Betriebssysteme, Programme & WebSmartphones, Tablets & Wearables

Instagram: „Versuche es später noch einmal“ – was tun?

Instagram ist eines der am meisten genutzten sozialen Netzwerke. Darum nimmt die Plattform ihre Nutzungsrichtlinien auch sehr ernst. Wenn du eine Meldung namens „Versuche es später noch einmal“ bekommst, deutet das darauf hin, dass du aus diversen Gründen gegen diese Richtlinien verstoßen hast. Wir erklären dir, warum diese Meldung kommt und was du dagegen tun kannst.

Was bedeutet die Meldung „Versuche es später noch einmal“?

Viele Accounts versuchen ihre Followerzahl in möglichst kurzer Zeit zu erhöhen, indem sie exzessiv Posts liken/kommentieren oder anderen Nutzern folgen. In diesem Fall schreitet Instagram mit einer Meldung ein, die Folgendes besagt:

„Versuche es später noch einmal. Wir schränken die Häufigkeit mancher Handlungen auf Instagram ein, um unsere Community zu schützen. Sag uns, wenn wir deiner Meinung nach einen Fehler gemacht haben.“

Der Account wird daraufhin für eine bestimmte Zeit blockiert, um die Community vor weiterem Spam-Verhalten zu schützen. Das Problem: Solche Verstöße werden automatisch vom Instagram-System erkannt, und das funktioniert nicht immer einwandfrei. Manchmal werden nämlich Nutzer blockiert, die überhaupt nichts gemacht haben. Schnell mal durch die Stories der Follower geswiped und plötzlich heißt es: Versuche es später noch einmal. Das ist natürlich ärgerlich und sorgt für enormen Frust unter den Betroffenen.

Handlungssperre: Wie lange wird die Handlung blockiert?

Grundsätzlich stuft Instagram seiner „Spammer“ in drei Kategorien ein: temporär gesperrt, temporär gesperrt mit Verfallsdatum und permanent gesperrt.

Temporäre Handlungssperre

Diese Art der Sperre ist die häufigste und entsteht normalerweise durch eine übermäßige Nutzung grundlegender Funktionen wie Liken, Kommentieren und Folgen. Wenn du eine „Versuche es später noch einmal“-Meldung erhältst, fällst du auch in diese Kategorie. In diesem Fall kannst du für eine kurze Zeit keine Beiträge mehr liken oder andere Handlungen durchführen.

Handlungssperre mit Verfallsdatum

Diese Sperre ist auch temporär, aber mit dem Unterschied, dass Instagram dir einen Zeitpunkt nennt, an dem die Sperre wieder aufgehoben wird. In der Regel dauern solche Aktionssperren 24 Stunden, doch wenn du weiterhin gegen die Nutzungsbedingungen verstößt, verlängert Instagram die Sperre auf bis zu 30 Tage.

Permanente Handlungssperre

Der Härtefall tritt dann ein, wenn du mit deinem Konto extrem viele Regeln gebrochen und mehrere temporäre Handlungssperren erhalten hast. Ein „Versuche es später noch einmal“ gibt es dann nicht mehr – du wirst dauerhaft gesperrt.

Warum erhalte ich die „Versuche es später noch einmal“-Meldung?

Die Gründe für das Erscheinen dieser Systemmeldung sind vielfältig, haben aber einen gemeinsamen Nenner: Du hast das erlaubte Aktionslimit von Instagram überschritten. Jeder Nutzer darf nur eine bestimmte Anzahl an Aktionen (Likes, Kommentare, Follow/Unfollow, Laden von Nutzerdaten) pro Stunde und Tag ausführen. Die genauen Grenzen sind jedoch nicht bekannt und können für jedes Konto unterschiedlich ausfallen. Mögliche Ursachen sind:

  • Dein Konto ist zu jung: Wenn du erst seit wenigen Wochen oder Monaten auf Instagram bist, sind die erlaubten Aktionen deutlich geringer als bei Langzeitnutzern. Damit will Instagram bewusst gegen Spam-Accounts vorgehen.
  • Du hast schon häufiger gegen die Instagram-Regeln verstoßen: Mit jeder Verwarnung sinkt die Anzahl der täglich erlaubten Aktionen.
  • Du bist nicht aktiv genug: Instagram verfolgt deine Aktivitäten und reagiert entsprechend, wenn du plötzlich unverhältnismäßig viele Aktionen durchführst. Auch das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme des Systems, denn diese Fälle treten häufig bei gehackten Accounts auf.
  • Du automatisierst deine Aktionen: Wenn du zu viele Instagram-Aktionen automatisierst, legt dir Instagram irgendwann einen Riegel vor. Passe die Aktionen deiner Bots so an, dass sie in einem angemessenen Verhältnis zu deinen manuellen Aktionen stehen.

Der Anti-Hacker-Tipp: Instagram Passwort ändern – für Android, iOS und Browser

Wie kann ich die Handlungssperre aufheben?

Wenn du von der Handlungssperre betroffen bist – unabhängig davon, ob du dir eines Fehlers bewusst bist oder nicht – gibt es mehrere Möglichkeiten, wie du sie umgehen kannst:

  1. Melde dich auf einem anderen Gerät an: Im einfachsten Fall kann es helfen, dich mit einem anderen Smartphone, Tablet oder PC auf Instagram einzuloggen.
  2. Wechsle von WLAN zu mobilen Daten: Über diesen Weg änderst du deine IP-Adresse, womit alle Aktivitäten der alten IP-Adresse entfernt werden. Hierzu ist wichtig zu wissen, dass Instagram deine Aktivitäten immer in Bezug auf eine bestimmte IP-Adresse speichert und nicht mit deinem IG-Konto per se verknüpft.
  3. Installiere die Instagram-App neu: Durch die Neuinstallation entfernst du Cookies und andere von Instagram gesammelte Daten.
  4. Verknüpfe dein Instagram-Konto mit Facebook: Falls du die beiden Konten noch nicht miteinander verbunden hast, kannst du über diesen Weg bezeugen, dass du kein Bot, sondern ein echter Nutzer bist.
  5. Melde ein Problem: Wenn du beim besten Willen nicht weißt, was du verbrochen hast, kannst du eine manuelle Überprüfung durch Instagram anfordern. Schließlich läuft das System nicht fehlerfrei und kann dir völlig grundlos eine Verwarnung ausgesprochen haben. Wenn die Fehlermeldung keine Option zur Problemmeldung bietet, gehe in die Instagram-Einstellungen unter „Hilfe“ und schildere deinen Fall. Tipp: Mach davor einen Screenshot mit der Meldung.

Probleme mit automatischen Sperren und Fehlern im System gab es schon häufiger auf Instagram, wie beispielsweise dieser Artikel zeigt. Solltest du allerdings tatsächlich gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen haben, weißt du jetzt umso besser Bescheid, worauf du zukünftig achten solltest.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,903 Beiträge 2,609 Likes

Instagram ist eines der am meisten genutzten sozialen Netzwerke. Darum nimmt die Plattform ihre Nutzungsrichtlinien auch sehr ernst. Wenn du eine Meldung namens „Versuche es später noch einmal“ bekommst, deutet das darauf hin, dass du aus diversen Gründen gegen diese Richtlinien verstoßen hast. Wir erklären dir, warum diese Meldung kommt und was du dagegen tun … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"