News

ASUS ROG Notebooks zur CES 2023: Die heißesten Produkt-Neuheiten

Natürlich hat der Hersteller auch eine ganze Reihe neuer ASUS ROG Notebooks zur CES 2023 vorgestellt, die mit den neuen GeForce RTX-4000-Grafikkarten von NVIDIA für eine brachiale Leistung sorgen sollen. Wir stellen dir die neuen Modelle im Detail vor.

Neue ASUS ROG Notebooks zur CES 2023

Neben einer Menge spannender Peripherie, stellt der Hersteller auch eine ganze Reihe neuer ASUS ROG Notebooks zur CES 2023 vor. Darunter die Gaming-Notebooks der Strix SCAR- und Strix G-Serie in 16-, 17- und 18-Zoll-Versionen, das neue Zephyrus M16 mit ROG Nebula HDR und AniMe Matrix-Display sowie das Zephyrus G16 und das Zephyrus G14.

Ebenfalls aktualisiert wurden zudem die ROG Flow X16, Flow X13 und Flow Z13 Modelle, die für extra Gaming Power alle mit der externen ROG XG Mobile GPU kompatibel sind.

ROG Strix SCAR und Strix G Serie: Volle Gaming Power für E-Sportler

Den Anfang machen dabei die neuen ASUS Notebooks der ROG Strix SCAR und Strix G Serie, die sich an E-Sportler und Enthusiasten richten. Das neue Gaming-Flaggschiff ROG Strix SCAR 18 (G834) vereint die Leistung und den Komfort eines Desktop-PCs in einem Notebook, das mit erstklassigen Komponenten für Gamer ausgestattet ist.

Es kommt als erstes ROG-Notebook überhaupt mit einem 18-Zoll-Nebula-Display und einer QHD-Auflösung daher. Das ROG Strix SCAR ist auch als 16- (G634 mit Nebula HRD Display) oder 17-Zoll-Modell (G734 mit Nebula Display) erhältlich. Die 16- und 18-Zoll-Modelle sind mit bis zu Intel Core i9-13980HX Prozessoren der 13. Generation ausgestattet, das ROG Strix SCAR 17 hingegen mit einem AMD Ryzen 9 Zen 4 Prozessor.

Alle Modelle kommen mit den GeForce-RTX-4000er-Karten samt Advanced Optimus Technologie daher und sind für Spiele mit hoher Bildwiederholrate entwickelt. Besonders effektiv soll zudem die Kühlung ausfallen.

Mit Conductonaut Extreme Liquid Metal auf der CPU, der Tri-Fan-Technologie, den umlaufenden Belüftungsöffnungen und der intelligenten Kühlung soll selbst unter dauerhafter Volllast die maximale Leistung zur Verfügung stehen.

ROG Strix SCAR und Strix G Serie
Bild: ASUS

Außerdem gibt es Dolby Atmos Virtual Surround, einen 64-Wh- oder 90-Wh-Akku, sowie einem 100-W-Type-C-Ladeanschluss. WiFi 6E und ein Ethernet-Anschluss bieten modernste Netzwerktechnik für minimale Verzögerungen in kabelgebundenen und kompatiblen drahtlosen Netzwerken. Die Bildschirme bieten Dolby Vision HDR. und NVIDIA G-Sync-Unterstützung.

ROG Zephyrus-Serie: Starke Leistung, sogar in 14 Zoll

Aktualisiert wird zudem die ASUS ROG Zephyrus-Serie, die eine leistungsstarke Hardware mit einem schlanken und stylischen Design verbindet. Bereits im vergangenen Jahr markierte das Zephyrus G14 eines der heißesten Gaming-Notebooks des Jahres – auch in diesem Jahr klingt der Laptop äußerst spannend.

Das ROG Zephyrus G14 (GA402) ist ein 14-Zoll-Gaming-Notebook mit einem hell leuchtenden ROG Nebula HDR Mini LED Display mit QHD Auflösung und 165 Hz, das Pantone-validiert ist und ein Seitenverhältnis von 16:10 aufweist. Eine weitere Panel-Option ist FHD mit 144 Hz.

