PC- & Konsolen-Peripherie

Harmonie in Perfektion? Logitech G703 Lightspeed + Logitech G PowerPlay im Test

Logitech ist einer der großen Hersteller am Peripherie-Markt – und überzeugt seit jeher durch qualitative und gut durchdachte Produkte. Heute testen wir eine weitere Gaming-Maus für euch – die Logitech G703. Bei dieser handelt es sich um das direkte Upgrade zur G403, welche von mir selbst ewig täglich genutzt wurde.

Die G703 möchte durch einige Upgrades überzeugen – Die Wireless-Funktionalität steht klar im Vordergrund – darüber hinaus sind jedoch kleinere Anpassungen gemacht worden: neues Oberflächenmaterial, der HERO-Sensor (wie auch schon der G403 Refresh), verbesserte Schalter für die Primärtasten, PowerPlay-Kompatibilität.

PowerPlay? Noch nie etwas davon gehört? Macht nichts, auch das haben wir für euch getestet. Hierbei handelt es sich um Logitechs Mauspad, das die kabellose Maus während des Nutzens lädt. Im Gegensatz zu anderen Lösungen, die ein QI-Ladepad an der Seite des Mauspads integriert haben, wird hier die Maus vollflächig über das gesamte Mauspad geladen. Klingt nach der perfekten Harmonie – eine kabellose Maus, die permanent geladen wird. Doch kann das Duo auch im Alltag überzeugen? Wir haben es für euch getestet.

Spezifikationen

Logitech G703

Maße (L x B x H) 124 x 68 x 43 mm
Gewicht 95 g (10 g optionales Gewicht enthalten)
Tastenanzahl 6
Sensor Logitech HERO 25K
Auflösung 100 – 25600 DPI
Max. Beschleunigung > 40 G
Max. Gewschindigkeit > 400 IPS
Pollingrate 1000 Hz
Batterielaufzeit bis zu 35 h, ohne Beleuchtung bis zu 60 h
Sonstige Eigenschaften PowerPlay-komatibel, LIGHTSYNC RGB-Beleuchtung, gummierte Grifflächen, mechanische Schalter
Garantie 2 Jahre
Preis € 72,52*

Logitech PowerPlay

Maße (L x B x H) 321 x 344 x 43 mm
Höhe des Steuermoduls 10 mm
Dicke der Ladeoberfläche 2 mm
Dicke des Stoff-Mauspads 2 mm
Dicke des Kunststoff-Mauspads 2 mm
Kabellänge (Netz-/Ladekabel) 1,83 m
Anschluss USB-A (PC) – Mikro-USB (Maus)
Oberfläche Stoff oder Hartplastik, wechselbar
Besonderheiten Integrierter Receiver für Maus, Form nur für Rechtshänder
Garantie 2 Jahr
Preis € 94,98*

Lieferumfang, Verarbeitung, Design

Die Logitech G703 erreicht uns in einem schönen schwarz-blauen Karton. Neben der Maus befindet sich ein Zusatzgewicht, eine Anleitung, ein Ladekabel, der Wireless-Receiver und ein Logitech-Aufkleber im Karton – somit ist alles enthalten, um direkt loszulegen. Erneuerbare Gleitfüße wären schön gewesen, werden aber in den meisten Fällen nie benötigt.

Wer eventuell die Logitech G403 kennt, wird von der Form nicht überrascht. Die Maus ist mit 12,4 cm in der Länge im oberen Mittelfeld und sollte sich mit nahezu allen Händen in allen Grifftypen ordentlich halten lassen. Hier ist jedoch darauf zu achten, dass die Maus ergonomisch für die rechte Hand gefertigt ist.

Die Maus besteht aus einem schwarzen, eher mattem, leicht rauen Kunststoff – somit sitzt diese sicher in der Hand und rutscht auch nicht im Eifer des Gefechts aus der Hand. Die Seiten der Maus sind gummiert, das Gefühl in der Hand ist sehr überzeugend.

Sowohl das Scrollrad, als auch die Handballenauflage der Maus besitzen dezente RGB-LEDs. So erstrahlt auf dem hinteren Teil der Maus das Logitech G-Logo, vorne ist ein dünner LED-Strich auf dem Scrollrad zu sehen.

