News

XMG Apex und Focus: Vier neue Gaming-Notebooks enthüllt

IT-Hardware-Anbieter Schenker Technologies GmbH hat mit den neuen Apex- und Focus-Gaming-Notebooks zwei neue Unterkategorien seiner XMG-Reihe vorgestellt, die sich unterhalb des eigenen Highend-Angebots aus NEO und PRO einordnen. Die XMG APEX Gaming-Laptops setzen auf mobile AMD-Achtkernprozessoren, werden beim besonders schlanken FOCUS-Modell der Fokus (*hust*) auf Intels Core i7-11800H CPU liegt.

XMG FOCUS (M21) als schlanke Gaming-Einsteigerklasse

Die neue FOCUS-Modellreihe bildet künftig die Einsteigerklasse im Segment der Gaming-Notebooks des Leipziger Herstellers, ohne dabei Kompromisse einzugehen. So setzt das M21 auf einen Intel Core i7-11800H mit acht Kernen und 16 Threads. Als Grafikkarte kommt NVIDIAs Raytracing-fähiges Einsteigermodell GeForce RTX 3050 Ti mit einer TGP von bis zu 75 Watt zum Einsatz (60 Watt zuzüglich maximal 15 Watt Dynamic Boost 2.0).

Das 15,6 Zoll große Notebook XMG FOCUS 15 ist dabei besonders schlank: Es kommt auf Abmessungen von 359,5 x 238 x 21,9 mm und wiegt weniger als 2 kg. Etwas größer fällt der 17-Zöller FOCUS 17 aus, der es auf 369,9 x 262 x 23,5 mm und rund 2,4 kg Gewicht bringt.

Beim Display setzen beide Laptops auf ein 144 Hz schnelles IPS-Panel mit Full HD-Auflösung, einer Helligkeit von 300 cd/m2 und 90-prozentiger sRGB-Farbraumabdeckung. Im Falle des XMG FOCUS 15 ist sogar ein einhändiges Öffnen möglich.

Vor allem hinsichtlich der Erweiterungsmöglichkeiten geben sich die FOCUS-Notebooks flexibel. Neben bis zu 64 GB DDR4-3200-RAM fassen sie eine über PCI Express 3.0 angebundene M.2-SSD sowie eine ergänzende, insbesondere bei hohem Speichervolumen vergleichsweise günstige 2,5-Zoll-SSD oder HDD.

Die Laptop-Gehäuse zeichnen sich durch eine verwindungssteife Base Unit sowie ein zurückhaltendes, klar strukturiertes Design aus und verzichten auf auf besonders auffällige Gaming-Elemente. Lediglich die LED-Hintergrundbeleuchtung der Vollformat-Tastatur mit einem Tastenhub von 1,8 mm, separatem Nummernblock und großen Pfeiltasten lässt sich auf Wunsch in 15 Farben anpassen. Die Akkukapazität beträgt jeweils 49 Wh.

Drei USB-A und ein USB-C-3.2-Gen2-Port werden bei beiden FOCUS-Notebooks geboten. Letzterer integriert keinen eigenen DisplayPort-Stream, dafür verfügen das FOCUS 15 und FOCUS 17 jeweils über einen Mini DisplayPort und einen HDCP-fähigen HDMI-Ausgang. Beide sind via NVIDIA Optimus direkt an die Intel-Xe-Grafikeinheit des Core i7-11800H angebunden und unterstützen somit die automatische Abschaltung der dedizierten NVIDIA-Grafikkarte im Office- oder Web-Betrieb, um den Energieverbrauch zu reduzieren.

Im Netzwerk kommunizieren beide Notebooks wahlweise kabellos über Wi-Fi 6 oder über den verbauten Gigabit-Ethernet-Port. Darüber hinaus verfügen die Laptops über einen Headset-kompatiblen Kopfhöreranschluss und einen zusätzlichen, separaten Mikrofoneingang sowie einen SD-Kartenleser im Vollformat.

XMG APEX mit Ryzen-5000-Mobilprozessoren

Das bisherige XMG APEX 15 der Generation E20 bot eine kompromisslose Desktop-CPU-Leistung mit Prozessoren bis zum AMD Ryzen 9 3950X. An einem Nachfolger unter neuem Namen wird bereits gearbeitet, doch bis dieser erscheint, schickt der Hersteller mit der M21-Generation um die beiden neuen Gaming-Notebooks XMG APEX 15 und APEX 17 zwei weitere Modelle ins Rennen.

