Mobilgeräte Testberichte

Test: Archos 80b Helium 4G Tablet

Performance

In Sachen Performance zeigt sich, dass die Stärken des 80b eindeutig beim Surfen und beim Lesen liegen. Exzessives Powergaming, schafft weder der Akku lange noch macht der Mittelklasse Prozessor mit. Wenn man mit einbezieht, dass es sich um ein ,,Unter-200-Euro-Tablet“ handelt, welches LTE bietet, geht die Performance vollkommen in Ordnung. Besonders gefallen, hat mir die direkte Verarbeitung meiner Eingaben. Das geht wirklich prompt. Kleinere Ruckler verzeihe ich in der unteren Preisklasse immer. Lediglich beim Gamen von etwas anspruchsvolleren Titeln spürt man dann deutlich die Grenzen.

Browserbenchmarks

Performance Benchmarks

Akku

Es werden vom fest verbauten Energiespeicher 3900 mAh gefasst, was im Vergleich zur Displaygröße angemessen ist. Andere Hersteller bieten Akkus mit deutlich mehr Kapazität und demnach sind die Laufzeiten nicht überragend . schlecht jedoch auch nicht. Es kommt sehr stark darauf an, wie das Tablet verwendet wird. Ich als Nutzer zum Beispiel habe es hauptsächlich zum Surfen auf der Couch und für PDF’s unterwegs genutzt. Dafür hat der Akku vollkommen ausgereicht. Da ich in Sachen Tablet kein Poweruser bin, kamen mir ebenfalls die sehr guten Standby-Fähigkeiten der Mediatek Chips entgegen.Akku

Mein Sohnemann hingegen ist mit 7 Jahren ein Poweruser und da wird munter im Appstore geladen und jedes Spiel ausprobiert. Bei diesem Nutzungsverhalten zeigte sich dann der sich schnell entleerende Akku als klitzekleine Schwachstelle.

Empfang und Sprachqualität

Man wird schon ziemlich schräg angeschaut, wenn man mit einem Tablet in der Öffentlichkeit telefoniert. Dennoch habe ich mir das für Euch angetan und kann sagen, dass ich auch hier nichts vermisst habe. WLAN Empfang als auch der LTE und 3G Empfang waren gut. Bis auf die kleine Einschränkung, welche ich schon im Hardware Abschnitt erwähnt habe (Unerwünschte Aktivierung des Displays durch LTE) klappte alles ohne Mängel. Die Sprachqualität war natürlich nicht auf dem Niveau von Premium Smartphones. Die Verständigung mit verschiedenen Gespächspartnern war trotzem uneingeschränkt und entspannt möglich.

Vorherige Seite 1 2 3 4 5Nächste Seite
Tags

Stefan Bumann

Etwas älter aber seit Jugendzeiten in Sachen Hard- und Software dabei. Studiere aktuell Informatik an der Universität zu Lübeck. Erste Konsole: Atari 2600 Erster Rechner: Amiga 600 Erster PC: 486 SX 25 Erster Handheld: GameBoy Original

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button