News

GrowCube: Kickstarter-Projekt gießt deine Pflanzen automatisch

Pflanzen sind eine Bereicherung für jede Wohnung. Wäre da nur nicht die aufwendige Pflege, die einige Vertreter für sich beanspruchen, um zu wachsen und zu gedeihen. Insbesondere das Wässern ist unerlässlich, um sich lange an der Flora erfreuen zu können. Wer das gerne mal vergisst, sollte sich das Kickstarter Projekt von Elecrow einmal genauer ansehen. Das junge Unternehmen hat nämlich ein automatisches, intelligentes Bewässerungsset namens „GrowCube“ entwickelt.

Idee ist bereits zehn Jahre alt

Die erste Idee zur Entwicklung eines automatischen Bewässerungssystems hatte man bereits im Jahr 2012. Damals baute sich einer der Gründer von Elecrow gewissermaßen den Prototypen des heutigen GrowCube. Nachdem dieser aus dem Urlaub wieder in seinen eigenen vier Wänden ankam, erblickte er viele vernachlässigte oder gar tote Pflanzen.

Bild: Elecrow

Im Rahmen eines Do-it-Yourself Projekts wollte er ein System entwickeln, das automatisch und zuverlässig Pflanzen mit Wasser versorgt. Im Jahr 2015 schaffte es der Erfinder des GrowCube dann, ein Design zu entwickeln, das dem Bewässerungssystem auch zu seinem späteren Namen verhalf. Schließlich brachte er alles in einem All-in-One-Kit unter. Als der Erfinder des GrowCube pfiffigen Ingenieuren von seiner Idee erzählte, schlossen diese sich ihm kurzerhand an.

Bild: Elecrow

Im Jahr 2017 gründete sich dann ein junges Team, welches auch die nötige technische Expertise mit sich brachte. Herauskam ein noch schlankeres Modell des GrowCube. Bis zum finalen Modell des smarten Bewässerungssystem spendierte das Team dem GrowCube viele weitere Verbesserungen und passte das Design an. An der Grundfunktion des Wässerns hat sich aber auch in der finalen Version nichts geändert.

So schlau war Pflanzen gießen noch nie

Freunde von Smart Home Gadgets dürften sich wohl auf den ersten Blick in das intelligente Bewässerungssystem verlieben. Schließlich kommt es nicht nur mit einer smarten App-Anbindung daher. Herzstück des Ganzen ist vielmehr der Bodenfeuchtigkeitssensor, der spürt, wann die Pflanze Wasser braucht und wann nicht. Dabei kann der GrowCube vorausschauen, wann eine Pflanze das nächste Mal gewässert werden muss.

Bild: Elecrow

Dies ist für insgesamt vier verschiedene Pflanzentöpfe möglich, da der Bewässerungswürfel über eine Vierkanal-Sensorschnittstelle verfügt. In der dazugehörigen App kann man sich obendrein spannende und wichtige Infos zu seinen häuslichen Pflanzen einholen. Die Entwickler versprechen, dass über 3.000 verschiedene Arten abgedeckt sein sollen. Doch offenbar wird nicht nur der App-Nutzer schlauer. Du kannst jedem Sensor des GrowCube innerhalb der App eine Pflanzenart zuordnen. So weiß das Bewässerungssystem, wie es mit der Pflanze umzugehen hat.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Sollte das alles so funktionieren, muss man an Nutzer nichts weiter tun, als den GrowCube regelmäßig mit frischem Wasser zu versorgen. Sollte man einmal länger im Urlaub sein oder Pflanzen mit erhöhtem Wasserbedarf haben, kann wahrscheinlich auch der GrowCube mitunter an seine Grenzen kommen. Damit es dennoch zu keinem Wassermangel kommt, soll man ganz einfach eine weitere Wasserquelle daneben stellen können. Hierfür bietet des GrowCube einen externen Wassereinlass.

Unterschiedliche Versionen

Seinen GrowCube bietet Elecrow auf Kickstarter in unterschiedlichen Ausführungen an. Für die klassische Ausführung zahlt man als Unterstützer für den GrowCube knapp 80 US-Dollar. Dies kann sich angesichts eines zukünftigen Verkaufspreises von etwa 120 US-Dollar durchaus lohnen. Allerdings solltest du schnell sein und den Early Bird Vorteil nutzen. Laut Angaben von Elecrow wird nämlich der Preis steigen, wenn der erste Vorrat aufgebraucht ist. Da das junge Unternehmen sein Ziel von 9.986 US-Dollar bereits übertroffen hat (Stand 14. April 2022: 12.430 Euro), dürfte man durchaus von einer hohen Nachfrage ausgehen. Wir sind gespannt, ob der GrowCube halten kann, was Elecrow verspricht.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

4,864 Beiträge 1,841 Likes

Pflanzen sind eine Bereicherung für jede Wohnung. Wäre da nur nicht die aufwendige Pflege, die einige Vertreter für sich beanspruchen, um zu wachsen und zu gedeihen. Insbesondere das Wässern ist unerlässlich, um sich lange an der Flora erfreuen zu können. Wer das gerne mal vergisst, sollte sich das Kickstarter Projekt von Elecrow einmal genauer ansehen. … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"