Die Notebooks stehen sowohl mit einem AMD Ryzen 7 5800H als auch mit dem nochmals etwas schnelleren Ryzen 9 5900HX aus der 54-Watt-TDP-Klasse sowie wahlweise einer NVIDIA GeForce RTX 3070 oder RTX 3060 in der jeweils maximalen TGP-Ausbaustufe zur Verfügung (RTX 3070: 125 Watt zzgl. 15 Watt Dynamic Boost 2.0; RTX 3060: 115 Watt zzgl. 15 Watt Dynamic Boost 2.0).

Beide APEX-Modell setzen auf eine auffälligere Optik als es beim FOCUS der Fall ist. So ist der Displaydeckel des 15,6 Zoll Modells aus Aluminium gefertigt und verfügt über großflächige Luftauslässe in der Base Unit. Mit 361 x 258 x 29 mm und einem Gewicht von 2,2 kg beim APEX 15, beziehungsweise 396 x 262 x 32,4 mm und 2,5 kg (APEX 17) fallen die beide Modelle vergleichsweise robust aus.

Auch diese beiden Laptops setzen auf ein 144 Hz schnelles IPS-Display mit Full HD-Auflösung samt einer Helligkeit von 300 cd/m2 und 90-prozentiger sRGB-Farbraumabdeckung und bieten einen 49 Wh großen, wechselbaren Akku. Zwei Steckplätze für bis zu 64 GB DDR4-3200-RAM werden geboten.

Für schnelle NVMe-SSDs bietet das APEX zwei M.2-Steckplätze mit einer PCI-Express-Anbindung über jeweils vier Lanes, aufgrund der AMD-Mobilplattform handelt es sich dabei um PCIe 3.0. Multimonitor-User oder Nutzer eines VR-Headsets finden gleich drei externe Grafikschnittstellen, die allesamt direkt an die NVIDIA-GPU angebunden sind. Neben einem Mini DisplayPort und HDMI-Ausgang bietet das XMG APEX auch DisplayPort über USB-C. Die Videoschnittstellen befinden sich ebenso wie der 2,5-Gigabit-Ethernet-Port an der Rückseite der Laptops.

XMG APEX 15 M21

Darüber hinaus gibt es drei USB-A-Steckplätze, einen Headset-kompatiblen 2-in-1-Audio-Port, einen separaten Mikrofoneingang und schnelles Wi-Fi 6. Beide Laptops verwenden eine Vollformat-Tastatur mit vollständigem Nummernpad und Multicolor-Hintergrundbeleuchtung (15 Farben) sowie ein Microsoft-Precision-konformes Touchpad.

Preise und Verfügbarkeit

Alle neuen XMG Gaming-Notebooks der neuen M21-Reihe sind ab sofort vorbestellbar. Wie üblich lassen sich die neuen XMG Gaming-Notebooks der APEX- und FOCUS-Reihe unter bestware.com frei konfigurieren.

Die Basisausstattung des XMG APEX 15 (M21) und XMG APEX 17 (M21) umfasst jeweils AMDs Ryzen 7 5800H, eine NVIDIA GeForce RTX 3060, 8 GB DDR4-3200 und eine 250 GB große Kingston A2000 SSD. Der Startpreis liegt als UVP bei 1.439,00 Euro (APEX 15) beziehungsweise 1.479,00 Euro (APEX 17). Gegen Aufpreis bietet XMG ein Upgrade auf einen AMD Ryzen 9 5900HX (95 Euro, voraussichtlich verfügbar ab Mitte November) oder eine GeForce RTX 3070 (287 Euro) an. Vorbestellungen sind ab sofort möglich, die Auslieferung erfolgt voraussichtlich ab Anfang Oktober.

Die Einsteigermodelle XMG FOCUS 15 (M21) und XMG FOCUS 17 (M21) setzen in der Basis-Konfiguration auf Intels Core i7-11800H, eine NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti, 8 GB DDR4-3200 RAM und eine 250 GB große Kingston A2000 SSD. Hier liegt die UVP bei 1.199,00 Euro (FOCUS 15) beziehungsweise ab 1.239,00 Euro (FOCUS 17).

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

3,241 Beiträge 1,471 Likes

IT-Hardware-Anbieter Schenker Technologies GmbH hat mit den neuen Apex- und Focus-Gaming-Notebooks zwei neue Unterkategorien seiner XMG-Reihe vorgestellt, die sich unterhalb des eigenen Highend-Angebots aus NEO und PRO einordnen. Die XMG APEX Gaming-Laptops setzen auf mobile AMD-Achtkernprozessoren, werden beim besonders schlanken FOCUS-Modell der Fokus (*hust*) auf Intels Core i7-11800H CPU liegt. XMG FOCUS (M21) als schlanke … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"