News

Mailchimp: E-Mail-Newsletterplattform erneut gehackt, Nutzdaten wurden entwendet

Bei Mailchimp handelt es sich um eine E-Mail Marketing-Plattform, die vor allem Firmen gerne nutzen, um automatisierte Newsletter zu verschicken. Wie der Anbieter selbst nun mitteilt, kam es am 11. Januar 2023 zu einem Sicherheitsvorfall. Hacker verschafften sich Zugang zu den System und entwendeten sensible Nutzerdaten. Es handelt sich bereit um den zweiten Hack in weniger als einem Jahr.

Mailchimp erneut gehackt, 133 Accounts betroffen

Bereits im August 2022 verschafften sich unbekannte Angreiferinnen und Angreifer Zugang zu der E-Mail Marketing- und Newsletter-Plattform Mailchimp und gelangten so auf nahezu identische Art und Weise in den Besitz von Nutzdaten aus rund 300 Accounts.

Nun ist der Anbieter erneut von einer Cyberattacke betroffen, wie man auf dem eigenen Blog mitteilt. Bereits am 11. Januar habe das interne Sicherheitsteam festgestellt, dass sich Unbekannte Zugang zu einem Tool verschafften, das Mailchimp intern für die Kundenbetreuung und Account-Administration nutzt.

Mit dem dadurch gewährten Zugang zu den internen Systemen konnten die Hacker auf Nutzerdaten von 133 Mailchimp-Accounts zugreifen. Hinweise darauf, dass die Angreifenden auf Intuit-Software oder Kundendaten zugreifen konnten, gäbe es laut Anbieter nicht. Intuit hatte Mailchimp im September 2021 für rund 12 Milliarden US-Dollar aufgekauft.

Als man den Cyberangriff bemerkte, habe man den Zugang für die betroffenen Accounts sofort gesperrt, um die Nutzerdaten zu schützen. In weniger als 24 Stunden seien die Kontaktpersonen der entsprechenden Accounts bereits am 12. Januar über den Vorfall informiert worden, heißt es weiter.

Laut eines Berichtes der Website TechCentral wurde unter anderem der Account der e-Commerce-Plattform WooCommerce im Zuge des aktuellen Cyberangriffs gehackt. Das Unternehmen teilte mit, dass jedoch keine Passwörter der Kundinnen oder Kunden kompromittiert wurden. Wohl aber deren Namen, Anschriften und E-Mail-Adressen im Verteiler.

Mailchimp will weitere Nachforschungen betreiben, wie es erneut zu einer derartigen Cyberattacke kommen konnte und will den Accountinhabern betroffener Konten zeitnah genaue Informationen an die Hand geben.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

9,359 Beiträge 2,616 Likes

Bei Mailchimp handelt es sich um eine E-Mail Marketing-Plattform, die vor allem Firmen gerne nutzen, um automatisierte Newsletter zu verschicken. Wie der Anbieter selbst nun mitteilt, kam es am 11. Januar 2023 zu einem Sicherheitsvorfall. Hacker verschafften sich Zugang zu den System und entwendeten sensible Nutzerdaten. Es handelt sich bereit um den zweiten Hack in … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"