Das ROG Zephyrus G14 bietet dank AMD Ryzen 9 Zen 4 CPU, einem NVIDIA GeForce RTX 40-Grafikprozessor mit maximal 125 W TGP, einem MUX-Switch und NVIDIA Advanced Optimus maximale Power.

Eine Vapor Chamber für CPU und GPU, die einzigartige Flüssigmetall-Kühlung für die CPU sowie zwei 84-Blatt Arc Flow Fans sollen das Notebook auch unter Last kühl halten. Der Akku weist dabei eine Kapazität von 76 Wh auf.

Das ASUS ROG Zephyrus G16 (GU603) und das ROG Zephyrus M16 (GU604) sind mit einem Intel Core i9-13900H Prozessor der 13. Generation und einer NVIDIA GeForce RTX 40 Serie Laptop-GPU, mit maximal 145 W TGP (M16, 120 W TGP beim G16) ausgestattet. Hinzu kommen ein MUX Switch und NVIDIA Advanced Optimus.

Das ROG Nebula Display mit 94 Prozent Screen-to-Body-Verhältnis im 16:10-Format sorgt beim ROG Zephyrus G16 für ein optimales Seherlebnis. Das ROG Zephyrus M16 kommt mit einem ROG Nebula HDR Display in QHD Auflösung, mit Mini LEDs und 240 Hz bei 3 ms Reaktionszeit daher. G-Sync wird natürlich ebenfalls geboten und das bei einem Screen-to-Body-Verhältnis von 92 Prozent um 16:10-Format.

Der Akku beider Notebooks fasst 90 Wattstunden. Das G16 und das M16 haben beide Thunderbolt 4 Schnittstellen, das M16 verfügt zudem über das individuell anpassbare AniMe Matrix-Display. Alle Zephyrus-Modelle haben ein 180°-ErgoLift-Scharnier für maximalen Komfort, Dolby Atmos-Lautsprecher sowie eine 3D-Mikrofon-Array mit mehreren Modi und Zweiwege-AI Noise Cancelling für klare Kommunikation.

Beim G14 und M16 gibt es zudem eine Full-HD-IR-Kamera, während das G16 mit einer 720p-IR-Kamera Vorlieb nehmen muss. Alle Modelle kommen mit Windows Hello-Unterstützung. Zu den zahlreichen Konnektivitätsoptionen gehören ein 100-W-USB-Typ-C-Anschluss mit DisplayPort 1.4 und Power Delivery, PD-Ladeunterstützung und WiFi 6E.

ROG Flow X13 und ROG XG Mobile: Das Gaming-Convertible geht in die neue Runde

Aktualisiert wurde zudem das Gaming-Convertible ROG Flow X13 als eines der neuen ASUS ROG Notebooks zur CES 2023. Das ROG Flow X13 (GV302) war das erste Mitglied der Flow-Familie und wird im Jahr 2023 auch eines der ersten Geräte mit einem 13-Zoll-Nebula-Display sein. Dieses QHD-Panel mit 165 Hz, alternativ auch in Full-HD mit 120 Hz erhältlich, soll mit satten und lebendigen Farben und einer hohen Pixeldichte überzeugen.

Beide Varianten sind Pantone-validiert, mit Dolby Vision-Unterstützung, kratzfestem Corning Gorilla Glass DXC-Touchscreen, G-SYNC und Advanced Optimus-Technologie.  Für starke Gaming Power kommt das neue ROG Flow X13 mit bis zu einer AMD Ryzen 9 Zen 4 CPU und bis zu einer NVIDIA GeForce RTX 40 GPU.

Dank 360-Grad-Convertible-Design kannst du das Flow X13 als Laptop, Tablet, im Zeltmodus oder stehend verwenden. Und das eben in einem ultra-kompakten 13-Zoll-Gehäuse.

In Verbindung mit der externen XG Mobile GPU mit einer NVIDIA GeForce RTX 40 GPU soll sich das Convertible so zu einer Gaming-Station auf Desktop-Niveau erweitern lassen. Dazu sorgt die Flüssigmetallkühlung auf der CPU und drei dedizierte Abluftöffnungen für einen kühlen Kopf bei maximaler Leistung. Für ausgedehnte Sessions sorgt dazu ein 75-Wh-Akku, 100-W-USB-Typ-C-Schnellladung und ein 130-W-Netzteil.

