News

Montana Black: Bald ein eigenes Mobile Game?

Damit dir der Name Montana Black etwas sagt, musst du nicht allzu bewandert im YouTube-Kosmos sein. Der erfolgreiche Streamer ist mittlerweile nämlich ein echter Tausendsassa in den Medien. Abseits von Call of Duty ist er inzwischen nämlich auch als Unternehmer erfolgreich und schaffte es selbst auf Platz 1 der Bestseller-Liste des Spiegels. Nun plant „Monte“, wie seine Fans ihn liebevoll nennen, sein eigenes Mobile Game. Die Arbeiten daran haben bereits bekommen.

Nun auch ein Mobile Game?

Auf YouTube gilt Montana Black als einer der erfolgreichsten Kanal-Inhaber. Dafür sprechen nicht nur seine Abonnenten-Zahlen in Millionenhöhe, sondern auch seine erfolgreiche Merchandise-Linie. Der Unternehmer möchte nun auch auf dem ertragreichen Feld des „Mobile Gaming“ Fuß fassen. Hierbei nimmt er sich einen echten Klassiker zum Vorbild. Schließlich erinnert sein kommendes Spiel für Smartphone und Tablet stark an Super Mario. Während jedoch Nintendos Klempner mit dem ikonischen Schnauzer seine große Liebe Prinzessin Peach aus den Fängen des bösen Bowser befreien möchte, sieht die Charakterwahl bei Monte etwas anders aus. Hier ist es nämlich Montana Black höchstpersönlich, der die Rolle des Helden einnimmt. Gerettet werden soll dabei aber keine schöne Prinzessin, sondern Mops Kylo.

Ankündigung im eigenen Stream

Die Ankündigung des kommenden Spiels fand, wie soll es anders sein, in einem von Montes vielgesehenen Streams statt. Hier wies er darauf hin, dass ein entsprechendes Mobile Game sowohl auf iOS als auch auf Android erscheinen werde. Welches Entwicklerstudio hinter dem Spiel steckt, gab der Streamer jedoch nicht bekannt. Ein Blick auf das erste In-Game-Material macht schnell klar, dass man sich hier einige erfolgreiche Vorbilder nimmt. So erinnert der 2D-Pixel-Look ganz stark an das sehr erfolgreiche Mobile Game „Jetpack Joyride“.

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube.com anzuzeigen

Überraschenderweise soll das Spiel nicht als Free-to-Play-Titel erscheinen. Stattdessen möchten die Entwickler einen einmaligen Preis von 5 Euro verlangen. Was zunächst nach viel Geld im Bereich des Mobile Gaming klingen mag, dürfte für viele eine faire Entscheidung sein. Schließlich sind es gerade die Free-to-Play-Titel, die für viele zur wahren Kostenfalle werden. Allen voran Jugendliche geben hier teilweise Unsummen aus.

Release ist noch unbekannt

Bislang wissen wir noch nicht, wie das Spiel mit Montana Black in der Hauptrolle heißen soll. Ebenso ungewiss ist der Release des Spiels. Es ist jedoch davon auszugehen, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird, bis das erste Mobile Game mit Monte seinen Weg in den Google Play Store und Apple Store finden wird. Mit vollendetem Release soll es das noch nicht gewesen sein. So möchten die Entwickler nebst Monte regelmäßig Inhalte nachliefern. Um den Erfolg des Spiels müssen sich wohl weder der erfolgreiche Streamer noch die Entwickler Sorgen machen. Allein der Bekanntheitsgrad von Montana Black dürfte dafür sorgen, dass die Downloadzahlen in die Höhe schnellen werden. Monte ist übrigens nicht der erste Streamer, der ein eigenes Spiel an den Start bringt. So hat etwa der international gefeierte YouTuber Pewdiepie bereits den sogenannten „Tuber Simulator“ an den Start gebracht. Dabei feierte er jedoch nur wenig Erfolg. Wir sind gespannt, ob Montana Black mehr Glück hat.

Vom Junkie zum Millionär

Der Werdegang von Montana Black ist schon wirklich beachtlich. Da verwundert es auch kaum, dass seine Lebensgeschichte nicht nur bei Fans, sondern auch anderen Personen auf viel Interesse stößt. Schließlich hat der Streamer, der mit bürgerlichem Namen übrigens Marcel Thomas Andreas Eris heißt, bereits zwei Autobiografien auf den Markt gebracht, die beide als Bestseller gelten. Bei dieser großen Fangemeinde und spannenden Lebensgeschichte verwundert dies wohl kaum.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"