Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

Vacos Baby Monitor im Test – 720p auf 5″ mit verstellbarer Linse

Für frisch gebackene Eltern ist es mittlerweile nahezu Standard geworden das Kind mit einem Babyphone zu überwachen. Davon bietet der Markt mittlerweile eine große Produktpalette an verschiedenen Monitoren und Kameras an, wodurch es natürlich auch zum Vergleich verschiedenster Anbieter kommt. Im Prinzip funktioniert ein Baby Monitor ähnlich wie eine Überwachungskamera, kommt allerdings noch mit einem separaten Monitor. Wir haben uns in diesem Test den Baby Monitor von Vacos angesehen. Was es kann und wie es euch helfen kann, erfahrt ihr in diesem Test.

Vacos Baby Monitor: Technische Daten

Auflösung 720p
Bildschirmgröße 5″
Akkukapazität 4000 mAh
Akkulaufzeit Bis zu 12 Stunden
Verstellbare Linse Ja
Material Kunststoff
Reichweite 300m
Zoom Bis zu 2x
Preis € 159,99 *

Vacos Baby Monitor: Verpackung

Vacos hat bei der Verpackung versucht, sich die typischen Farbtöne für Babyzubehör zu Nutze zu machen. Das Babyblau und das Weiß erinnern stark an die Hülle von Windeln. Die Vorderseite zeigt die Kamera mit den mitgelieferten Elchohren und das 5″-Display. Auf den anderen Seiten bekommen wir Informationen über die verschiedensten Funktionen der Babycam und eine kurze Vorstellung des Herstellers Vacos.

Vacos Baby Monitor: Lieferumfang

Wer sich für den Kauf des Vacos Babyphones entscheidet erhält:

  • Verstellbare Kamera
  • 2 verschiedene Aufsätze für Kamera (Gelb und Pink)
  • 5″ Display
  • 2x Netzteil (Für Kamera und Display)
  • Wandhalterung + Schrauben und Dübel
  • Bedienungsanleitung

Es wird alles mitgeliefert was benötigt wird, um das Babyphone problemlos zu nutzen. Die Wandhalterung kann bei Bedarf verwendet werden, muss es aber natürlich nicht. Sofern man für die Kamera allerdings keinen guten Abstellplatz im Kinderzimmer hat, macht diese durchaus Sinn und lässt sich auch leicht montieren. Die Bedienungsanleitung erklärt Schritt für Schritt die Einrichtung des Baby Monitors, jedoch ist es sehr einfach und verständlich aufgebaut, sodass häufig nicht mal der Blick in die Anleitung notwendig ist.

Einrichtung des Vacos Babyphone

  • Schnelle und automatische Verbindung beider Geräte

Bevor ihr den Monitor in Betrieb nehmt, gibt Vacos gleich auf dem Display den Hinweis, dass das Gerät zunächst vollständig für ca. 6-7 Stunden aufgeladen werden sollte. Nachdem das erledigt ist, kann es auch an die Einrichtung gehen. Die Kamera bleibt am Netz angeschlossen, während das Display auch getrennt werden kann. Nachdem man nun beides einschaltet, verbinden sich beide Geräte sehr zügig miteinander. Das Menü ist zunächst auf Englisch, welches man aber auch verstellen kann, sofern es einen stört. Nun kann man das Babyphone bereits in vollem Umfang nutzen. Wer gerne mit der Wandhalterung arbeiten möchte, muss diese natürlich zunächst an der Wand befestigen und kann anschließend bequem die Kamera anhängen.

Vacos Baby Monitor Test: Funktionalität

  • Nerviger und lauter Alarm
  • Verschiedene Schlaflieder
  • Leicht verzögerte Schwenk-Funktion

Der Vacos Baby Monitor bietet die üblichen Features wie Alarmton bei Bewegung und Geräuschen, sowie die Walkie-Talkie Funktion, sodass man auch über das Display eigene Töne bei der Kamera ausgeben kann. Der Alarmton ist wirklich penetrant und wurde auch bei den Amazon-Bewertungen stark kritisiert, da dieser nicht veränderbar ist und man auch auf der leisesten Stufe penetrant geweckt wird. Hier hätte Vacos ruhig etwas Auswahl bieten können. Zusätzlich bietet die Kamera 5 verschiedene Schlaflieder, bei der unserer Meinung nach eine gute Auswahl zustande gekommen ist. Die Schwenkfunktion der Kamera ist ein besonderes Feature, welches nicht ganz üblich in dem Preissegment ist und hier auch hervorragend funktioniert, was uns sehr gut gefällt. Wenn man Aufnahmen speichern möchte, kann man dies bequem über eine SD-Karte tun.

