PC-Komponenten

Endorfy Fortis 5 Dual Fan Test – Großer CPU-Kühler mit Doppelbelüftung

Hinter der Marke Endorfy versteckt sich ein Hersteller von PC-Hardware der 2007 in Warschau, Polen gegründet wurde und ehemals als SilentiumPC bekannt war. Das Unternehmen legt bei der Entwicklung Ihrer Produkte den Hauptfokus auf möglichst preiswerte, aber dennoch gut ausgestattete Komponenten mit einer soliden Verarbeitung. Das Augenmerk liegt dabei hauptsächlich auf Gehäusen und Kühlungsprodukten wie CPU-Kühler, Lüfter und AiO-Wasserkühlungen. Im Dezember 2021 hat der Hersteller eine neue Revision der CPU-Kühler-Serie „Fortis“ vorgestellt. Der neue Kühler wurde Endorfy Fortis 5 Dual Fan getauft und wird heute von uns einem Test unterzogen.

Überzeugen soll der Fortis 5 durch sechs Millimeter Heatpipes, eine hohe Kühlleistung bei gleichzeitig geringer Lautstärke sowie einer hohen RAM-Kompatibilität durch seinen asymmetrischen Aufbau. Außerdem kommt er in drei unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Schlicht mit einem oder zwei schwarzen Lüftern sowie in einer Variante mit RGB-Lüfter und -Deckel. Der von uns getestete Fortis 5 Dual Fan liegt preislich bei € 58,27 *.

Endorfy Fortis 5 Dual Fan Test: Technische Details

Kühler-Spezifikationen

Maße (mit Lüfter) 139 x 159 x 131 mm (B x H x T)
Gewicht (mit Lüfter) 1237 g
Material Kupfer (Heatpipes, vernickelt), Aluminium (Kühlrippen, vernickelt)
Heatpipes 6x Ø 6 mm
Kühlleistung 220W
Kompatibilität AMD AM4, AM3(+), AM2(+), FM2(+), FM1
Kompatibilität Intel LGA1700, LGA1200, LGA115x, LGA20XX
Preis € 58,27 *

Lüfter-Spezifikationen

Lüfter-Bezeichnung Endorfy Fluctus 140 OS
Lagertyp Fluid (FDB)
Abmessungen 140 x 140 x 25 mm
Geschwindigkeit 300 – 1400 U/min
Lautstärke N/A
Fördervolumen N/A
statischer Druck N/A
Stromverbrauch 0,2 A
Leistungsaufnahme 2,4 W
Lüfter-Bezeichnung Endorfy Fluctus L120 PWM
Lagertyp Fluid (FDB)
Abmessungen 120 x 120 x 25 mm
Geschwindigkeit 300 – 1400 U/min
Lautstärke N/A
Fördervolumen N/A
statischer Druck N/A
Stromverbrauch 0,15 A
Leistungsaufnahme 1,8 W

Verpackung & Lieferumfang

Optisch bringt Endorfy beim Fortis 5 etwas Farbe ins Spiel. Die Verpackung aus Pappe ist schwarz, weiß und blau bedruckt. Außerdem finden sich auf dem Karton ein Produktbild des Kühlers und alle relevanten technischen Daten über den Endorfy Fortis 5 Dual Fan.

Öffnet man den Deckel des Kartons, lassen sich das Montagezubehör und die Montageanleitung entdecken. Zum Montagezubehör gehören vier Lüfterklammern, eine Tube Wärmeleitpaste und sämtliches Montagematerial für alle gängigen Sockel inklusive Metall-Backplate. Abgetrennt durch Pappe sowie Schaumstoff lassen sich dann der Kühlkörper und die einzeln verpackten Lüfter erkennen. Am Boden des Kartons findet sich zudem eine weitere Matte aus Styropor.

Design & Verarbeitung

Der einzelne Kühlturm besteht beim Fortis 5 aus insgesamt 47 Aluminium-Lamellen und ist auch ohne die Lüfter recht groß und massiv. Die Lamellen wurden zwar nicht lackiert/ eloxiert, dafür werden die Enden der Heatpipes aber von einer schwarzen Kappe aus Kunststoff verdeckt. In diese Kappe wurde außerdem das Hersteller-Logo gestanzt. Die Weiterleitung der CPU-Wärme an die Lamellen erfolgt über sechs 6-mm-Kupfer-Heatpipes, die für eine bessere Optik vernickelt wurden und direkt auf dem Heatspreader der CPU aufliegen (Heatpipe-Direct-Touch).

