PC-Komponenten

MSI MPG Velox 100P Airflow – Die perfekte Mischung aus RGB und Airflow?

Mit der MPG Velox-Reihe bietet MSI optisch ansprechende und qualitativ hochwertige Gehäuse, die sich besonders für den Gaming-Bereich eignen. Mit dem Velox 100P Airflow, haben wir uns, wie der Name schon verrät, die Airflow-Variante der Velox 100-Reihe einmal genauer angesehen. Das Datenblatt verspricht große Hardware-Kompatibilität, eine nette Grundausstattung, massig RGB-Beleuchtung und eine Menge Airflow. Wie das MSI MPG Velox 100P Airflow in unserem Praxistest abschließt, erfährst du im folgenden Testbericht.

Technische Daten des MSI MPG Velox 100P Airflow

Modell: MPG Velox 100P Airflow
Gehäusetyp: Midi-Tower
Abmessungen (L x B x H): 474 x 231 x 490
Volumen: ~54 Liter
Material: Glas, Plastik, Stahl
Front I/O Anschlüsse: 1x USB-C 3.2
2x USB-A 3.2
1x Audio-Out
1x Mic-In
Mainboard: E-ATX / ATX / M-ATX / ITX
Farbe: Schwarz
Netzteil (Position / Länge): Unten / max. 220 mm (Ohne HDD-Käfig)
CPU-Kühler (max. Höhe): 175 mm
Grafikkarten: 380 mm
Vorinstallierte Lüfter: Front: 3x 120 mm (ohne Beleuchtung)
Heck: 1x 120 mm (mit ARGB)
Mögliche Lüfter: Front: 3x 120 mm / 3x 140 mm
Top: 3x 120 mm / 2 x 140 mm
Heck: 1x 120 mm
Seite (vertikal): 2x 120 mm
Optionale Radiatoren (mm): Front: 120 / 140 / 240 / 280 / 360
Top: 120 / 140 / 240 / 280 / 360
Heck: 120
Seite: 120 / 240
Festplatten: 2x 2,5″ SSD / 2x 3,5″ HDD
Besonderheiten: RGB-Beleuchtung, rechtes Seitenteil perforiert, vertikale Lüfterplätze am Mainboard-Tray, Staubfilter, vertikale GPU-Halterung im Lieferumfang enthalten, Kabelmanagement, Sichtfenster
Preis: € 139,00 *

Lieferumfang des MSI MPG Velox 100P Airflow

Das Gehäuse erreicht einen sicher verpackt und gut gepolstert in einem großen braunen Karton. Enthalten ist neben dem Gehäuse selbst, ein Beutel mit dem nötigen Zubehör. Dazu zählen Schrauben für die Montage des Mainboards, der Lüfter und Co. – Für die drei vorinstallierten Lüfter in der Front wird ein passendes Kabel mitgeliefert, welches die drei unbeleuchteten Lüfter mit dem PWM-Signal und dem nötigen „Saft“ versorgt. Abgerundet wird der Inhalt des Zubehörbeutels mit Kabelbindern, einer Betriebsanleitung und einer Montageanleitung.

Im Inneren des Gehäuses befindet sich ein weiterer Karton, in dem eine vertikale Grafikkartenhalterung zu finden ist. Diese kann einfach nach dem Entfernen der PCI-Blenden, an dessen Stelle montiert werden. Ein Riser-Kabel ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Äußerer Eindruck

Das Design der Front ist sehr MSI typisch gehalten. Wir finden hier ein großes Gitter, hinter dem die unbeleuchteten Lüfter zu erkennen sind. Der Innenraum wird durch einen Staubfilter, welcher sich hinter dem Gitter befindet, vom fiesen Staub geschützt. Auch finden wir hier in der oberen rechten Ecke ein MSI-Logo wieder, welches in das Plastik eingearbeitet wurde. Das Gitter selbst ist übrigens aus Metall und macht dadurch einen äußerst stabilen und wertigen Eindruck. In der unteren linken Ecke befindet sich ein Aufdruck mit dem Schriftzug „MPG“, in der Farbe Weiß. Die Front überrascht auch mit einer netten RGB-Beleuchtung, auf die wir später in diesem Test noch einen Blick werfen.

