News

DeepCool AK620 DIGITAL Lesertest – das denkt ihr

Der CPU-Kühler AK620 DIGITAL von DeepCool beschäftigt uns schon seit einer ganzen Weile. Ausgestattet mit einem digitalen Bildschirm, der in Echtzeit über CPU-Temperatur und -Auslastung informiert, ist er ein echter Hingucker. Entsprechend groß war euer Interesse daran, an unserem Lesertest teilzunehmen. gogoman, Remser und ICanWinThis haben schließlich den Zuschlag erhalten und das Produkt genauestens unter die Lupe genommen. Was beim DeepCool AK620 DIGITAL Lesertest herausgekommen ist, fassen wir nachfolgend für euch zusammen.

Lieferumfang und Montage

Hinsichtlich der Lieferungen gab es bei keinem unserer drei Tester Probleme. Alle erhielten ihren neuen CPU-Kühler in einem gewöhnlichen Pappkarton mit bedruckter Banderole – wenig spektakulär, aber zuverlässig. Der Lieferumfang wurde in den Tests positiv bewertet. So stellt ICanWinThis etwa heraus, dass ein besonders langer Schraubendreher beigelegt wurde – was für die Montage einen großen Komfortvorteil darstellt. Auch PWM-Splitterkabel, Wärmeleitpaste und eine Installationsanleitung konnten vorgefunden werden. Festhalten lässt sich damit bis hierhin, dass DeepCool bei der Ausstattung des Pakets mitgedacht hat. Doch wie ist die Montage des CPU-Kühlers verlaufen?

Da der Kühler sich nicht nur auf aktuellen Sockeln von Intel und AMD, sondern auch auf älteren Modellen installieren lässt, finden sich in der Installationsanleitung Hinweise darauf, wie bei welchem Sockel vorzugehen ist. Die Unterschiede sind dabei zum Teil erheblich, sodass es sich lohnt, genau hinzusehen. Das Prinzip ist jedoch immer das gleiche: Über Löcher und Schrauben wird der Kühler mit der Backplate der CPU verbunden und über Stege befestigt. Darüber hinaus muss die im Lieferumfang enthaltene Wärmeleitpaste dünn auf die CPU aufgetragen und die Schutzfolie vom Kühler entfernt werden. gogoman weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Schlitze der von DeepCool gelieferten Schrauben ein wenig zu oberflächlich sind, sodass die Gefahr besteht, beim Festschrauben mit dem Schraubendreher abzurutschen. Hier ist also Vorsicht geboten. ICanWinThis macht darüber hinaus auf einen zweiten wichtigen Punkt aufmerksam: Während der Montage sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass alle Kabel frei bleiben und nach Möglichkeit bereits korrekt ausgerichtet werden – andernfalls kommt es später zu Problemen.

Im nächsten Schritt geht es nämlich darum, die Displayeinheit zu verbinden, wofür die bereits erwähnten Kabel benötigt werden. Wichtig ist hierbei, dass das Display korrekt ausgerichtet wird, da ein softwareseitiges Drehen der Anzeige nicht möglich ist. Ferner ist die Kabelverbindung mit dem Mainboard herzustellen.

Design und Verarbeitung

Im Zusammenhang mit der Montage lässt sich die Verarbeitungsqualität des CPU-Kühlers leicht feststellen. Diskrepanzen zwischen den einzelnen Lesertests gibt es hier nicht: Der AK620 DIGITAL von DeepCool ist hervorragend verarbeitet. Betont wurden dabei die Größe des Geräts sowie der Umstand, dass er mit seiner schwarzen Beschichtung edel aussieht. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch der von Remser vorgenommene Vergleich mit einem 17 Jahre alten Modell. In der Gegenüberstellung ist klar zu erkennen, dass heute mehr Wert auf die Optik gelegt wird. Gleichzeitig unterscheidet der grundsätzliche Aufbau der beiden Geräte sich kaum.

Rechts der AK620 DIGITAL.
Der AK620 DIGITAL ist recht groß und wuchtig.