Vacos Baby Monitor Test
Die Videoqualität ist in der Realität nochmal deutlich besser

Die Walkie-Talkie Funktion lässt sich ebenfalls kinderleicht bedienen. Die Audioqualität stellt uns vollends zufrieden, auch wenn diese von der Qualität etwas geringer als ein normales Haustelefon ausfällt. Für solche Zwecke ist es aber auch nicht gedacht und kommt auch locker mit der Konkurrenz mit.

Die Schwenkfunktion der Kamera weist eine leichte Verzögerung auf, an welche man sich allerdings sehr schnell gewöhnt und die Linse optimal positionieren kann, ohne den Raum mit dem Display verlassen zu müssen.

Vacos Akku und Reichweite

  • 12 Stunden Monitor-Betrieb
  • Bis zu 200 Meter Reichweite

In unserem Test haben wir geprüft wie lange der Akku von Vacos‘ Babyphone bei sparsamen und aktiverem Betrieb hält. Sofern der Monitor aus bleibt und nur Töne ausgibt, kommt dieser auf gute 12 Stunden Akkulaufzeit. Bei eher aktiverem Betrieb waren dies meist zwischen 8-10 Stunden, was definitiv mit der höherpreisigen Konkurrenz mithalten kann. Der Empfang blieb bis zu 200 m Entfernung ohne Wände sehr stabil. Im Mehrfamilienhaus wurde die Kamera im 2. OG platziert und im Erdgeschoss auf der Terrasse getestet. Die Verbindung hielt, was sie verspricht und überzeugte auch hier mit sehr stabilem Bild.

Sontiges

  • Zusätzliche Kameras
  • Temperatursensor

Der Vacos Baby Monitor bietet zusätzlich die Option, bis zu 5 zusätzliche Kameras zu verbinden. Für den ein oder anderen, wo das Kind öfter mal den Raum wechselt und man die Kamera nicht immer neu platzieren möchte kann dies auch vom Vorteil sein. Dazu kommt noch, dass die Kamera auch über einen Temperatursensor verfügt, welches dafür sorgt, dass die Elternteile auf dem Display den Comfort des Kindes überwachen können.

Die Klappfunktion erfüllt ihren Zweck

Vacos Baby Monitor Test: Fazit

In diesem Test haben wir uns den Vacos Baby Monitor für ca. 150€ angesehen. Dieser ist im Vergleich zur Konkurrenz im mittel- bis niedrigpreisigem Segment und hat dafür vollends überzeugt. Die Kamera ist scharf, der Akku des Monitors hält für die meisten Fälle ausreichend lange durch und auch für eine Musikausgabe ist gesorgt. Kritik üben wir an den Tönen des Bewegungsmelders, dieser ist schrill und sollte vielleicht etwas Anpassungsspielraum geben. Zusammengefasst gibt es hier ein klare Kaufempfehlung unsererseits.

Vacos Baby Monitor Test: Gold Award

Vacos Baby Monitor

Verarbeitung
Bildqualität
Features
Akkulaufzeit
Preis-Leistungs-Verhältnis

93/100

Super Bildqualität, viele Features und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zeichnen diesen Monitor aus. Kritik üben wir an den schrillen Tönen und ein wenig auch an der Verarbeitungsqualität.

Vacos Baby Monitor im Preisvergleich



€ 159,99
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Stefan Plonke

Ich bin Stefan, 25 Jahre alt und komme aus dem Landkreis Osnabrück. Gaming, Technik und RGB faszinieren mich jeden Tag aufs neue. Nebenbei habe ich großen Spaß an der Reparatur von Motherboards allerlei Elektrogeräte.

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,123 Beiträge 2,001 Likes

Für frisch gebackene Eltern ist es mittlerweile nahezu Standard geworden das Kind mit einem Babyphone zu überwachen. Davon bietet der Markt mittlerweile eine große Produktpalette an verschiedenen Monitoren und Kameras an, wodurch es natürlich auch zum Vergleich verschiedenster Anbieter kommt. Im Prinzip funktioniert ein Baby Monitor ähnlich wie eine Überwachungskamera, kommt allerdings noch mit einem … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"