News

Medion Akoya E4254: Mittelklasse-Laptop ab 13. Dezember bei Aldi

Aldi-Süd wird ab dem 13. Dezember den Laptop „Akoya E4254“ von Medion anbieten. Das Gerät wartet unter anderem mit einem 14-Zoll-Display auf. Besonders viel Leistung verspricht es zwar nicht – für einen Office-Laptop ist das Medion-Modell jedoch vergleichsweise günstig.

Beeindrucken will Medion mit dem Akoya E4254 nicht. Das Gerät verfügt weder über einen herausragend leistungsstarken Prozessor noch über sonstige erstaunliche Komponenten. Es ist jedoch erstaunlich günstig und gut für den gewöhnlichen Office- und Surf-Betrieb geeignet. Die preisbewusste Zielgruppe des Discounters wird mit dem Gerät also gezielt angesprochen.

Angetrieben wird das mit einem Gewicht von rund 1,4 Kilogramm vergleichsweise leichte Gerät vom Quadcore-Prozessor „Pentium Silver N5000“ aus dem Hause Intel. Integriert ist die Grafikeinheit „Intel UHD Graphics 605“. Für aufwendige und grafikintensive Anwendungen ist der Laptop nicht geeignet. Übliche Office-Anwendungen stellen hingegen kein Problem dar. Vier GB DDR4-RAM und 64 GB Flashspeicher runden die Ausstattung ab. Der Laptop bietet Platz für eine weitere SSD, die bis zu 512 GB fassen darf. Diese muss jedoch separat gekauft werden. Über Lüfter verfügt er nicht, was für einen leisen Betrieb sorgt.

Das Display des Geräts ist vierzehn Zoll groß und löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Entsperrt werden kann der mit einem 180-Grad-Scharnier ausgestattete Laptop mit Hilfe des integrierten Fingerabdrucksensors, welcher mit dem Programm „Hello“ von Windows verbunden ist. Das Betriebssystem Windows 10 in der Home-S-Version ist indes vorinstalliert, wobei der einschränkende S-Modus deaktiviert werden kann.

Eingebaute Lautsprecher mit Dolby-Zertifizierung, Bluetooth-Unterstützung, ein USB-C-Anschluss mit DisplayPort-Funktionalität, ein Jahresabo für Windows-Office, ein 2-Zellen-Akku und WLAN-Konnektivität machen das Gerät weiterhin attraktiv.

Zu haben ist der Medion-Laptop ab dem 13. Dezember bei Aldi-Süd. Er kostet 299 Euro und ist somit vergleichsweise günstig.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"