News

Vay: In Hamburg erstmals Telefahren ohne Sicherheitspersonal möglich

Der Mobilitätsdienst Vay hat eine Ausnahmegenehmigung erhalten. Fahrzeuge des Anbieters dürfen in der Hansestadt fortan im Testbetrieb auf öffentlichen Straßen autonom und ohne Sicherheitspersonal an Bord fahren.

Vay erhält Ausnahmegenehmigung für Telefahren in Hamburg

Vay hat als erstes Unternehmen in Europa eine Ausnahmegenehmigung für Testfahrten ohne Sicherheitspersonal auf öffentlichen Straßen erhalten, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung verlauten lässt. Die Ausnahmegenehmigung wird von der Behörde für Verkehr- und Mobilitätswende der Stadt Hamburg (BVM) ausgestellt.

Nun ist Vay bereits seit mehr als drei Jahren mit ferngesteuerten Elektro-Autos auf öffentlichen Straßen in Berlin und Hamburg unterwegs, bislang war allerdings immer eine Sicherheitsfahrerin oder ein -fahrer von Nöten.

Mit der nun ausgestellten Ausnahmegenehmigung sind schon bald in einem vordefinierten Bereich in Hamburg-Bergedorf allerdings auch Fahrten ohne Sicherheitspersonal möglich. Aktuell arbeitet das Unternehmen noch an der Umsetzung und Vorbereitung, mit dem das sogenannte Telefahren möglich ist, ohne dass die Fahrzeuge von einer zusätzlichen Person an Bord überwacht werden, die das Steuer übernehmen könnte.

Telefahrerinnen und -fahrer liefern Auto

Beim Telefahren mit Vay werden die Fahrzeuge von einer Person in der Zentrale gesteuert. Mit dem Tür-zu-Tür-Service des Herstellers kannst du per App ein Elektro-Fahrzeug bestellen, das – ferngesteuert – direkt zu dir nach Hause beziehungsweise zum präferierten Ort gebracht wird.

In der Zentrale sitzen Fahrerinnen und Fahrer an einer Telefahrstation, die mit Lenkrad und Pedalen genauso ausgestattet ist, wie ein Auto. „Über mehrere Bildschirme haben die Fahrer:innen den Überblick über die Verkehrssituation. Wenn die Kund:innen an ihrem Ziel angekommen sind, übernimmt ein:e Telefahrer:in das Fahrzeug wieder,“ so der Anbieter.

Vay Telestation
Bild: Vay

Während die nervige Parkplatzsuche in den Großstädten damit entfällt, soll der Service hinsichtlich der Kosten auf dem Niveau klassischer Carsharing-Angebote liegen und auf längere Sicht laut Anbieter eine komfortable Alternative zu privaten PKWs darstellen.

Mit einem neuen Gutachten des TÜV SÜD kann Vay das Telefahren nun auch ohne eine Sicherheitsperson an Bord im Hamburger Stadtteil Bergedorf auf öffentlichen Straßen testen.

„Intelligente Mobilitätslösungen sind ein essenzieller Baustein für die Mobilitätswende. Daher freuen wir uns, dass Vay in unserer Stadt einen hochmodernen Telefahr-Service anbieten will und dieses innovative Modell nun in Bergedorf ohne Sicherheitsfahrer testet“, sagt Anjes Tjarks, Hamburgs Senator für Verkehr und Mobilitätswende. Wann genau die Tests starten werden und wann der Dienst verfügbar sein wird, hat Vay allerdings noch nicht verraten.

Mit digitalen S-Bahnen und autonomen Fahrzeugen im öffentlichen Personennahverkehr blickt Hamburg jedenfalls in eine rosige Zukunft und präsentiert sich im Bereich der Mobilität so modern wie keine andere Stadt in Deutschland.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,866 Beiträge 2,564 Likes

Der Mobilitätsdienst Vay hat eine Ausnahmegenehmigung erhalten. Fahrzeuge des Anbieters dürfen in der Hansestadt fortan im Testbetrieb auf öffentlichen Straßen autonom und ohne Sicherheitspersonal an Bord fahren. Vay erhält Ausnahmegenehmigung für Telefahren in Hamburg Vay hat als erstes Unternehmen in Europa eine Ausnahmegenehmigung für Testfahrten ohne Sicherheitspersonal auf öffentlichen Straßen erhalten, wie das Unternehmen in … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"