PC- & Konsolen-Peripherie

ASUS TUF GAMING H7 – 7.1 Headset für PC und Konsolen im Test

Die ASUS TUF-Serie positioniert sich im Markt der Budget-Produkte, verspricht aber darüber hinaus trotzdem eine gehobene Qualität. Neben Mainboards, Monitoren, Notebooks, Wasserkühlungen, Netzteilen und weiteren Komponenten sind auch Headsets im Angebot. Heute testen wir für euch das Gaming-Headset H7. Neben einer 7.1 Surround-Funktion verspricht es einen verbesserten Komfort für Brillenträger und eine Kompatibilität mit der PlayStation und XBOX.

Spezifikationen

Anschluss USB oder 3,5 mm Klinke
Kompatibilität PC, PlayStation 4, Playstation 5, XBOX ONE
Treiber 53 mm, Neodym-Magnet
Kopfhörerfrequenz 20 ~ 20000 Hz
Mikrofoncharakteristik omnidirektional/unidirektional
Mikrofonfrequenz 50 ~ 10000 Hz
Gewicht 390 g
Preis € 45,90 *

Lieferumfang und Verarbeitung

Das Headset wird in einer durchsichtigen Verpackung aus Kunststoff geliefert. Diese ist natürlich auffällig – besonders für den lokalen Handel im Elektronikmarkt. Die Zielgruppe mit PC- und Konsolenspielern wird natürlich passend angesprochen.

Im Karton finden wir neben dem Headset das Mikrofon, eine Anleitung und ein Verlängerungskabel für den AUX-Stecker. Neben dem USB-Dongle haben wir so die Möglichkeit, das Headset direkt per AUX anzuschließen. So ist eine Nutzung direkt über den Playstation-Controller möglich.

Unsere Version ist primär in Schwarz gehalten und mit einigen roten Akzenten versehen. Die Naht des Kopfbügels und die Ohrmuscheln enthalten rote Elemente, die das gesamte Headset optisch aufwerten.

Das Headset ist mit einem Kopfband versehen, dass sich auf die eigene Kopfgröße anpasst. Der Metallbügel darüber sorgt für die nötige Stabilität. Ein „TUF GAMING“-Schriftzug, sowie das TUF-Logo zieren die Befestigung der Ohrmuscheln am Bügel. Die Befestigung dieser ist recht starr, große Möglichkeiten, das Headset zu verstellen sind nicht vorhanden – lediglich das Band sorgt für die Anpassung. Das Headset lässt sich mit kleinen, aber auch großen Köpfen bequem tragen und fühlt sich trotz der 390 Gramm Gewicht sehr leicht an – auch hier hilft der Kopfbügel.

Eine kleine Verstellmöglichkeit wäre trotzdem sehr schön gewesen – gerade bei den Grenzbereichen mit sehr kleinen und sehr großen Köpfen wird es etwas unschön, da die Ohrmuscheln nicht mehr ideal am Kopf anliegen.

In der Ohrmuschel befindet sich ebenfalls ein „TUF“-Schriftzug, ebenso wie auf dem Kopfband.

Das Band, sowie die Ohrpolster sind sehr weich – auch längere Gamingsessions sind ohne Probleme möglich. Durch den Stoffbezug der Polster werden diese auch nicht besonders warm – auch nach einigen Stunden bleibt es gemütlich. Das benötigte Kabel wird durch das Kopfband geführt – dies ist zwar sichtbar, wird beim Tragen des Headsets jedoch nicht bemerkt.

Am Headsetkabel befindet sich ein kleiner Controller – mit diesem lässt sich das Mikrofon stummschalten und  die Lautstärke anpassen. Dieser besitzt zusätzlich einen Clip – mit diesem kann man den Controller fixieren, so stört dieser in keinem Fall.

Zusammengefasst – die Verarbeitung passt, der Tragekomfort ist auf jeden Fall gegeben. Von unserer Seite gibt es hier keine Kritikpunkte.

Wiedergabequalität und Alltagstest

Für den primären Test haben wir das Headset am PC genutzt – somit bleibt die Vergleichbarkeit mit anderen Headsets besser gegeben. Das Headset benötigt für die Funktion keine weitere Software – mit der Armoury Crate Software von ASUS kann man bei Bedarf jedoch Equalizer etc. anpassen. Interessanterweise wird der Controller beim Anstecken als H5 erkannt – dies stört jedoch nicht weiter.

Durch den bequem Sitz lässt sich das Headset im Alltag gut tragen – sowohl beim reinen Musikhören, aber auch beim Zocken. Zwar ist das Headset geschlossen gehalten, dennoch isoliert es den Sound nicht komplett. So kann man durchaus Außengeräusche wahrnehmen, wenn keine oder leise Geräusche wiedergegeben werden. Den besonders hervorgehobenen „Brillenkomfort“ können wir jedoch nicht bestätigen – die Brille ist, wie bei den meisten anderen Headsets auch, merkbar. Wenn es euch mit anderen Headsets stört, werdet ihr auch mit diesem Headset nicht 100% glücklich.

Der generelle Klang ist weitestgehend unauffällig – in unseren Augen ist dies, besonders für ein Gaming-Headset, durchaus positiv.

