News

Ubica Robotics: Roboter aus Deutschland scannt nachts dm-Filialen

Nachdem die Türen der dm-Filialen schließen, macht sich dieser Roboter erst an die Arbeit. Ubica Robotics hat einen Scanroboter vorgestellt, der nachts durch die menschenleeren Gänge der Drogeriemarktkette streift und per Scan einen tagesaktuellen, vollständigen digitalen Zwilling der Märkte anfertigt. Auch die Supermarktkette REWE zeigt sich interessiert.

Ubica-Scanroboter in dm-Filialen eingesetzt

Mehr als 20.000 Artikel umfasst das durchschnittliche Sortiment eines Drogeriemarktes in Deutschland. Da den Überblick zu behalten, wie viel von welchem Produkt noch im Bestand vorhanden ist und ob sich auch alles an der richtigen Stelle befindet, ist eine Mammutaufgabe.

Eine Herausforderung, die zumindest im Testlauf beim Drogeriemarkt dm nun ein Ubica-Scanroboter übernimmt. Entstanden ist er beim Start-Up Ubica Robotics, das 2020 aus einer Studie an der Universität Bremen hervorgegangen ist.

Ubica Robotics basiert auf den Forschungsergebnissen des im Rahmen des Horizon 2020 Programms der Europäischen Kommission geförderten Projektes “REFILLS” (Robotics Enabling Fully‐Integrated Logistics Lines for Supermarkets) und setzt sich aus vier Gründungsmitgliedern zusammen.

Mithilfe der Scan-Roboter will das Unternehmen die operativen Kosten in den Filialen senken, wie Gründer Jonas Reiling in einem Gespräch mit dem Handelsblatt verrät. Die Helferlein erfassen, erkennen und identifizieren dabei täglich (oder besser „nächtlich“) das Mobiliar und den Warenbestand der Einzelhandelsfilialen.

Dabei erschaffen sie ein vollständiges, tagesaktuelles Datenabbild – einen sogenannten digitalen Zwilling – was eine bislang nicht mögliche Produktivitäts- und Effizienzsteigerungen verspricht. Auch BMW ist derzeit dabei, mittels 3D-Laserscanning sämtliche Fahrzeugwerke mit einem digitalen Zwilling zu digitalisieren.

Autonome Navigation mit KI-Funktionen

Der Ubica-Scanroboter setzt auf eine recht breite Basis mit einer langen Säule dank der er in der Lage ist, selbst hohe Regale vollständig zu scannen. Seine Arbeit verrichtet der Roboter dabei vollständig autonom, während er mithilfe von Lasertechnik durch die Gänge navigiert.

Mithilfe mehrerer 2D- und 3D-Kameras erfasst er den vollständigen Regalbestand und erkennt sogar, wenn Produkte nicht an ihrem rechtmäßigen Platz abgestellt wurden. Zudem ist er in der Lage, Preisschilder abzulesen und diese mit der richtigen Auszeichnung abzugleichen. Ist ein Regalfach leer, bleibt das vor dem Roboter ebenfalls nicht verborgen.

Theoretisch muss dann am nächsten Morgen nur noch eine dafür zuständige Person die Daten auswerten und erkennt sofort, welche Regale aufgefüllt, welche Posten nachbestellt und welche Produkte an ihren Bestimmungsort zurückgebracht werden müssen.

Mithilfe der Ergebnisse soll sich laut Unternehmensangabe aber auch das Einkaufserlebnis verbessern lassen. Beispielsweise durch eine Optimierung der Laufwege innerhalb der Filialen und eine bessere Auffindbarkeit von Produkten durch Kunden und Mitarbeiter.

Die Scan-Roboter werden laut Bericht derzeit in Filialen der Drogeriemarktkette dm erprobt. Bis zum Ende des Jahres 2022 sollen rund 50 Roboter die Märkte scannen. Auch die Supermarktkette REWE zeige dem Handelsblatt zufolge Interesse an der Technik.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Know-How hat das Start-Up-Unternehmen jedenfalls allemal. Immerhin wurde Ubica Robotics mit dem EHI Wissenschaftspreises als bestes Start-Up 2022 und dem eu robotics Technology Transfer Award 2022 ausgezeichnet.

Und wenn doch mal was schiefgehen sollte, dann kannst du ja immer noch von einem Roboter chirurgisch versorgt werden. Ein Roboter absolvierte immerhin vor Kurzem erstmals eine chirurgische Übung besser als ein Mensch.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,479 Beiträge 1,874 Likes

Nachdem die Türen der dm-Filialen schließen, macht sich dieser Roboter erst an die Arbeit. Ubica Robotics hat einen Scanroboter vorgestellt, der nachts durch die menschenleeren Gänge der Drogeriemarktkette streift und per Scan einen tagesaktuellen, vollständigen digitalen Zwilling der Märkte anfertigt. Auch die Supermarktkette REWE zeigt sich interessiert. Ubica-Scanroboter in dm-Filialen eingesetzt Mehr als 20.000 Artikel … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"