Smartphones, Tablets & Wearables

Unkraut bestimmen: Die besten Apps für Hobby-Gärtner

Ganz davon abgesehen, dass Unkraut nicht nur optisch kein schöner Anblick ist, es kann deinen Pflanzen im Garten auch wichtige Nährstoffe entziehen. Deshalb ist es umso wichtiger, die ungebetenen Gäste schnellstmöglich zu entfernen, um ein gesundes Wachstum der Gewächse zu ermöglichen, die du hegst und pflegst. Allerdings ist es nicht immer einfach, Unkraut von nützlichen Pflanzen zu unterscheiden. Das fällt selbst professionellen Gärtnern oft nicht leicht. Jetzt aber die gute Nachricht: Du musst kein ausgebildeter Botaniker sein, um in deinem Garten Unkraut zu bestimmen. Mit der richtigen App kannst du auch als Laie mit grünem Daumen den lästigen Pflanzen, die deinen Garten erobern, zu Leibe rücken.

Unkraut bestimmen: Die Spreu vom Weizen trennen

Bevor wir allerdings damit beginnen, dir ein paar Apps vorzustellen, die dir dabei helfen, Pflanzen zu erkennen und Unkraut zu bestimmen, möchten wir dir ein paar allgemeine Tipps geben, wie du Unkräuter identifizieren kannst:

  1. Wirf einen Blick auf die Blätter: Unkraut lässt sich in der Regel anhand der Form und Größe der Blätter erkennen. Pflanzen, die breite, runde oder herzförmiges Laub haben, werden in der Regel nicht als Unkraut betrachtet. Andererseits weisen Unkräuter meist lange Blätter mit gezackten Rändern auf.
  2. Außerdem kannst du das Wurzelsystem untersuchen: Während die meisten erwünschten Pflanzen faserige Wurzeln haben, die sich horizontal ausbreiten, hat Unkraut oft eine einzige Pfahlwurzel, die gerade nach unten wächst.
  3. Die Häufigkeit kann auch ein Indiz sein: Unkraut vermehrt und breitet sich schnell aus. Wenn du in deinem Garten viele Pflanzen mit denselben Merkmalen findest, stehen die Chancen gut, dass du ein Unkraut identifiziert hast.

Mit diesen Tipps kannst du jetzt ganz einfach zierende oder nützliche Pflanzen von den weniger attraktiven und nützlichen Unkräutern in deinem Garten unterscheiden. Natürlich treffen diese Eigenschaften nicht immer zu, aber immerhin hast du jetzt Anhaltspunkte, die dir dabei helfen, die Suche einzugrenzen. Da du dich nun mit den wesentlichen Merkmalen der Unkrauterkennung vertraut gemacht hast, ist es an der Zeit, sich einige coole Apps zur Pflanzenerkennung anzusehen.

1. Pl@ntNet

Das Citizen-Science-Projekt Pl@ntNet ist eine der beliebtesten Apps zur Identifizierung von Pflanzen und damit auch zur Bestimmung von Unkraut, die sowohl für Android als auch für iOS verfügbar ist. Pl@ntNet verfügt nicht nur über eine große Bilderdatenbank, du hast auch die Möglichkeit, eigene Schnappschüsse direkt über die App zu erstellen oder von Pflanzen hochzuladen. Teile der App mit, welcher Bestandteil des Fotos am aussagekräftigsten ist und schon gleicht Pl@ntNet zum Beispiel das Blatt oder die Blüte mit der bestehenden Datenbank ab. Im Nu erhältst du ein Ergebnis mit vielen Details zur identifizierten Pflanze. Darüber hinaus ist die App in der Lage, die Suche durch Freigabe der Standortdaten zu verfeinern. So können bestimmte Spezies aus den Ergebnissen ausgeschlossen oder invasive Arten erkannt werden. Die App lebt von ihrer Community und ist deshalb frei zugänglich, im vollen Umfang nutzbar und werbefrei.

Pl@ntNet auf einen Blick:

  • rund 30.000 Pflanzen in der Datenbank
  • intuitive Benutzeroberfläche
  • umfangreiche Suche
  • frei zugänglich, im vollen Umfang nutzbar und werbefrei (Citizen-Science-Projekt)
  • auf Android und iOS verfügbar
Unkraut bestimmen mit Pl@ntNet
Mit dem Citizen-Science-Projekt Pl@ntNet Unkraut frei zugänglich und werbefrei bestimmen

2. LeafSnap

Eine umfangreichere Datenbank liefert die App LeafSnap. Inzwischen sind laut Entwickler rund 90 % aller bekannten Baum- und Pflanzenarten indexiert. Du hast die Möglichkeit, z. B. nach dem Artnamen oder nach Merkmalen wie der Blattform zu suchen. Allerdings kannst du auch nach bestimmten Schlüsselbegriffen suchen und deine Suche damit eingrenzen. Ähnlich wie bei Pl@ntNet kannst du aber auch ganz bequem Fotos hochladen sowie direkt über die App erstellen und die Datenbank diese Aufgabe für dich übernehmen lassen. Zu den zahlreichen Features gehören unter anderem ein Pflanzentagebuch, mit dem du das Wachstum deiner Pflanzen dokumentieren kannst und ein Pflegekalender, der Infos und Tipps bereithält, welche Pflanze, welche Bedürfnisse hat.