Die Primär- und die Daumentasten sind angenehm zu betätigen und geben einen angenehmen Klick von sich. Zusätzlich gibt es noch eine DPI-Taste und das Scrollrad – somit kommen wir auf sechs Tasten insgesamt. Bei Bedarf lassen diese sich natürlich softwareseitig komplett anpassen – wobei die Standardbelegung sich nicht ohne Grund durchgesetzt hat.

Unter der Maus finden wir einen An-/Ausschalter, den Sockel für ein optionales Gewicht und natürlich den Sensor und Gleitpads. Hier ist also nichts Überraschendes zu sehen.

Endlich kabellos! Test im Alltag

Wer bereits eine kabellose Maus in den Händen gehalten hat weiß – das bedeutet Freiheit! Gerade in hitzigen und schnellen Spielen hat man keinen Widerstand, bleibt auch auf einem vollen Schreibtisch nicht hängen und kann ohne Probleme spielen.

Die Nutzung der Maus ist simpel – man schließt das Kabel inkl. des Receivers an, schaltet die Maus an und kann loslegen. Es ist keine weitere Konfiguration nötig. Wenn man die Maus weiter anpassen möchte, lädt man sich die hauseigene Software „G Hub“ herunter, nach der Installation ist auch diese ohne Probleme nutzbar.

Besonders löblich finden wir das Ladekabel. Ja, es handelt sich um Mikro-USB, dieser ist jedoch mit speziellen Flügeln versehen, sodass das Einführen des Kabels kinderleicht ist. Sollte die Maus leer sein, zieht man den Dongle ab, steckt das Kabel an und kann direkt weitermachen – in der Realität dauert das keine 10 Sekunden.

Der Logitech Hero 25K ist der Flaggschiffsensor des eigenen Hauses. Sowohl in der Theorie, als auch in der Praxis weiß dieser zu überzeugen. Genaues Tracking, sowohl in langsamen, als auch in sehr schnellen Bewegungen, eine geringe Lift Off Distanz, stabile DPI – was wünscht man sich mehr?

Zur aktuellen Zeit ist die Maus relativ „schwer“ – jedoch wird hier bewusst auf die löchrige Wabenstruktur verzichtet. Die Gleitpads fühlen sich auf verschiedenen Mauspads sehr gut an und die alltägliche Nutzung ist spitze.

Natürlich sind Mäuse sehr subjektiv – primär die Form muss gefallen. Wir finden, dass die Maus besonders für mittlere bis große Hände überzeugt und diesen in der Hand sehr schmeichelt.

Logitech G Hub – Software zur Verwaltung

Um die Maus softwaretechnisch anzupassen, steht das Logitech G Hub zur Verfügung. Die Software erstrahlt in einem hübschen Gewand, bietet aber keine speziellen bzw. besonderen Features – sie ist funktional, und das, was sie macht, macht sie gut.

Auf den ersten Blick sieht man die angeschlossenen Geräte, inkl. Akkustand und aktueller Beleuchtungseinstellung. Die Maus kann nun weiter konfiguriert werden. Das erste Menü, dass uns entgegenspringt, ist die DPI-Anpassung mitsamt verschiedener Stufen, durch die man mit der DPI-Taste auf der Maus selbst durchschalten kann.

Nachfolgend kann man die Beleuchtung nach seinen Wünschen anpassen, sowie die Tastenbelegung oder Makros ändern:

Das… war es auch schon. Grundsätzlich ist es nicht mehr als man erwartet, umfasst aber die wichtigsten Optionen. Ein kleiner Wunsch bzw. Kritikpunkt – die Lift-Off-Distanz lässt sich bei der Konkurrenz häufig einstellen. Hier würden wir uns wünschen, dass wir diese auch hier anpassen könnten.

Logitech G PowerPlay – sinnvolle Erweiterung?

Ein schnelles Kabelumstecken dank der Flügel ist ja schön, aber was ist, wenn man darauf keine Lust hat? Logitech G PowerPlay kommt hier ins Bild und zeigt, dass es auch simpler geht.

