News

Kingston HyperX-Produkte werden nach Verkauf zu Fury

Nachdem Kingston seine Zubehörsparte, die unter der Marke HyperX gelaufen ist, an HP verkauft hat, musste ein neuer Name für die Gaming-Produkte her. Diese sollen nun unter dem Namen Fury laufen.

Neue Marke „Fury“

Bisher hatte der amerikanische Hersteller für Speicherprodukte seine Arbeitsspeicher und SSDs unter der Marke HyperX verkauft. Nachdem jedoch die Zubehörsparte an HP gegangen ist, brauchte es einen neuen Namen. Nun werden die SSDs und RAM-Module unter der Marke Fury verkauft. Dabei soll sich die Marke, wie zuvor auch an, Enthusiasten richten.

Der Hersteller will herkömmliche DDR4-DIMMs und auch SO-DIMM-Module anbieten, welche dann in einen PC oder Notebook verbaut werden können. Kingstons sagst dazu: „Leistungsfunktionen reichen von Plug and Play Auto-Overclocking zu zwei Klassifikationen von Intel XMP“.

Zielgruppen bleiben

Die Zielgruppe von Kingstons bleibt bestehen. Es sollen weiterhin SSDs für alle Budgets produziert werden. Also SSDs in 2,5 Zoll mit SATA-Interface und auch M.2-Laufwerke mit NVMe-Schnittstelle. Dazu sollen dann auch Fury-Speichermedien angeboten werden, welche für den Einbau in die Xbox Series X/S oder die PlayStation 5 gedacht sind.

Wie zuvor auch, werden nicht nur High-End-Produkte für den großen Geldbeutel angeboten, sondern auch weiterhin günstigere Modelle von SSDs. Diese stellen die Speicherkapazität vor die Geschwindigkeit und Zugriffszeit. Für diese werden meist günstigere QLC-Flash-Bausteine hergenommen.

Im Moment ist die HyperX-Seite von Kingston noch im Umbau, so dass einige Produktseiten noch auf die HyperX-Bezeichnung führen. Jedoch können diese auch jetzt schon mit der Suche nach Fury gefunden werden. Bis sich die Marke endgültig von den HP-Peripheriegeräten abheben kann, wird es noch ein wenig dauern. Solange besteht noch etwas Verwirrung, zum Beispiel bei der Kingston HyperX Fury SSD, die gleich mal beide Marken in der Bezeichnung hat.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

3,251 Beiträge 1,471 Likes

Nachdem Kingston seine Zubehörsparte, die unter der Marke HyperX gelaufen ist, an HP verkauft hat, musste ein neuer Name für die Gaming-Produkte her. Diese sollen nun unter dem Namen Fury laufen. Neue Marke „Fury“ Bisher hatte der amerikanische Hersteller für Speicherprodukte seine Arbeitsspeicher und SSDs unter der Marke HyperX verkauft. Nachdem jedoch die Zubehörsparte an … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"