ROG Flow X16

Auch das ROG Flow X16 (GV601) kommt im 360°-Design, verfügt über Touch-Unterstützung im Tablet-Modus und Stylus-Unterstützung für präzise Notizen und Zeichnungen.

Die weitere Ausstattung besticht durch einen Intel Core i9-13900H-Prozessor der 13. Generation, den NVIDIA GeForce RTX 40 Laptop-Grafikprozessor, den bis zu 2 TB großen PCIe 4.0 x4 SSD-Speicher und den bis zu 16 GB großen DDR5-Arbeitsspeicher mit zwei aufrüstbaren SO-DIMMs.

Das brandneue Tri-Fan-System ist mit Arc Flow-Lüftern ausgestattet, zusätzlich wird eine Flüssigmetall-Wärmeleitpaste für die CPU verwendet und ein Staubfilter sorgt für gleichbleibende Leistung und Stabilität.

Beeindruckend klingt auch das Nebula HDR Mini LED Display mit bis zu 1.024 individuellen Dimm-Zonen, das eine QHD-Auflösung mit einer Bildwiederholrate von 240 Hertz bei 3 Millisekunden Reaktionszeit kombiniert. Es wird bis zu 1.100 Nits hell, ist Pantone-validiert, mit einem DCI-P3-Farbraum von 100 Prozent und Dolby Vision HDR. Hinsichtlich der Anschlüsse werden HDMI 2.1 und ein Type-C USB4-Anschluss mit Thunderbolt 4 geboten.

ROG Flow Z13: Neuauflage des Gaming-Tablets

Mobil und leistungsstark wird es bei den ASUS ROG Notebooks zur CES 2023 auch mit dem Gaming-Tablet ROG Flow Z13 (GZ301). Es wartet mit einem Intel Core i9-13900H-Prozessor der 13. Generation und einer NVIDIA GeForce RTX 40 Laptop-GPU mit G-SYNC- und DDS 2.0-Unterstützung auf.

Das 13-Zoll-Gerät wiegt dabei lediglich 1,1 Kilogramm und ist nur 12 mm schlank. Dank bis zu 170° verstellbarem Blickwinkel und Unterstützung für externe XG Mobile-GPUs sollst du auch unterwegs von der Leistung profitieren können.

Mit dem 13-Zoll-Nebula-Display, einem Seitenverhältnis von 16:10 und einer 100-prozentigen DCI-P3-Abdeckung mit einem QHD-Panel mit 165 Hz hat der Bildschirm ebenfalls einiges zu bieten. Das Flow Z13 ist mit kratzfestem Gorilla Glass DXC-Touchscreen besonders robust und soll eine effektive Kühlung aufweisen.

Mit der abnehmbaren 15 Zoll Full-Size RGB-Tastatur, der USB-C-Stromversorgung über ein 130-W-Ladegerät oder eine Powerbank sind Stil und Spielkomfort garantiert. Der erstklassige Dolby-Atmos-Sound, Hi-Res-Audio, der intelligente Verstärker und die Zwei-Wege-KI-Geräuschunterdrückung, sowie Thunderbolt 4 erweitern zudem das Spielerlebnis.

Preise und Verfügbarkeiten

Preise und Verfügbarkeiten zu den neuen ASUS ROG Notebooks zur CES 2023 hat der Hersteller leider nicht genannt. Diese werden zu gegebener Zeit folgen.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

9,441 Beiträge 2,616 Likes

Natürlich hat der Hersteller auch eine ganze Reihe neuer ASUS ROG Notebooks zur CES 2023 vorgestellt, die mit den neuen GeForce RTX-4000-Grafikkarten von NVIDIA für eine brachiale Leistung sorgen sollen. Wir stellen dir die neuen Modelle im Detail vor. Neue ASUS ROG Notebooks zur CES 2023 Neben einer Menge spannender Peripherie, stellt der Hersteller auch … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"