Die mitgelieferten Lüfter vom Typ Fluctus 140 OS und Fluctus L120 PWM sind vollständig schwarz gehalten und unterstützen damit die schlichte Optik des CPU-Kühlers. Der Fluctus 140 OS hat eine Rahmenbreite von 140 Millimetern mit 120-mm-Bohrungen und verfügt über neun Lüfterblätter, die an einer Seite gezackt sind. Zudem hat der Hersteller an allen acht Ecken Entkopplungsringe angebracht. Als Lüfterlager kommt ein Fluid-Dynamic-Bearing zum Einsatz.

Die aufgezählten Eigenschaften gelten auch für den Fluctus L120 PWM, nur das dieser über eine Rahmenbreite von 120 Millimetern verfügt. Beiden Ventilatoren drehen zwischen 0 und 1400 Umdrehungen pro Minute (Zero-Fan-Modus) und werden über einen 4-Pin-PWM-Stecker mit dem Mainboard verbunden. Der Fluctus 140 OS verfügt zudem über eine Y-Weiche.

Vollständig montiert bringt der Fortis 5 Dual mit 1237 Gramm ein ordentlich Gewicht auf die Waage und ist somit kaum leichter als zum Beispiel ein Noctua NH-D15. Die allgemeine Verarbeitung des Kühlkörpers und der Lüfter ist auf einem sehr hohen Niveau. Es gab keine Kratzer oder verbogene Lamellen und auch die Sockelbasis wurde ordentlich bearbeitet und ist sehr glatt.

Endorfy Fortis 5 Dual Fan Test: Montage

Für das Review kommt ein Testsystem auf einem Benchtable zum Einsatz. Dadurch können wir Faktoren wie einen Hitzestau im Gehäuse ausschließen. Das Testsystem besteht aus den folgenden Komponenten.

Bei AMD-Systemen gestaltet sich die Montage des Fortis 5 recht einfach. Nachdem die Haltebügel auf der Vorderseite entfernt wurden, konnte in die Backplate des AMD-Retentionmoduls vorbereitet werden. Dazu mussten auf der Vorderseite insgesamt vier Abstandshalter mit Gewinde in die Backplate geschraubt werden. Auf diese Abstandshalter wird dann der silberne Haltebügel aus Metall gelegt.

Der Haltebügel wird anschließend mit vier Schrauben befestigt und hält somit fest an der Hauptplatine. Nachdem die Wärmeleitpaste auf die Unterseite des CPU-Kühlers aufgetragen wurde, konnte der Fortis 5 auf die CPU gestellt werden. Anschließend erfolgt die Verschraubung zwischen dem Haltebügel am Kühler und dem Halterahmen am Mainboard über zwei federgelagerte Schrauben.

Das Montagesystem ist durchdacht gestaltet und ermöglicht eine frustfreie Montage des CPU-Kühlers. Der Kühlkörper kann zudem unabhängig vom Sockel in 90°-Schritten orientiert werden. Zuletzt ist der Fortis 5 ist so gestaltet, das selbst mit den zwei Lüftern keine Probleme mit VRM-Kühlern oder hohen RAM-Heatspreadern entstehen sollten.

Lautstärke und Kühlleistung

Um den Prozessor zu erhitzen, wurde dieser 15 Minuten mit Prime95 (Maximum Heat) belastet. Die Temperatur der CPU wurde anschließend mit dem CPUID Hardwaremonitor ausgelesen. Dieser Test wurde in zwei verschiedenen Szenarien durchgeführt. Anschließend wurden die Werte mit denen des AMD Boxed Kühlers (Wraith Stealth) und eines herkömmlichen 120-mm-CPU-Kühlers verglichen. Während der Messungen hatte der Raum eine Temperatur von 20°C.