Auch der Deckel ist mit einem großen Lüftungsgitter überzogen, dieses nimmt fast die gesamte Fläche ein. Das Gitter selbst ist ebenfalls metallisch und wird dank zwei Magneten an Ort und Stelle gehalten. An die Unterseite des herauslösbaren Gitters wurde ein Staubfilter montiert, dieser ist fest mit dem Gitter verbunden. Die Ports und Knöpfe der Front I/O sind sehr zahlreich. Neben dem typischen Button für Aus- bzw. Einschalten des Computers, findet sich ein Reset-Knopf und der Knopf zum Steuern der RGB-Beleuchtung wieder. Auch an den Ports mangelt es nicht, MSI hat dem Velox 100P Airflow einen USB-C-3.2- und zwei USB-A-3.2-Anschlüsse spendiert. Ebenfalls bietet sich die Möglichkeit, Kopfhörer und ein Mikrofon über die zwei Audio-Buchsen zu verbinden.

Der Heckbereich hat keine besonderen Überraschungen zu bieten. Das Heck hat sieben PCI-Plätze im Angebot und an den perforierten Flächen lässt sich auch hier erkennen, dass es sich um ein Airflow-Gehäuse handelt. Etwas vermisst haben wir in dieser Preisklasse einen Montage-Rahmen für das Netzteil. Da dieses aber von innen montiert wird, stellt das keinen Nachteil dar.

Die Unterseite des Gehäuses ist hingegen etwas aufregender, denn unterhalb der Netzteil-Position wurde auch hier eine Lüftungsgelegenheit eingebaut. Vor Staub wird diese mithilfe eines Staubfilters geschützt. Der Filter lässt sich zum Reinigen bequem nach hinten herausziehen. Durch die Standfüße bietet das Velox 100P genügend Bodenfreiheit, sodass sich das Netzteil mit ausreichend Luft versorgen kann.

Um die Luftzufuhr über die möglichen Lüfter am Mainboard-Tray zu gewährleisten, wurde dem rechten Seitenteil ebenfalls ein Lüftungsgitter spendiert. Dieses ist fest in das Seitenteil integriert und wurde von innen mit einem Staubfilter ausgestattet.

Innenraum

Der Innenraum bietet mit einem Volumen von rund 54 Liter genügend Platz, selbst für High-End-Komponenten. In der Front, sowie im Deckel bietet sich zudem die Möglichkeit Radiatoren mit einer maximalen Länge von 360 mm zu verbauen. Insgesamt ist dem Inneren das Airflow-Konzept nicht zu verkennen. An verschiedensten Stellen finden sich perforierte Bereiche, die die Luftzufuhr weiter unterstützen. So ist zum Beispiel ein Teil des Mainboard-Trays (rechts neben der gummierten Kabeldurchführungen) mit kleinen Löchern ausgestattet. So wurde ein weiterer Platz für zusätzliche Belüftung, in Form von zwei möglichen 120-mm-Lüftern geschaffen. Auch hier wäre es möglich, einen Radiator anzubringen. Dieser darf jedoch die maximale Länge von 240 mm nicht überschreiten.

Sieht man sich den Frontbereich des Gehäuses einmal genauer an, fallen direkt die drei schwarzen 120-mm-Lüfter ins Auge. Im Gegensatz zum einzelnen im Heckbereich platzierten Lüfter, sind die drei in der Front vorinstallierten Lüfter nicht beleuchtet.

Bei einem genaueren Blick auf die Netzteilabdeckung fällt auch hier die große perforierte Fläche auf der Oberseite auf. An der Sichtseite der Abdeckung lässt sich ein durchgehender Streifen erkennen, dabei handelt es sich um den ARGB-Streifen, welcher während des Betriebs in der gewünschten Farbe erstrahlt.

Die Rückseite ist insgesamt sehr durchdacht, bietet aber wenig innovative Möglichkeiten den anfallenden Kabelsalat effizient zu verstauen. Grund dafür sind die perforierten Flächen. Diese drängen gerade zu einer ordentlichen Kabelführung, da die Kabel dahinter sonst sichtbar sein könnten. Nichts, was sich aber mit dem vorhandenen Kabelmanagement nicht lösen lässt. Für die Befestigung und das Zusammenführen der Kabel hat das Velox 100P drei Klettkabelbinder im Angebot und zusätzlich noch weitere Schlitze zur Befestigung von herkömmlichen Kabelbindern. Auch verfügt das Velox 100P über gummierte Kabeldurchlässe, die für uns in diesem Preisbereich nicht wegzudenken sind.

Zur Ausstattung gehört auch eine Platine, welche sechs Steckplätze im Angebot hat. Die Steuerung der Beleuchtung lässt sich dann über ein entsprechendes Programm (z. B. MSI Mystic Light) oder über den LED-Knopf in der Front I/O steuern. Neben der Platine befinden sich zwei Montageplätze für 2,5″-SSDs. Zur Montage der SSDs werden die Schlitten einfach nach oben geschoben und lösen sich dann aus der Befestigung.

