News

Philips M5000er-Serie ab sofort verfügbar

Philips hat eine nagelneue Monitor-Serie angekündigt. Mit der M5000-Serie sollen laut Angaben des US-Elektronikherstellers insbesondere E-Sport-Fans voll auf ihre Kosten kommen.

Maßgeschneidert für moderne Grafikkarten und Konsolen

Die Hardware in Gaming-PCs wird immer leistungsstärker. Allerdings bringt diese auch nur dann etwas, wenn man einen passenden Monitor für hochwertige Bildwiedergabe hat. Nun scheint Philips genau diese Sparte mit seiner nagelneuen M5000er-Serie bedienen zu wollen. Besonders spannend dabei ist, dass der Hersteller offensichtlich nicht nur PC-Gamer bedienen möchte. Auch die Next-Gen-Konsolen hat das Unternehmen im Blick. Schließlich kommen mit dem 27M1N5200PA und dem 32M1N5800A gleich zwei neue Monitore in den Handel. Dabei haben beide Modelle ihre ganz eigenen Vorzüge. Während der etwas kleinere 27M1N5200PA auf eine hohe Bildwiederholrate setzt, möchte der 32M1N5800A seinerseits mit seiner schieren Größe und einer hohen Auflösung punkten.

Philips 27M1N5200PA ist perfekt für Gaming geeignet

Für eingefleischte Gamer ist vor allem der Philips 27M1N5200PA interessant. Das liegt allen voran an dem speziellen Fast-IPS-Panel, welches der Hersteller hier verbaut. Dieses ist zwar kleiner als beim größeren Modell, dafür bekommt man hier aber auch eine Bildwiederholrate von 240 Hz geboten. Von diesen soll man vor allem in schnellen E-Sport-Partien profitieren können. Insbesondere die hohe Hertzzahl verspricht selbst bei schnellen Partien gestochen scharfe Bewegtbilder ohne Verzerrungen. In Kombination zur Latenz von gerade einmal 0,5 ms verspricht dies erfolgsversprechende Multiplayer-Schlachten.

Insbesondere störenden Effekten wie Blurring oder gar Ghosting möchte Philips damit den Kampf ansagen. Der Philips 32M1N5800A mag zwar eine geringere Bildwiederholrate bieten als der 27-Zoller, doch die übrigen Daten klingen verheißungsvoll. Neben einer 4K UHD Auflösung dürften die 144 Hz wohl Durchschnittsnutzern mehr als nur genügen. Insbesondere im Homeoffice soll der 32M1N5800A punkten können. Angesichts seiner schieren Größe ist das mehr als nachvollziehbar. Schließlich dürfte er damit nicht nur bei Videokonferenzen punkten. Auch im Bereich des Multitaskings versprechen die 32 Zoll eine tolle Übersicht.

Philips 32M1N5800A ist optimal für das Homeoffice

Der 32M1N5800A soll nicht nur aufgrund seiner Größe für das Homeoffice geeignet sein. Obendrein spendiert Philips dem Monitor ein paar praktische Features, die bei der Arbeit sehr gerufen kommen. Da wäre zum einen MultiView. Dieses eröffnet die Möglichkeit, dass man gleich mehrere Quellen anschließen kann. Dank Picture-by-Picture behält man dabei die Übersicht. Insbesondere Personen, die während der Arbeit regelmäßig mit viel Multitasking konfrontiert werden, dürften davon profitieren.

Das Design des größeren Philips 32M1N5800A ist nicht vom kleineren 27 Zoller zu unterscheiden. (Bild: Philips)

Das hübsche Design teilen sich die beiden Monitore im Übrigen. So bekommt man hier zwei nahezu randlose Monitore geboten. Den Standfuß fertigt Philips nach eigenen Angaben aus Metall. Dieses soll nicht nur hochwertig aussehen, sondern auch für einen stabilen Stand sorgen. Obendrein soll er im Bereich der Ergonomie überzeugen könne, indem er sich individuell anpassen lässt. Dank integriertem Kabelmanagement soll man auch nicht unter Kabelsalat leiden müssen.

Preis und Verfügbarkeit

Wer derzeit ohnehin gerade auf der Suche nach einem neuen Monitor für das Homeoffice oder Gaming ist, sollte durchaus mal einen Blick auf die beiden neuen Bildschirme von Philips werfen. Den Philips 27M1N5200PA kannst du dir schon jetzt zu einer UVP von 409,00 Euro sichern. Auf der offiziellen Webseite von Philips kann man ab sofort zuschlagen. Für den größeren Philips 32M1N5800A fällt eine UVP von 979,00 Euro an. Dieser soll noch im März an den Start gehen.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

4,150 Beiträge 1,549 Likes

Philips hat eine nagelneue Monitor-Serie angekündigt. Mit der M5000-Serie sollen laut Angaben des US-Elektronikherstellers insbesondere E-Sport-Fans voll auf ihre Kosten kommen. Maßgeschneidert für moderne Grafikkarten und Konsolen Die Hardware in Gaming-PCs wird immer leistungsstärker. Allerdings bringt diese auch nur dann etwas, wenn man einen passenden Monitor für hochwertige Bildwiedergabe hat. Nun scheint Philips genau diese … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"