News

Photoshop kannst du jetzt auch im Browser nutzen

Wer hätte gedacht, dass Adobe dies einmal mit gleich zwei seiner Steckenpferde tun würde. Das Software-Unternehmen hat nun bekanntgegeben, dass sowohl Photoshop als auch Illustrator fortan nicht mehr nur als eigenständiges Programm, sondern als Webanwendung genutzt werden können. Derzeit befinde man sich noch im Beta-Status, bald sollen die plattformübergreifenden Web-Apps aber auch für alle anderen zugänglich gemacht werden.

Praktische Browser-Anwendung

Was für eine Ankündigung! Während Adobes Konferenz Adobe MAX hat das Unternehmen angekündigt, dass Browser-Anwendungen zu zwei seiner erfolgreichsten Softwares an den Start gehen sollen. Um Photoshop und Illustrator zu diesem Punkt zu bekommen, sei eine jahrelange Zusammenarbeit mit dem Internet-Konzern Google von Nöten gewesen. Die Ergebnisse sollen sich trotz Beta-Status bereits jetzt sehen lassen können. Insbesondere die Web-App von Photoshop könne man bereits jetzt einwandfrei nutzen. Dementsprechend können sich Abonnenten der Creative Cloud ab sofort auch die App herunterladen. Wer hingegen Illustrator als Web-Anwendung nutzen möchte, muss sich noch etwas gedulden. Die Software für Vektorgrafiken befinde sich nach Angaben von Adobe derzeit noch in einer geschlossenen Beta. Wer sich als Tester zur Verfügung stellen möchte, kann aber schon jetzt herein schnuppern. Hierfür müsse man nur von Adobe eine Einladung anfordern.

Weitere Features für Photoshop geplant

Auf den ersten Blick mögen die Funktionen der Web-Anwendung von Photoshop etwas limitiert wirken. Derzeit kann man lediglich auf Dateien zugreifen, die sich bereits in der eigenen Creative Cloud befinden. Die Dokumente mit der Endung „.psdc“ können dann angesehen und kommentiert werden. Auch ein paar Werkzeuge zur rudimentären Bearbeitung stehen zur Verfügung. Hierzu zählen Klassiker wie der Radierer und der Pinsel. Natürlich soll das noch nicht das Ende der Fahnenstange sein. Adobe betonte bei seiner Konferenz, dass mit der Zeit noch viele andere Tools ihren Weg in die Web-Anwendung finden sollen. Doch wie finden deine Dateien ihren Weg in die Web-App? Alles, was du hierfür tun musst, ist zunächst deine Creative Cloud zu öffnen. Hier wählst du das gewünschte Dokument aus und entscheidest dich für die Option „Open in Photoshop on the web beta“. Nun kannst du die Datei in der Web-Anwendung aufrufen.

Web-Anwendung spart Speicherplatz

Ein großer Vorteil gegenüber der herkömmlichen Software ist sicherlich der geringe Speicherplatz, den die Web-Anwendung benötigt. Mit gerade einmal knapp 20 Megabyte ist sie einen Bruchteil so groß wie es bei der mehrere Hundert Megabyte großen Software-Alternative der Fall ist. Dies spart nicht nur Speicherplatz, sondern verschafft dir auch schnelleren Zugriff, wenn du mal nicht am heimischen Rechner oder dem eigenen Notebook sitzt. Die kleine Web-App ist überall schnell mal heruntergeladen. Möglich wird das Einsparen der vielen Megabyte durch Service Workers. Hast du eine Quelldatei einmal in die Web-Anwendung geschickt, wird die auch ohne Internetanbindung zwischengespeichert. Rufst du sie dann im Browser auf, sind es gerade einmal um die 150 Kilobyte, die an dein System gesendet werden müssen, um das Dokument zu öffnen.

Die Familie der Browser-Anwendungen wächst

Der Schritt seitens Adobe ist durchaus lobenswert und macht deutlich, wo der Trend hingeht. Da man heutzutage nahezu überall auf zuverlässiges Internet zugreifen kann, ist es sinnvoll Web-Anwendungen ins Leben zu rufen. Ein Blick auf den Markt zeigt, dass die Anzahl der Web-Apps immer größer wird. Nun befinden sich mit Photoshop und Illustrator sogar zwei absolute „Software-Klassiker“ in dem Kreis der Browser-Anwendungen. Wir sind schon jetzt gespannt, mit welcher Qualität die beiden Anwendungen auftrumpfen können, wenn sie den Beta-Status verlassen haben.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

2,259 Beiträge 955 Likes

Wer hätte gedacht, dass Adobe dies einmal mit gleich zwei seiner Steckenpferde tun würde. Das Software-Unternehmen hat nun bekanntgegeben, dass sowohl Photoshop als auch Illustrator fortan nicht mehr nur als eigenständiges Programm, sondern als Webanwendung genutzt werden können. Derzeit befinde man sich noch im Beta-Status, bald sollen die plattformübergreifenden Web-Apps aber auch für alle anderen … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"