News

3,47 Terabit DDoS-Attacke auf Microsofts Cloud-Plattform Azure gekontert

Großflächige DDoS-Attacken reißen einfach nicht ab. Nach dem PlayStation-Network im Jahr 2014 und Amazons Cloud AWS im Jahr 2020 musste Microsofts Cloud-Plattform Azure einem aktuellen Bericht zufolge eine rekordverdächtige DDoS-Attacke mit 3,47 Tbit/s in der Spitze überstehen, den das Unternehmen erfolgreich kontern konnte.

Microsoft Azure hält Rekord-DDoS-Angriff stand

Laut eines Berichtes zum Thema DDoS-Angriffe musste Microsoft in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 knapp 360.000 DDoS-Attacken gegen die eigene Infrakstruktur abschmettern. Darunter auch ein Angriff mit der Rekord-Bandbreite von 3,47 Terabit auf die Cloud-Plattform Azure. Noch nie zuvor sei eine solch hohe Bandbreite bei einer DDoS-Attacke gemessen worden, verrät Microsoft.

Der Angriff erfolgte im November 2021 auf den asiatischen Azure-Dienst. Dabei sollen 340 Millionen Datenpakete pro Sekunde auf die Server eingeprasselt sein, die von rund 10.000 Geräten zeitgleich ausgeführt wurden, die auf der ganzen Welt verteilt waren. Insgesamt soll der Angriff rund 15 Minuten gedauert haben.

Ob im Rahmen des Rekord-DDoS-Angriffs mehrere Attacken gleichzeitig stattfanden oder ob es einer einzelnen Gruppierung gelang, eine derartige Datenmenge zu realisieren, ist nicht bekannt. Allerdings sei es Microsoft gelungen, dank umfangreicher Schutzmaßnahmen den Traffic umzuleiten und zu verteilen, wodurch es keine Ausfälle bei der Cloud-Plattform Azure gegeben habe.

Microsoft: 2.000 Attacken pro Tag

Mit rund 360.000 DDoS-Angriffen in der zweiten Jahreshälfte 2021 auf Microsofts Infrastruktur habe es im Vergleich zum ersten Halbjahr eine Steigerung von satten 43 Prozent gegeben, wie aus dem Bericht hervorgeht.

Pro Tag soll es durchschnittlich rund 2.000 Attacken gegen das Unternehmen geben. Das markiert eine Steigerung von 40 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2021. Rund 54 Prozent aller DDoS-Attacken gegen Unternehmen fokussieren sich auf die USA, Europa hingegen kommt auf knapp sechs Prozent.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

9,485 Beiträge 2,616 Likes

Großflächige DDoS-Attacken reißen einfach nicht ab. Nach dem PlayStation-Network im Jahr 2014 und Amazons Cloud AWS im Jahr 2020 musste Microsofts Cloud-Plattform Azure einem aktuellen Bericht zufolge eine rekordverdächtige DDoS-Attacke mit 3,47 Tbit/s in der Spitze überstehen, den das Unternehmen erfolgreich kontern konnte. Microsoft Azure hält Rekord-DDoS-Angriff stand Laut eines Berichtes zum Thema DDoS-Angriffe musste … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"