Kühler Betriebsszenario RPM Temperatur
AMD Wraith Stealth 50% PWM 1450 rpm 99 °C
AMD Wraith Stealth 100% PWM 2650 rpm 89,8 °C
LC-Power LC-CC-120-RGB 50% PWM 950 rpm 61,1 °C
LC-Power LC-CC-120-RGB 100% PWM 1500 rpm 56,6 °C
Endorfy Fortis 5 50% PWM 730 rpm 58,9 °C
Endorfy Fortis 5 100% PWM 1300 rpm 54,5 °C
Endorfy Fortis 5 Dual Fan 50% PWM 730 rpm 57,5 °C
Endorfy Fortis 5 Dual Fan 100% PWM 1300 rpm 53,7 °C

Aufgrund seiner wuchtigen Abmessungen und des recht hohen Gewichts, ist es nicht verwunderlich, dass der SiletiumPC Fortis 5 Dual Fan sowohl den Boxed- als auch den herkömmlichen 120-mm-CPU-Kühler hinter sich lässt. Die erreichten Temperaturwerte sind hervorragend. Ebenfalls hervorzuheben ist die geringere Lautstärke der Lüfter, solange diese langsamer als 1000 Umdrehungen pro Minute drehen. Da aber selbst bei reduzierter Umdrehungszahl sehr gute Temperaturwerte erreicht werden, stellt das absolut kein Problem dar.

Etwas fraglich ist insgesamt die Investition für den zweiten Lüfter. Rund 7€ liegen der zwischen der normalen und der Version mit dem zusätzlichen Fluctus 120 Lüfter. Die erreichtem Temperaturen sind mit dem zweiten Lüfter aber kaum niedriger. Dafür erhält man bei der größeren Version aber indirekt einen günstigen und guten Ventilator, den man zum Beispiel im Heck des Gehäuses platzieren könnte.

Der Zero-Fan-Modus der Lüfter ist zwar grundsätzlich praktisch, in unseren Augen aber nicht unbedingt notwendig. Bei einer Minimaldrehzahl von 300 und 400 Umdrehungen pro Minute sind die Lüfter so leise, dass diese aus dem Gesamtsystem nicht heraus zu hören sein sollten.

Fazit zum Endorfy Fortis 5 Dual Fan Test

Wie bei bisherigen Produkten, kann uns Endorfy auch mit dem Fortis 5 definitiv wieder überzeugen. Der Fortis 5 bietet eine sehr gute Kühlleistung bei gleichzeitig geringer Lautstärke und ist zudem sehr gut verarbeitet. Aufgrund des durchdachten Montagesystems lässt sich der große Kühlkröper schnell und einfach montieren und verdeckt durch sein asymmetrisches Layout dabei nicht mal die RAM-Bänke. Abgerundet wird dieses Gesamtpaket durch zwei laufruhige und leistungsstarke Lüfter sowie eine 6-jährige Garantie.

Als kleiner negativer Aspekt wäre nur die Lautstärke der Lüfter bei Maximaldrehzahl zu nennen. Da die Kühlleistung aber auch bei reduzierter Drehzahl sehr gut ist, sollte dann in der Regel kein Problem darstellen.

Aus unserer Sicht ist der Endorfy Fortis 5 jeden Cent wert und bekommt von uns eine Kaufempfehlung. Als potenzieller Käufer muss man sich nur entscheiden, ob man den Aufpreis von circa €8 für den zweiten Lüfter rechtfertigen kann. Die Kühlleistung erhöht der zweite Lüfter des Dual Fan nämlich nur noch geringfügig.

Endorfy Fortis 5 Dual Fan

Design
Verarbeitung
Montage
Kühlung
Preis-Leistungs-Verhältnis

92/100

Endorfy liefert mit dem Fortis 5 Dual Fan einen sehr guten und perfomanten CPU-Kühler, der nahezu keine Schwächen hat. Der zweite Lüfter lohnt sich in Bezug auf die Kühlleistung aber nicht wirklich.

SilentiumPC Fortis 5 Dual Fan im Preisvergleich



€ 58,27
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Jonas

Ich bin Redakteur für diesen Blog und habe ein großes Interesse an PC-Hardware und PC-Basteleien aller Art. Mein Hauptfokus liegt derzeit jedoch im Bereich der PC-Gehäuse. Auch hauptberuflich bin ich im IT-Bereich unterwegs und wohne in Osnabrück

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,364 Beiträge 2,115 Likes

Hinter der Marke SilentiumPC versteckt sich ein Hersteller von PC-Hardware der 2007 in Warschau, Polen gegründet wurde. Das Unternehmen legt bei der Entwicklung Ihrer Produkte den Hauptfokus auf möglichst preiswerte, aber dennoch gut ausgestattete Komponenten mit einer soliden Verarbeitung. Das Augenmerk liegt dabei hauptsächlich auf Gehäusen und Kühlungsprodukten wie CPU-Kühler, Lüfter und AiO-Wasserkühlungen. Im Dezember … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"