Der Netzteilschacht bietet Platz für Netzteile mit einer maximalen Länge von 220 mm. Möchte man ein größeres bzw. ein herkömmliches ATX-Netzteil verbauen ist das kein Problem. Hierfür muss dann aber der Festplattenkäfig weichen.

Verarbeitung

Die Verarbeitungsqualität hat uns insgesamt sehr positiv gestimmt. Angefangen mit den vier vorinstallierten Lüftern bis hin zur allgemeinen Auswahl und Qualität der verbauten Materialien. Es wurde viel Metall verwendet und häufig auf Plastik verzichtet. Das lässt das Gehäuse sehr wertig wirken und so entsteht in diesem Punkt ein sehr positiver Eindruck.

Montage und Beleuchtung

Für unseren Praxistest haben die folgenden Komponenten einen Platz im Velox 100P Airflow gefunden:

Die Montage unseres Testsystems verlief insgesamt sehr problemlos, dank des großzügigen Innenraumvolumens. Alle Kabel ließen sich mit ein wenig Arbeit verstauen und alle nötigen Kabeldurchführungen war gut positioniert. Auch die Montage des großen 360-mm-Radiators in der Front ging erstaunlich gut von der Hand. Oftmals treten hier Platzprobleme auf, wenn Lüfter montiert sind und die Öffnung in der Netzteilabdeckung zu gering dimensioniert ist.

Trotz des Radiators in der Front und der erwärmten Luft, die dadurch in den Innenraum gelangt, hatten wir keinerlei Temperaturprobleme. Der Prozessor blieb trotz moderater Lüfterdrehzahl mit max. 70 °C in einem soliden Temperaturbereich.

Die Beleuchtung der Velox 100P Airflow macht wirklich etwas her. Gerade die zwei LED-Streifen in der Front ergeben einen schönen Effekt einer passiven Beleuchtung. Die Farben werden strahlend und kräftig wiedergegeben. Auch der LED-Streifen, welcher in der Netzteilabdeckung verbaut wurde, macht einen sehr guten Eindruck. Bei der Oberfläche wurde auf ein weitgehend transparentes Material gesetzt, welches aber dennoch „milchig“ erscheint. Dadurch verschwimmen die einzelnen Farben sehr schön und die Beleuchtung ist nicht störend hell. Auch gefallen hat uns, dass sich die Gehäuse-Beleuchtung, sowie die Beleuchtung der einzelnen Komponenten über den Knopf in der Front I/O steuern lassen.

Fazit zum MSI MPG Velox 100P Airflow Test

Das MSI MPG VELOX 100P Airflow hat uns voll und ganz in seinen Bann gezogen. Triste Airflow-Optik ist nicht! Das große Gitter in der Front bietet genügend Luft zum Atmen für die einzelnen Komponenten, dazu lädt die RGB-Beleuchtung zum Hinschauen ein.

Gefallen hat uns auch die Auswahl der Materialien und die Verarbeitungsqualität. Der Einbau des Testsystems lief problemlos und wurde durch das Innenraumvolumen und die Möglichkeiten für das Kabelmanagement zum Kinderspiel. Insgesamt konnte das Velox 100P Airflow in allen Punkten weitgehend überzeugen und stellt damit eine waschechte Empfehlung dar.

MSI MPG VELOX 100P Airflow

Verarbeitung
Aufbau
Ausstattung
Kühlung
Preis-Leistungs-Verhältnis

93/100

Ein gut belüftetes Gehäuse, mit einer schönen RGB-Beleuchtung. Die perfekte Mischung aus Airflow und RGB!

MSI MPG VELOX 100P Airflow im Preisvergleich



€ 139,90
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Alexander Wulke

Als Technikbegeisteter verfasse ich Testberichte für allerlei technische Geräte. Speziell die Themen PC-Hardware und Gaming haben es mir aber am meisten angetan. In meinen Tests gebe ich gerne Tipps und verschaffe euch einen unabhängigen und ehrlichen Eindruck zu dem jeweiligen Produkt.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

3,746 Beiträge 1,487 Likes

Mit der MPG Velox-Reihe bietet MSI optisch ansprechende und qualitativ hochwertige Gehäuse, die sich besonders für den Gaming-Bereich eignen. Mit dem Velox 100P Airflow, haben wir uns, wie der Name schon verrät, die Airflow-Variante der Velox 100-Reihe einmal genauer angesehen. Das Datenblatt verspricht große Hardware-Kompatibilität, eine nette Grundausstattung, massig RGB-Beleuchtung und eine Menge Airflow. Wie … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"