News

OneDrive Redesign zum 15. Geburtstag mit neuen Funktionen

Microsofts Cloudspeicherdienst OneDrive feiert seinen 15. Geburtstag. Im Zuge dessen kündigte das Unternehmen aus Redmond ein Redesign der Lösung an, die unter anderem eine neue Startseite der Web-Version mit sich bringt.

OneDrive Redesign zum 15. Geburtstag

Seit dem Start von OneDrive im Jahr 2007 hat sich die Cloudspeicher-Lösung von Microsoft stetig weiterentwickelt. Anlässlich des 15. Geburtstages richtet sich Microsoft mit einer Danksagung an alle Nutzerinnen und Nutzer und stellt dabei gleich mal ein Redesign des Dienstes vor.

Vollständig umgestaltet wurde dabei vor allem die Startseite der Webversion, die laut Angabe des Unternehmens nun dabei helfen soll, die Arbeit leichter fortzusetzen und sich mit den Informationen auf den neuesten Stand zu bringen, die während der eigenen Abwesenheit neu dazugekommen sind.

„Schon bald wird OneDrive die relevantesten Dateien anzeigen und deine zuletzt genutzten Elemente auflisten, zusammen mit jeglichen Aktivitäts-Updates, sodass du alles auf einen Blick sehen kannst,“ heißt es seitens Microsoft.

OneDrive Redesign 2022
Bild: Microsoft

Optisch erinnert das neue Design, das zu einem nicht näher genannten Zeitpunkt in naher Zukunft starten soll, dabei an die Web-Version der Microsoft Office-Suite. Geboten werde zudem praktische Filter, dank denen du dir direkt Word-, Excel-, PowerPoint- oder PDF-Dateien auf einen Blick anzeigen lassen kannst.

Zusätzliche Funktionen für OneDrive

Natürlich wartet das OneDrive Redesign mit einigen neuen Funktionen auf. Dazu gehört beispielsweise die Aktivitätsleiste, die vor allem für die kollaborative Nutzung des Cloudspeicherdienstes angedacht ist.

Hier findest du sämtliche Kommentare, Mentions, aktuelle Änderungen an Dokumenten und sogar ein Echtzeit-Co-Authoring von und mit Kolleginnen und Kollegen bzw. anderen Personen, die OneDrive gemeinsam nutzen. Hier werden die letzten, sowie ungesehenen Veränderungen schön übersichtlich angezeigt.

Als Beispiel nennt Microsoft die Möglichkeit, kürzlich getätigte Änderungen oder Kommentare an einem White Paper zu einer Neuveröffentlichung direkt einsehen und darauf zugreifen zu können.

Dokumente und sogar ganze Dokument-Bibliotheken lassen sich zudem in die „Quick access“-Sektion in der linken Navigationsleiste anpinnen, um schnell die Inhalte zu finden, die du häufiger benötigst. Bislang spricht Microsoft allerdings nur von einer Integration in OneDrive für Business- und Schul-Nutzerinnen und -Nutzer.

Hinzu gesellen sich einige weitere Funktionen wie das schnelle Teilen von Inhalten via Microsoft Teams oder die Möglichkeit, via OneDrive gespeicherte Bilder und Fotos als privaten Feed mit der Familie oder Freunden zu teilen, die nur per Einladung darauf zugreifen können.

Das „OneDrive Photo Story“ genannte Feature sei bereits in Australien gestartet und soll noch im Jahr 2022 auch in den USA und anderen Regionen verfügbar gemacht werden.

Während OneDrive also gerade erst um neue Features erweitert wird, muss sich die Microsoft-Lösung schon bald mit einem Konkurrenten weniger herumplagen. Die Cloud-Lösung Amazon Drive wird nämlich ab Ende 2023 eingestellt.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,679 Beiträge 1,875 Likes

Microsofts Cloudspeicherdienst OneDrive feiert seinen 15. Geburtstag. Im Zuge dessen kündigte das Unternehmen aus Redmond ein Redesign der Lösung an, die unter anderem eine neue Startseite der Web-Version mit sich bringt. OneDrive Redesign zum 15. Geburtstag Seit dem Start von OneDrive im Jahr 2007 hat sich die Cloudspeicher-Lösung von Microsoft stetig weiterentwickelt. Anlässlich des 15. … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"