News

Apple AirTags kannst du jetzt auch per Android aufspüren

Als Apple seine AirTags offiziell präsentierte, war das öffentliche Meinungsbild zwiegespalten. Während die eine Seite sich darüber freute, nie wieder verzweifelt den Autoschlüssel suchen zu müssen, hatten andere wiederum ernsthafte Sicherheitsbedenken. So ist es durchaus denkbar, dass Kriminelle die Ortungsfunktion ganz einfach für ihre Zwecke missbrauchen könnten. Dementsprechend kannst du in deinem iPhone festlegen, dass du bei fremden AirTags in deiner Nähe eine Warnung erhältst. Was bislang iOS-exklusiv war, ist nun auch auf Android-Geräten möglich. Dabei kommt die neue App „Tracker Detect“ zum Einsatz.

Zweifelhafter Nutzen von AirTags

Mit seinen AirTags hat Apple am 30. April diesen Jahres eine echte Rettung für all diejenigen präsentiert, die gerne mal etwas verlegen. Egal, ob Schlüssel oder Tasche – mit den AirTags kannst du alles wieder aufspüren. Allerdings muss man nicht um viele Ecken denken, um zu verstehen, dass dies auch Kriminellen neue Möglichkeiten eröffnet. Schließlich wird kaum jemand einen AirTag an wertlosen Dingen befestigen. Doch manch ein Verbrecher denkt noch viel weiter.

So nutzen findige Langfinger die Standortbestimmung aus, um potentielles Diebesgut ganz einfach zu markieren. In der Praxis sieht das bspw. wie folgt aus: Findet ein Dieb bei einem Spaziergang durch die Stadt ein schickes und vor allem teures Auto, installiert er kurzerhand einen AirTag an dem Fahrzeug. Nun kann er das Vehikel jederzeit verfolgen und bspw. ungesehen in der Nacht zuschlagen.

Sicherheitsmechanismus von Apple

Die AirTag-Erfinder von Apple sind sich über dieses Sicherheitsproblem durchaus im Klaren. Deshalb haben sie eine Benachrichtigung in iOS integriert, die dem Nutzer in einem oben beschriebenen Fall warnt. Wie sieht das in der Praxis aus? Dein iPhone schlägt natürlich nicht sofort Alarm, wenn sich ein fremder AirTag in deiner Nähe befindet. Stattdessen registriert Apples Smartphone, wenn deine hauptsächlichen Standorte sich häufig mit denen des fremden AirTags decken.

Fährst du beispielsweise mit deinem Auto durch die Gegend, an dem ein fremder AirTag installiert wurde, schlägt dein iPhone früher oder später Alarm. Grund hierfür ist, dass das System möglicherweise zu Recht davon ausgeht, dass deine Bewegungen ungewollt aufgezeichnet werden. Was ursprünglich exklusiv für iOS möglich war, hat Apple nun auch dem Android-Kosmos eröffnet. Schließlich haben die Kalifornier eine passende App an den Start gebracht, die den Sicherheitsmechanismus auch auf Android-Smartphones und -Tablets integriert.

Exklusive Android-App

Die auf den Namen „Tracker Detect“ hörende App für Android-Geräte eröffnet auch Android-Usern die Möglichkeit, fremde AirTags aufzuspüren. Hierfür durchforstet die App ebenfalls die direkte Umgebung des Users und spürt auf, ob sich dort gewissermaßen fremde AirTags befinden, zu denen gegenwärtig niemand eine Verbindung hat. Doch das Prozedere ist ein wenig umständlicher als auf dem iPhone. Während Apples Smartphone die Umgebung nämlich automatisch scannt, musst du beim „Tracker Detect“ eigenständig eine Suche initiieren.

Tracker Detect (Bild: Google Play Store)

Hast du dann einmal einen entsprechenden AirTag gefunden, ist das Prozedere allerdings relativ unkompliziert. So kannst du per App einen speziellen Ton abspielen lassen, der dir die Suche nach dem Tracker erleichtert. Hast du diesen einmal gefunden, kannst du auch direkt dafür sorgen, dass fortan kein „Unfug“ mehr damit getrieben werden kann. Hierfür bietet dir Apple in seinem „Tracker Detect“ eine umfangreiche Anleitung, die einen weiteren Missbrauch quasi unmöglich macht.

Erstaunliches Stück Technik

Natürlich ist es erschreckend, was die AirTags Kriminellen für Möglichkeiten eröffnen. Lässt man diesen Aspekt aber einmal außen vor, wird schnell deutlich, was Apple hier cooles geschaffen hat. Schließlich kannst du Gegenstände, die sich eigentlich nicht orten lassen, mithilfe der Tracker im Schlüsselanhänger-Format ganz unkompliziert aufspüren. Dabei setzen die AirTags auf Apples modernen U1-Chip. Dieser ermöglicht nicht nur eine ungefähre Ortung, sondern sorgt dank „Precision Find“ dafür, dass du den AirTracker extrem genau orten kannst.

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube.com anzuzeigen

Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass du für die Standortbestimmung ein Gerät verwendest, das ebenfalls über den U1-Chip verfügt. Eingeführt wurde dieser mit dem iPhone 11 und der Apple Watch Series 6. Doch auch ohne U1-Chip kannst du den schicken Schlüsselanhänger sehr gut orten. Dafür benötigst du allerdings gute Ohren. So lässt sich per Knopfdruck nämlich ein Ton abspielen, der die Findung des AirTags zum Kinderspiel macht.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,123 Beiträge 1,999 Likes

Als Apple seine AirTags offiziell präsentierte, war das öffentliche Meinungsbild zwiegespalten. Während die eine Seite sich darüber freute, nie wieder verzweifelt den Autoschlüssel suchen zu müssen, hatten andere wiederum ernsthafte Sicherheitsbedenken. So ist es durchaus denkbar, dass Kriminelle die Ortungsfunktion ganz einfach für ihre Zwecke missbrauchen könnten. Dementsprechend kannst du in deinem iPhone festlegen, dass … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"