Die Abstimmung aus Bässen und Höhen ist gelungen. Die Bässe sind präsent, jedoch übertönen diese nicht alles. Auch für Musik eignet sich das Headset – die Höhen und Mitten sind recht klar, auch bei lauteren Songs wird nichts verzerrt. Leider fallen diese in manchen Szenarien etwas flach aus, sodass es ggf. etwas blechern oder verwaschen klingen kann. Für den typischen Nutzer ist das Headset soundtechnisch jedoch mehr als passend.

Das beworbene 7.1-Feature wird über den USB-Dongle gesteuert und ist somit leider nur am PC nutzbar. Das ganze Soundprofil wird etwas basslastiger, aber auch runder, zusätzlich ist die Wahrnehmung und Ortung der Gegner, z. B. in Shootern, subjektiv präziser und einfacher geworden.

Aufnahmequalität

Auch bei der Mikrofonqualität schneidet das Headset recht solide ab. Natürlich macht man bei einem Headset immer Abstriche – wer streamen möchte wird sich in der Regel schnell nach einem dedizierten Mikrofon umsehen – aber für das tägliche Kommunizieren mit Freunden und Mitspielern ist dies durchaus brauchbar. Die Stimme wird verständlich und überwiegend ordentlich dargestellt – die Kommunikation ist gesichert. Wir hätten uns bei einem kabelgebundenen Headset dieser Preiskategorie ein etwas besseres Mikrofon erhofft, dennoch kann man mit diesem arbeiten.

Schön ist hier das abnehmbare Mikrofon. So kann man es bei einem Defekt austauschen. Auch die Flexibilität ist super – je nach Lautstärke und Sprechverhalten kann man es an den idealen Ort platzieren.

Um euch hier einen kurzen Eindruck zu verschaffen, haben wir ein kurzes Testvideo aufgenommen:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Nutzung an der PS4

Durch den verfügbaren AUX-Anschluss ist dieses Headset auch an der Playstation nutzbar. Natürlich – einige Headsets sind per PS4 nutzbar – hier haben wir jedoch den entscheidenden Vorteil, dass der Controller mit dem Mute-Knopf und der Lautstärkeanpassung direkt am Kabel montiert ist. Häufig sind diese Schalter direkt am Controller (oder gar nicht!) montiert – das macht die Nutzung an der Konsole etwas mühselig.

Zwar muss man auf  den virtuellen 7.1 Sound verzichten, kann sonst aber sorgenfrei das Headset verwenden. Der Sound ist weiterhin solide, nur das Mikrofon leidet an einem leicht erhöhten Grundrauschen gegenüber der Verbindung mit dem USB-Dongle. Dennoch – das Headset schlägt sich auch an der Konsole gut!

Fazit

Zusammengefasst – das Headset macht einen soliden Eindruck. Sowohl mikrofon- als auch klangtechnisch gibt es keine großen Schwächen, dennoch haut es uns auch nicht vom Hocker. In der mittleren Preisklasse reiht es sich ordentlich ein, dennoch könnte der Preis etwas tiefer sein. Mit dem Gesamtpaket macht man jedoch nichts falsch.

Besonders die Kompatibilität und die Steuerungsmöglichkeiten an Konsolen machen das Headset auf jeden Fall interessant, wenn man ein einzelnes Headset für den PC und die Konsole nutzen möchte – die meisten Konkurrenzprodukte positionieren sich meist für eine der beiden Kategorien. Für den aufgerufenen Preis gibt es tendenziell Produkte, die eine der beiden Möglichkeiten minimal besser abbilden, der Zusammenschluss ist hier jedoch interessant.

Wir vergeben den Silver Award – den hat sich das Headset vollkommen verdient. Besonders, wenn man das Headset im Angebot findet, sollte man dies durchaus bei seiner Kaufentscheidung berücksichtigen, mit dem Headset wird man auf jeden Fall nicht unglücklich.

ASUS TUF GAMING H7

Verarbeitung
Tragekomfort
Soundqualität
Aufnahmequalität
Ausstattung
Preis-Leistungs-Verhältnis

89/100

Ein solides Allrounder-Headset - falls ihr ein Headset sucht, welches ihr sowohl mit der Playstation, als auch mit dem PC nutzen möchtet, macht ihr hier nichts falsch!

ASUS TUF Gaming H7 im Preisvergleich



€ 45,90
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Tom Hackmann

Bereits in jungen Jahren ist Gaming zur Leidenschaft geworden. Durch diesen Einstieg ist mein Interesse an PC-Hardware entstanden - so habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und verfasse nicht nur Testberichte, sondern arbeite auch Vollzeit in der IT.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

3,485 Beiträge 1,474 Likes

Die ASUS TUF-Serie positioniert sich im Markt der Budget-Produkte, verspricht aber darüber hinaus trotzdem eine gehobene Qualität. Neben Mainboards, Monitoren, Notebooks, Wasserkühlungen, Netzteilen und weiteren Komponenten sind auch Headsets im Angebot. Heute testen wir für euch das Gaming-Headset H7. Neben einer 7.1 Surround-Funktion verspricht es einen verbesserten Komfort für Brillenträger und eine Kompatibilität mit der … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"