Betriebssysteme, Programme & Web

Magix Music Maker 2017 im Test

Für Hobbymusiker und professionelle Musiker gibt es verschiedene Musiksoftware auf dem Markt. Viele davon sind stark überteuert und kaum einsteigerfreundlich. Magix möchte diesem entgegenkommen und bietet mit dem Magix Music Maker schon seit Jahren eine einsteigerfreundliche Musiksoftware. Wir haben die Premium-Version für euch getestet.

Der Aufbau

Sobald man den Magix Music Maker startet, fällt sofort auf, dass die Oberfläche recht simpel und übersichtlich gehalten wurde. Die Oberfläche teilt sich in drei wichtige Bereiche ein. Der erste Bereich ist eine Drag’n’Drop-Fläche für Loops oder Instrumente. Der zweite Bereich links davon beinhaltet die Loops und Instrumente. Und bei dem dritten Bereich handelt es sich um die Oberfläche für das Keyboard, Effekte und den Inspektor.

musicmaker_1

Der Einstieg

Wer zum ersten mal mit dem Magix Music Maker 2017 arbeitet wird sich sofort wohlfühlen und nicht überfordert. Der Music Maker bietet zahlreiche Tutorials für Anfänger. Wer sich ohne Tutorials selbst einarbeiten möchte, wird ebenfalls ohne Probleme schnell sein Ziel erreichen. Wer mit echten Instrumenten, wie einem MIDI-Keyboard, arbeitet, steckt dies vor dem Start ein. Der Music Maker erkennt es beim Start automatisch und ihr müsst euch nicht durch Einstellungen klicken.

Vergleich der Magix Music Maker Versionen

Magix Music Maker Magix Music Maker Live Magix Music Maker Premium
5.000 Sounds & Loops 6.000 Sounds & Loops 8.000 Sounds & Loops
Kostenlose Zusatzapp (Basis) Kostenlose Zusatzapp (Erweitert) Kostenlose Zusatzapp (Erweitert)
6 Soundpools (Dubstep, Hip Hop, Techno, Rock Pop, Jazz, Deep House) 8 Soundpools (zusätzlich Trap und Brasil 66) 12 Soundpools (Exklusiv: Score, Chillout, Dance, Ambient)
6 virtuelle Instrumente 9 virtuelle Instrumente 12 virtuelle Instrumente
99 Spuren Unbegrenzte Spuren Unbegrenzte Spuren
Grundlegende Audioeffekte Erweiterte Effekte & Mastering-Plug-ins Professionelle Effekte & Mastering-Plug-ins
Live-Pad-Modus mit 30 Live Sets Live-Pad-Modus mit 30 Live Sets
Preis 59,99 € Preis 99,99 € Preis 129,99 €

Instrumente und Sounds

Die Premium Version des Magix Music Maker verfügt über 8000 Soundloops und 12 virtuelle Instrumente. Wer was Orchestrales machen möchte, macht was Orchestrales. Wer aber lieber was Rockiges erstellen möchte, erstellt einfach was Rockiges. Im Magix Music Maker kann man seiner musikalischen Kreativität freien Lauf lassen und aus den vorhanden Soundloops spannende Lieder erstellen. Und dank den Soundloops kann man auch ohne Vorkenntnisse ein Lied erstellen.

Wer schon etwas weiter ist, kann sich den 12 virtuellen Instrumenten widmen. Von einer Orgel bis hin zu einem Drum Pad ist alles dabei. Wer Midi-Instrumente besitzt, kann diese ohne Probleme mit dem Magix Music Maker benutzen. Sollte man keine Midi-Instrumente haben, so kann man alles über den Inspektor einstellen und erstellen. Wer auf den Inspektor verzichten möchte, kann als Alternative auch das virtuelle Keyboard nutzen.

musicmaker_inspektor

Fazit

Der Magix Music Maker besitzt zahlreiche Werkzeuge, mit denen man allerhand Musik machen kann. Für Anfänger ist der Einstieg in den Music Maker einfach gestaltet. Ich habe trotz einer längeren Pause vom Music Maker alles wieder gefunden.

Was mir persönlich noch fehlt, ist eine Möglichkeit Beats zu erstellen. Der Magix Music Maker besitzt umfangreiche Inhalte. Wem die Inhalte nicht reichen oder nichts für den persönlichen Geschmack dabei ist, kann sich für wenig Geld Loops und Instrumente nachkaufen. Wer noch unsicher ist, kann den Magix Music Maker 30 Tage testen und sich selber überzeugen lassen. Dank Plugin- und Mod-Support kann die Community für den Magix Music Maker eigene Plugins, Loops oder Effekte entwickeln, mit denen ihr eure Lieder ebenfalls verbessern und anpassen könnt. Von uns gibt es eine Kaufempfehlung.

https://www.youtube.com/watch?v=1qJtty_8RaE

Bewertung86

Magix Music Maker 17 Premium

Einstieg
Umfang
Tools & Plugins
Preis

Einfach Musik erstellen zum kleinen Preis

Der Magix Music Maker 2017 bietet nach wie vor die Möglichkeit kinderleicht professionelle Musik zu erstellen und das für einen kleinen Preis.

MAGIX Music Maker 2017 im Preisvergleich



€ 99,52
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"