News

Jiushark M.2 Three: Riesiger Aktiv-Kühler für M.2 SSDs vorgestellt

Der Sommer ist da und die Temperaturen steigen. Auch im eigenen Rechner. Besonders, wenn dieser noch dazu mit High-End-Komponenten bestückt ist. Wer seine verbaute M.2 SSD besonders effizient kühlen möchte, kann fortan zum Aktiv-Kühler Jiushark M.2 Three greifen. Zumindest, wenn der entsprechende Platz vorhanden ist.

Jiushark M.2 Three: Der Turmkühler mit Heatpipe für SSDs

Aktuelle High-End-SSDs erzeugen immer mehr Wärme, die auf lange Sicht zum Problem werden könnte. Dessen ist sich auch Controller-Hersteller Phison bewusst, dessen CTO sich bereits im April 2022 zu luftgekühlten SSDs äußerte.

Eine entsprechende aktive Kühllösung für die kleinen Speicherlösungen bietet sich nun in Form des Jiushark M.2 Three, um die Wärme aktueller PCIe 4.0- und künftiger PCIe 5.0-SSDs im Zaum zu halten.

Wie Tom’s Hardware berichtet, setzt der Aktiv-Kühler auf einen 8,2 Zentimeter hohen, 3,5 cm dicken Tower, der optisch an moderne CPU-Kühler erinnert. Nur, dass er eben für M.2 SSDs im 2280-Formfaktor ausgelegt ist. Dieser lässt sich optional mit einem hauseigenen 6610-Lüfter mit 60 mm Durchmesser bestücken und kommt somit auf eine Länge von 7,45 cm.

Er dreht sich mit bis zu 3.000 Umdrehungen pro Minute und soll die SSD mit einer recht leisen Lautstärke von 25,4 dB mit Frischluft versorgen. Der Heatsink selbst ist aus Aluminium gefertigt und weist 27 Kühlfinnen auf. Außerdem soll er direkt mit Wärmeleitpaste bestückt sein.

Leicht und leistungsstark

Trotz robuster Konstruktion aus Aluminium, Nickel und Edelstahl soll die gesamte Konstruktion des Jiushark M.2 Three lediglich 113 Gramm wiegen. Zum Vergleich: Ein günstiger CPU-Kühler, wie beispielsweise der SilentiumPC Spartan 5, bringt 585 Gramm auf die Waage.

Laut Angabe des Herstellers soll der aktive SSD-Kühler in Kombination mit dem aktiven Lüfter die Temperaturen des Speichers um über 50 Prozent reduzieren können, je nach gewähltem Betriebsmodus.

Preis und Verfügbarkeit

Der Jiushark M.2 Three wird aktuell lediglich über den chinesischen Online-Marktplatz Taobao angeboten. Angeboten werden zwei Varianten, die unbeschichtete Basis-Version liegt umgerechnet bei rund 9 Euro, während „graphene black“ Variante mit knapp 14 Euro zu Buche schlägt.  Ob der SSD-Kühler auch hierzulande angeboten werden soll, bleibt abzuwarten. Ein Import ist beispielsweise über Superbuy möglich, wie der Kühler bereits gelistet wird.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,057 Beiträge 1,874 Likes

Der Sommer ist da und die Temperaturen steigen. Auch im eigenen Rechner. Besonders, wenn dieser noch dazu mit High-End-Komponenten bestückt ist. Wer seine verbaute M.2 SSD besonders effizient kühlen möchte, kann fortan zum Aktiv-Kühler Jiushark M.2 Three greifen. Zumindest, wenn der entsprechende Platz vorhanden ist. Jiushark M.2 Three: Der Turmkühler mit Heatpipe für SSDs Aktuelle … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"