News

Craob X: 7 mm dünnes Notebook kommt ganz ohne Anschlüsse daher

Lediglich 7 mm dick und 860 Gramm ist das Notebook Craob X, das der Hersteller, das Startup-Unternehmen Craob Inc., jetzt offiziell vorgestellt hat. In diesem extrem dünnen Gehäuse soll sogar eine Alder Lake-P-CPU arbeiten. Auf Ports muss man bei dieser Dicke allerdings verzichten.

Craob X kommt mit Intel Alder Lake, aber ohne Ports

Das „erste Anschluss-lose Notebook der Welt“ hat das Startup-Unternehmen Craob Inc. mit dem Craob X offiziell vorgestellt. Durch den Verzicht auf sämtliche Anschlüsse kommt das Notebook lediglich auf eine Dicke von 7 mm und ist nur 860 Gramm leicht.

Trotzdem lesen sich die technischen Spezifikationen mehr als ansprechend. So verspricht das Startup den Einsatz einer Alder Lake-CPU bis zum Intel Core i7-1280P, Iris Xe Grafik und bis zu 32 GB RAM LPDDR5 RAM. Eine 2TB PCIe 4.0 x4 SSD und WiFi 6E sind ebenfalls mit von der Partie.

Stellt sich die Frage, wie eine derart leistungsstarke CPU ohne aktive Kühlung realisiert werden kann. Auch zur Größe des verbauten Akkus schweigt das Unternehmen bislang, aber das steht wieder auf einem ganz anderen Blatt.

Craob X Notebook ohne Anschlüsse
Bild: Craob

Das Craob X setzt darüber hinaus auf ein 13,3 Zoll großes Display samt eines 4K-IPS-Panels, das fast gänzlich ohne Bildschirmränder auskommt und zu den Ecken hin stark abgerundet ist. Auch eine Webcam bietet das Notebook, die in einem mittig platzierten Punch-Hole beheimatet ist.

Craob X ohne Ports? Wie erfolgen die Anschlüsse?

Um ein derart schlankes Notebook ohne Ports realisieren zu können, greift das Craob X auf einen Trick zurück. Einerseits sollen Käuferinnen und Käufer für die Nutzung von zusätzlichem Speicher auf Cloud-Dienste zurückgreifen.

Andererseits wird das X mit einem Dock ausgeliefert, die gleichzeitig als Netzteil für das Notebook dient. Es findet magnetisch am Notebook-Deckel Halt und versorgt das Gerät drahtlos mit Strom. Außerdem befinden sich dort diverse Anschlüsse, wie HDMI, zwei Thunderbolt-Ports (USB-C), USB-A, 3,5-mm-Klinke und ein SD-Kartenleser.

Wie die Daten vom Dock auf das Notebook übertragen werden, verrät der Hersteller ebenfalls nicht. Unklar ist zudem, ob es künftig weitere Zusatzgeräte wie beispielsweise eine Dockingstation geben wird, denn handelsübliche Lösungen mit USB-Anschluss lassen sich am Craob X nicht nutzen.

Weitere Details, einen Veröffentlichungstermine und Informationen zur Preisgestaltung will Craob Inc. „demnächst“ bekannt geben.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

3,541 Beiträge 1,476 Likes

Lediglich 7 mm dick und 860 Gramm ist das Notebook Craob X, das der Hersteller, das Startup-Unternehmen Craob Inc., jetzt offiziell vorgestellt hat. In diesem extrem dünnen Gehäuse soll sogar eine Alder Lake-P-CPU arbeiten. Auf Ports muss man bei dieser Dicke allerdings verzichten. Craob X kommt mit Intel Alder Lake, aber ohne Ports Das „erste … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"