News

Bundeskartellamt: Stellantis kann Share Now übernehmen

Das Bundeskartellamt hat die Übernahme von Share Now durch Stellantis freigegeben. Das von Mercedes und BMW betriebene Carsharingunternehmen ist damit bald Teil der Opel-Muttergesellschaft.

Keine Überschneidungen in den Tätigkeiten

Das Unternehmen Share Now ist durch den Zusammenschluss der Carsharingsparten von Mercedes und BMW entstanden: Car2Go und DriveNow wurden hier zusammengeschlossen. Bereits im Mai kündigten die beiden Konzerne an, das gemeinsame Tochterunternehmen an Stellantis verkaufen zu wollen. Die Prüfung des Bundeskartellamts hat nun ergeben, dass keine Überschneidungen in den Tätigkeitsbereichen bestehen. Zurückzuführen ist das darauf, dass Stellantis im Carsharingbereich bisher nicht in Deutschland aktiv ist. Angeboten wird das Stellantis-Carsharing bisher in Paris und Madrid. Share Now hingegen verfügt vor allem in Frankfurt, Stuttgart, Köln, Düsseldorf und München über große Marktanteile. Das Kartellamt sieht entsprechend keine Addition von Marktanteilen bezogen auf den deutschen Markt. Kartellamtschef Andreas Mundt erklärte ferner, dass auch darüber hinaus keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken bestünden.

Offene Schnittstellen müssen beibehalten werden

Im Rahmen der Fusion von DriveNow und Car2Go war von der Wettbewerbsaufsicht der EU-Kommission verfügt worden, offene Schnittstellen bereitzustellen: Das neugegründete Unternehmen Share Now musste damit garantieren, dass auch die Konkurrenz seine Fahrzeuge in ihren Apps anbieten könne. Dadurch sollte eine Abschottung und Monopolbildung verhindert werden. Stellantis muss dieser Verpflichtung weiterhin nachkommen. Für die Praxis bedeutet das, dass es aus Sicht der Endkunden zunächst keine größeren Veränderungen geben dürfte.

Ein Sprecher von Stellantis teilte unterdessen mit, dass die behördliche Genehmigung der Übernahme dem Unternehmen mittlerweile vorliege. Ein wichtiger Übernahmeschritt sei damit getan. Die Öffentlichkeit soll informiert werden, sobald die Übernahme endgültig vollzogen sei. Der Kauf des Carsharingunternehmens fügt sich nahtlos in die von Stellantis betriebene Strategie der Entwicklung weg von der Fokussierung auf Individualmobilität ein.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

5,985 Beiträge 1,872 Likes

Das Bundeskartellamt hat die Übernahme von Share Now durch Stellantis freigegeben. Das von Mercedes und BMW betriebene Carsharingunternehmen ist damit bald Teil der Opel-Muttergesellschaft. Keine Überschneidungen in den Tätigkeiten Das Unternehmen Share Now ist durch den Zusammenschluss der Carsharingsparten von Mercedes und BMW entstanden: Car2Go und DriveNow wurden hier zusammengeschlossen. Bereits im Mai kündigten die … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"