News

Googles reCAPTCHA wird unsichtbar

Wir alle kennen reCAPTCHA von Google. Oftmals müssen wir kaum leserliche Zahlen oder Buchstaben eingeben, manchmal aber auch Bilder auswählen. Inzwischen sind wir manchmal auch schon bei einem einfachen Haken angekommen. Durch reCAPTCHA wird festgestellt, ob das jeweilige Formular durch einen Menschen oder einen Bot ausgeführt wird, um Spam zu verhindern. Schon bald könnten die nervigen Eingaben verschwinden.

Google hat nämlich einen neuen, unsichtbaren Weg zur Identifizierung von Bots auf Webseiten entworfen und vorgestellt.

In den letzten Jahren hat Google die Daten von Millionen täglichen Anfragen gesammelt und ausgewertet um herauszufinden, wie sich Menschen im Gegensatz zu Bots verhalten. Nun ist Google so weit und hat genug gelernt um auch ohne direkte Interaktion Menschen von Bots zu unterscheiden.

Mit dem neuen Google reCAPTCHA werden wir die Sicherheitsprüfung künftig also (hoffentlich) bestehen ohne überhaupt mitzubekommen, dass es eine Überprüfung gibt. Vor allem für mobile Aufrufe ist das wichtig, denn dort war das reCAPTCHA-System immer eine Last.

Für Webseiten-Besucher gibt es nichts zu tun, außer sich über die Zeitersparnis zu freuen. Webseiten-Betreiber können sich hier über Google reCAPTCHA Invisible informieren.

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube.com anzuzeigen

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"