News

OnlyFans mit Image-Wechsel: Pornografie wird untersagt

Die für pornografische Inhalte per Abo bekannte Website OnlyFans plant einen großangelegten Image-Wechsel. Jegliche pornografischen Inhalte werden auf der Plattform ab 01. Oktober 2021 verboten – Nacktfotos und -videos werden wohl aber weiterhin erlaubt sein.

Image-Wechsel bei OnlyFans

Die User-gesteuerte Abo-Plattform OnlyFans will ihr Schmuddel-Image ablegen und das bereits ab Oktober. Aktuell tummeln sich rund 1,5 Millionen Content Creator auf der Plattform, die im Jahr 2016 ins Leben gerufen wurde. Laut Angabe der Betreiber wurden in diesem Zeitraum jährlich unglaubliche 5 Milliarden US-Dollar an die Ersteller von Inhalten ausbezahlt.

Zwar nutzen auch Fitnesstrainer, Musiker oder andere Influencer OnlyFans zur Vermarktung ihrer Inhalte, ein Großteil der Content Creator kommt allerdings aus der Pornografie-Branche. Gegen eine (monatliche) Abo-Gebühr erhalten Nutzer Zugang zu den Inhalten der Ersteller – die Höhe des Beitrages sowie die Inhalte legen die Ersteller dabei selbst fest.

Nun will OnlyFans schnellstmöglich weg vom Image der Schmuddel-Plattform und kündigte mit dem Verbot von expliziten sexuellen Inhalten zum 01. Oktober 2021 eine umfangreiche Umstrukturierung an. Nacktfotos und Videos seien aber weiterhin erlaubt, wie es heißt – nur eben künftig ohne die Darstellung sexueller Handlungen.

Druck der Investoren steigt

Grund für den geplanten Image-Wechsel ist laut Statement der Anbieter der steigende Druck von Banken und Investoren. OnlyFans wolle Man weiterhin eine gesunde und wachsende Community bedienen, weshalb man sich jetzt für eine Modernisierung der Regeln entschieden habe.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Diese Änderung ist allerdings nicht der erste Schritt in die neue Richtung ohne pornografische Inhalte. Bereits vor einigen Monaten stellte man eine neue App vor, die schnellen Zugriff auf die Inhalte einiger der größten Content Creators der Plattform bietet – allerdings nur jene, die nicht auf sexuell explizite Inhalte setzen.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

2,245 Beiträge 955 Likes

Die für pornografische Inhalte per Abo bekannte Website OnlyFans plant einen großangelegten Image-Wechsel. Jegliche pornografischen Inhalte werden auf der Plattform ab 01. Oktober 2021 verboten – Nacktfotos und -videos werden wohl aber weiterhin erlaubt sein. Image-Wechsel bei OnlyFans Die User-gesteuerte Abo-Plattform OnlyFans will ihr Schmuddel-Image ablegen und das bereits ab Oktober. Aktuell tummeln sich rund … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"