News

Tidal HiFi: Neue Musik-Abos und kostenloses Streaming

Im Kampf um den Thron der besten Musikstreaming-Anbietet ist Tidal zuletzt ein wenig ins Hintertreffen geraten und stellt sich ab sofort neu auf. Heute verkündete Tidal seine Neuausrichtung und stellte gleich zwei qualitativ hochwertige Hi-Fi-Abos vor. Außerdem bläst man mit einem kostenlosen Streaming-Angebot zum Angriff auf Spotify.

Tidal HiFi: Ab 9,99 Euro pro Monat

Spätestens seit Apple Music Streaming in HiFi-Qualität ohne Aufpreis anbietet, sah der einstige Platzhirsch Tidal seine Vormachtstellung bei audiophilen Nutzern gefährdet und bessert nach. Jetzt hat man seine Abonnement-Struktur grundlegend überarbeitet und bietet zwei neue, hochauflösende Streaming-Abos an.

Statt der bisherigen AAC-Qualität mit maximal 320 kbit/s bietet Tidal HiFi ab sofort den gesamten Musik-Katalog aus 80 Millionen Songs (und rund 350.000 Videos) in CD-Qualität an. Geboten wird also eine Datenrate von bis zu 1.411 kbit/s im verlustfreien FLAC-Format.

Alle Titel können dabei unbegrenzt oft übersprungen werden, außerdem gibt es keine Werbung. Der Download von Musik ist kostenlos und unbegrenzt möglich.

Tidal HiFi Plus: Darf es ein Bisschen mehr sein?

Sollte euch die CD-Qualität nicht ausreichen, könnt ihr euch optional auch für das Tidal HiFi Plus-Abo entscheiden, das mit 19,99 Euro zu Buche schlägt. Hier erreicht die Musik mit einer Datenrate von bis zu 9.216 kbit/s echte Master-Qualität.

Außerdem wird die Musik im bestmöglichen Abo im MQA-Format (Master Quality Authenticated) mit Dolby Atmos-Unterstützung angeboten. Auch Support für Sonys 360 Reality Audio ist enthalten. Sonys Technologie nutzt eine besonders umfangreiche objektbasierte, räumliche Darstellung.

Individuelle Klänge wie Gesang, Klavier, Gitarre, Bass und sogar des Live-Publikums können in einem abgerundeten, 360-Grad-Klangfeld platziert werden, sodass Künstler und Produzenten ihre Kreativität auf neue Weise ausdrücken können.

Tidal HiFi und Tidal HiFi Plus Vergleich

Plus für die Künstler

Zudem unterstützt ihr mit einem aktiven Tidal HiFi Plus-Abo auch die Künstler selbst. Neben den normalen Lizenzgebühren gehen bis zu 10 Prozent der Abo-Gebühren an die Künstler, die man in einem Monat am meisten gehört hat.

Es lässt sich darüber hinaus nachverfolgen und mit anderen teilen, wie eure Lieblingskünstler von eurem Hörgewohnheiten profitieren.

Tidal Free: Gratis-Streaming als Angriff auf Spotify

Vorerst exklusiv in den USA testet Tidal außerdem ein kostenloses Musikstreaming-Abo, das dem Platzhirsch Spotify Konkurrenz machen soll. Hier wird die Musik im AAC-Format, stark komprimiert mit 160 kbit/s gestreamt.

Refinanziert wird das kostenlose Tidal-Modell natürlich, wie beim Konkurrenten, durch Werbung zwischen den Songs. Ob und wann die kostenlose Variante auch außerhalb der USA angeboten wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Neukunden können das Tidal HiFi-Abo 30 Tage lang kostenlos testen um zu schauen, ob der gebotene Musikkatalog einem zusagt. Erst danach wird der Monatsbeitrag des jeweiligen gewählten Abo-Modells fällig.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

5,703 Beiträge 1,872 Likes

Im Kampf um den Thron der besten Musikstreaming-Anbietet ist Tidal zuletzt ein wenig ins Hintertreffen geraten und stellt sich ab sofort neu auf. Heute verkündete Tidal seine Neuausrichtung und stellte gleich zwei qualitativ hochwertige Hi-Fi-Abos vor. Außerdem bläst man mit einem kostenlosen Streaming-Angebot zum Angriff auf Spotify. Tidal HiFi: Ab 9,99 Euro pro Monat Spätestens … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"