LeafSnap auf einen Blick:

  • enthält laut Entwicklern rund 90% aller bekannten Baum- und Pflanzenarten in der Datenbank
  • hohe Benutzerfreundlichkeit
  • vielfältige Identifizierungsmöglichkeiten
  • freier Zugang, aber eingeschränkte Funktion in der Gratis-Version (finanziert durch Werbung und In-App-Käufe – 1,99 € bis 21,99 €)
  • auf Android und iOS verfügbar
Unkraut bestimmen mit LeafSnap
LeafSnap hält zusätzliche Features für Hobbygärtner bereit.

3. PictureThis Pflanzen bestimmen

Ganz egal, ob du wunderschöne Wildblumen oder eben Unkraut bestimmen möchtest, diesen Zweck erfüllt auch die App PictureThis Pflanzen bestimmen ganz wunderbar. Da PictureThis eine englischsprachige App ist, ist die deutsche Übersetzung teilweise nicht perfekt. Nachdem du dich registriert hast, kannst du ein Foto von einer Pflanze machen und die Ergebnisse mit anderen ähnlichen Pflanzen vergleichen. Außerdem gibt es eine Karte, die zeigt, wo sich diese Pflanzen befinden, sowie zusätzliche Informationen, z. B. wie man sie richtig pflegt, woher ihr Name stammt und für welche Krankheiten sie möglicherweise anfällig sind. Bitte beachte, dass diese App viel Werbung enthält und dass die kostenlose Testversion nach einer Woche automatisch in ein kostenpflichtiges Abonnement umgewandelt wird.

PictureThis Pflanzen bestimmen auf einen Blick:

  • tausende Pflanzenarten in der Datenbank enthalten
  • reichlich Informationen zu den einzelnen Pflanzenarten
  • umfangreiche Suche
  • Gratis-Testversion für 7 Tage, aber sehr viel Werbung (In-App-Käufe von 1,99 € bis 54,99 €)
  • auf Android und iOS verfügbar
Unkraut bestimmen mit der App PictureThis Pflanzen erkennen
Die App „PictureThis Pflanzen erkennen“ enthält viele Informationen zu einzelnen Pflanzenarten

Unkraut bestimmen mithilfe einer App?

Prinzipiell eignen sich alle hier vorgestellten Apps hervorragend, um Pflanzen in der Natur zu identifizieren oder im Garten Unkraut bestimmen zu können. Unserer Meinung nach, ist jedoch die App Pl@ntNet an dieser Stelle besonders hervorzuheben, da diese im Rahmen eines Citizen-Science-Projekts realisiert wird und eine unglaubliche Fülle an Informationen bereithält. Zudem ist sie für jeden frei zugänglich, im vollen Umfang nutzbar und verzichtet auf jegliche Werbung – eine ganz tolle Sache. LeafSnap und PictureThis halten allerdings ein paar mehr Features bereit, solltest du höhere Ansprüche haben. Vielleicht probierst du die Apps einfach mal aus.

Ein Wort noch zum Schluss: Egal, für welche App du dich entscheidest, denke immer daran, sicher und respektvoll mit der Natur umzugehen. Achte darauf, dass du bei einer Entdeckungstour jenseits des Gartens (oder vielleicht sogar in deinem Garten) keine Wildtiere störst oder natürliche Lebensräume beschädigst. Viel Glück bei deinen Abenteuern zur Pflanzenbestimmung und viel Erfolg beim Unkraut bestimmen.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

9,272 Beiträge 2,616 Likes

Ganz davon abgesehen, dass Unkraut nicht nur optisch kein schöner Anblick ist, es kann deinen Pflanzen im Garten auch wichtige Nährstoffe entziehen. Deshalb ist es umso wichtiger, die ungebetenen Gäste schnellstmöglich zu entfernen, um ein gesundes Wachstum der Gewächse zu ermöglichen, die du hegst und pflegst. Allerdings ist es nicht immer einfach, Unkraut von nützlichen … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"