News

IFA 2022: Home Connectivity Alliance zeigt erste C2C-Konnektivitäts-Demo

Die Home Connectivity Alliance (HCA), zu der Hersteller wie Beko, Grundig, Samsung und seit wenigen Tagen auch LG gehören, hat einen echten Durchbruch erzielt. Eine erste Demo der C2C (Cloud to Cloud) Konnektivität, die die Geräte verschiedener Hersteller miteinander verbindet, wird man auf der IFA 2022 in Berlin zeigen.

Home Connectivity Alliance stellt C2C-Konnektivitäts-Demo vor

Ziel der Home Connectivity Alliance ist es, eine sichere und langfristige Interoperabilität zwischen Heating, Ventilation and Air Conditioning (dt. „Heizung, Lüftung, Klimatechnik“) Systemen und TVs innerhalb eines verbundenen Ökosystems mehrerer Hersteller zu ermöglichen.

Dies ist nun auch über die Cloud möglich, wie die Allianz mitteilt. Eine entsprechende C2C (Cloud to Cloud) Konnektivitäts-Demo wird man dieser Tage auf der IFA 2022 in Berlin der Öffentlichkeit präsentieren.

Damit soll es über die Cloud möglich sein, mit den Apps verschiedener Hersteller unterschiedlichste Geräte der Allianz-Mitglieder wie Beko, Samsung, Grundig oder LG zu bedienen. Beeindruckend ist dabei, wie schnell der HCA dieser Meilenstein gelungen ist, wurde die Allianz doch erst im Januar 2022 ins Leben gerufen.

„Das Ziel der HCA ist es, Konsumenten mit mehr Möglichkeiten für ihre verbundenen Heimanwendungen durch C2C-Interoperabilität auszustatten, die sowohl neue als auch bestehende Geräte der teilnehmenden, global führenden Marken betreffen,“ so Yoon Ho Choi, Präsident der Home Connectivity Alliance und Global Head of Planning & Partnerships, Home IoT Business bei Samsung Electronics.

Nachhaltigkeit im Fokus

Im Mittelpunkt der Home Connectivity Alliance stehen auch Aspekte der Nachhaltigkeit, denn große Geräte und HVAC-Systeme sollen zusammenarbeiten, um im eigenen Zuhause Energie zu sparen. Dank der Allianz werden die Daten, auch zum Energieverbrauch und dazu, wie man diesen optimieren kann, einsehbar.

Diese Einblicke bieten dir direkt die Möglichkeit, darauf Einfluss zu nehmen, was im Umkehrschluss zu einer Energieersparnis führt. In den kommenden Monaten will die HCA mit führenden Kräften der Energiemanagement-Industrie zusammenarbeiten um Lösungen zu erschaffen, die ganzheitliche Energielösungen für das eigene Zuhause anbieten.

Auch für Kundinnen und Kunden ergeben sich zahlreiche Vorteile. Beispielsweise, da ältere Geräte so mit neueren Gerätschaften zusammenarbeiten – und das Herstellerübergreifend – und gleichzeitig mehr Energie und damit bares Geld sparen. Wie das Ganze aussieht, kannst du dir live vor Ort auf der IFA 2022 anschauen.

Mitglieder der HCA sind aktuell: American Standard Heating and Air Conditioning, Arçelik, Beko, Electrolux, GE Appliances, Grundig, Haier, Leader, LG Electronics, Resideo, Samsung, Trane Residential, und Vestel.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,204 Beiträge 2,033 Likes

Die Home Connectivity Alliance (HCA), zu der Hersteller wie Beko, Grundig, Samsung und seit wenigen Tagen auch LG gehören, hat einen echten Durchbruch erzielt. Eine erste Demo der C2C (Cloud to Cloud) Konnektivität, die die Geräte verschiedener Hersteller miteinander verbindet, wird man auf der IFA 2022 in Berlin zeigen. Home Connectivity Alliance stellt C2C-Konnektivitäts-Demo vor … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"