Leistung

Getestet wurden durch unsere drei Lesertester jedoch nicht nur Optik, Verarbeitung und Montage, sondern auch und vor allem die Leistung des CPU-Kühlers. Zunächst muss der Kühler dafür vorbereitet werden. Über die kostenlose Software DeepCool-Digital lässt sich das Display einstellen. So ist es etwa ratsam, die standardmäßig auf Fahrenheit eingestellte Temperaturanzeige zu Celsius zu ändern. Ferner lässt sich ein Temperaturalarm aktivieren, der losgeht, sobald ein bestimmter Schwellenwert überschritten wird. Gogoman bemängelt in diesem Zusammenhang, dass die zur Verfügung stehenden Optionen nicht ausreichend seien. So ist es etwa nicht möglich, Taktfrequenz, Lüfterdrehzahl oder Uhrzeit auf dem Display anzeigen zu lassen. Remsers Fazit fällt ähnlich aus. Auch ICanWinThis hat Zweifel am Display: Er weist darauf hin, dass der PC sich bei Erreichen einer kritischen Temperatur sofort abschalten würde. Die Anzeige auf dem Display biete daher zumindest in dieser Hinsicht keinen greifbaren Vorteil, sodass es eher als Gimmick denn als nützlicher Bestandteil des Setups zu verstehen sei. Darüber hinaus macht gogoman noch einmal auf die fehlende Möglichkeit der softwareseitigen Anzeigendrehung aufmerksam. Wer ein Mainboard mit nicht standardisiertem Aufbau verwendet, wird damit leben müssen, dass die Displayanzeige auf dem Kopf steht und entsprechend schlecht ablesbar ist.

So sieht das Display aus.

Dennoch fallen die Bewertungen zum AK620 DIGITAL insgesamt sehr positiv aus: „Die Hauptaufgabe, nämlich das effektive Kühlen des Prozessors erledigt [der Kühler] mit Bravour“, schreibt ICanWinThis. Auch gogoman zieht ein positives Fazit, da der CPU-Kühler bei ihm selbst mit Overclocking keinerlei Probleme hatte. Auch Remser bewertet den AK620 DIGITAL hinsichtlich seiner Kühlleistung positiv. Der vergleichende Test mit dem 17 Jahre alten Modell zeigte bei ihm einen leichten Vorteil auf Seiten des neuen DeepCool-Kühlers. Angemerkt wird hier jedoch, dass die sehr guten Kühlleistungen bei starker Auslastung mit einer deutlichen Lautstärkezunahme erkauft werden.

Fazit zum DeepCool AK620 DIGITAL

Abschließend kann damit festgehalten werden, dass der AK620 DIGITAL in unserem Lesertest mit seiner guten Kühlleistung überzeugen konnte. Auch die Optik des Geräts wurde durchgehend positiv bewertet. Leichte Abzüge gibt es lediglich für das Display, das nur mit Software nutzbar ist, keine Anzeigendrehung erlaubt und nur relativ wenige Werte anzeigen kann.

Hier geht es zu den ausführlichen Lesertests.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

14,358 Beiträge 3,205 Likes

Der CPU-Kühler AK620 DIGITAL von DeepCool beschäftigt uns schon seit einer ganzen Weile. Ausgestattet mit einem digitalen Bildschirm, der in Echtzeit über CPU-Temperatur und -Auslastung informiert, ist er ein echter Hingucker. Entsprechend groß war euer Interesse daran, an unserem Lesertest teilzunehmen. gogoman, Remser und ICanWinThis haben schließlich den Zuschlag erhalten und das Produkt genauestens unter die Lupe genommen. Was dabei herausgekommen ist, fassen wir nachfolgend für euch zusammen. Lieferumfang und Montage Hinsichtlich der Lieferungen gab es bei keinem unserer drei Tester Probleme. Alle erhielten ihren neuen CPU-Kühler in einem gewöhnlichen Pappkarton mit bedruckter Banderole – wenig spektakulär, aber zuverlässig. Der … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"