Es handelt sich um ein Mauspad, das als Receiver für die Maus dient, sowie zeitgleich die Maus lädt – über das gesamte Mauspad. PowerPlay ist kompatibel mit der Logitech G703, der G903 und der Logitech G Pro X Superlight.

Auch das Mauspad besitzt dezente RGB-Akzente und wird mit dem Mikro-USB mit Flügeln angeschlossen. Die Auflage des Mauspads ist variabel, im Lieferumfang sind ein Stoffaufsatz und ein Hartplastikaufsatz enthalten. Darüber hinaus ist ein Mauseinsatz, der in den Sockel unter der Maus eingesetzt wird, enthalten.

Im Alltag schlägt sich das Mauspad sehr gut. Die Maus wird langsam, aber konstant geladen. Um den Akku zu schonen, wird der Akkustand zwischen 85% und 95% gehalten.

Die Kopplung mit der Maus läuft sehr simpel – das Mauspad anschließen, die Maus anschalten und schon kann man loslegen. Viel mehr bleibt gar nicht zu sagen – der Nutzen des Mauspads ist offensichtlich, die Ansprüche werden erfüllt. Kabellose Maus? Check. Diese nie wieder mit einem Kabel laden müssen? Check!

Fazit

Das Gesamtbild der Logitech G703 Lightspeed überzeugt uns. Ein High-End Sensor, gepaart mit überzeugender Verarbeitung, einem guten Gefühl in der Hand und einer soliden Software macht Spaß. Die Reaktionszeiten sind super, der Sensor ist sehr genau.

Besonders gefällt uns die Platzierung auf dem Markt – eine „normale“ Maus. Gerade in der aktuellen Zeit sind viele Mäuse mit Wabenstruktur zur Gewichtsreduktion auf dem Markt, bei den Neuerscheinungen werden es immer weniger „Standardmäuse“. Die Logitech G403 war nicht ohne Grund beliebt – die Form der Maus fühlt sich gut an, zusätzlich hat Logitech genug Erfahrung gesammelt, um Wünschen entgegenzugehen. Wer dennoch ein tieferes Gewicht benötigt, sollte sich unseren Test zu der Logitech G Pro X Superlight anschauen – definitiv auch einen Blick wert. Besonders im Angebot ist die Maus ein wundervoller Begleiter. In unserem Test erreicht die G703 den sehr guten Gold-Award und hat sich diesen auf jeden Fall verdient!

Das Logitech G PowerPlay ist dagegen deutlich schwieriger zu bewerten. Natürlich – das, was es bewirbt und machen soll, erfüllt es uneingeschränkt. Ebenfalls klar ist, dass es diese Form von kabellosem Laden vorher so nicht gab, Logitech hat ein komplett neues Produkt entwickelt. Das unterstützen wir und Innovation im Markt sind immer eine super Sache! Dennoch darf man nicht außer Acht lassen, dass das Mauspad € 94,98* kostet (Testzeitpunkt: 129€).

Da fragt man sich ehrlicherweise – wie sehr stört es mich, alle 35h-60h kurz ein Kabel anstecken zu müssen? Alle Mäuse, die kompatibel sind, haben wenig bis keine Probleme mit der Akkulaufzeit. Zusätzlich würden wir uns ein größeres Mauspad wünschen. Vermutlich sind es hier die technischen Einschränkungen, aber auch wenn das Mauspad nur in einem (großen) Teilbereich lädt, wäre dies ein großes Update. Man sieht auch klar online, dass der Bedarf da ist – in diversen Onlineforen zeigen User ihre Modifikationen mit Fremdmauspads.

Zusammengefasst zum G PowerPlay – schaut euch das Produkt an. Wünscht ihr euch ein dauerhaftes kabelloses Laden, die Mauspadgröße ist für euch passend und ihr habt das nötige Kleingeld zur Verfügung? Dann.. Go for it! Uneingeschränkt für jeden würden wir es dennoch nicht empfehlen – dafür ist es leider einfach zu teuer. Wir vergeben an dieser Stelle für den frischen Wind im Markt den Silver Award für das Gesamtpaket – mit den genannten Punkten als einzige Einschränkungen.

Logitech G703 Lightspeed

Verarbeitung
Ausstattung
Ergonomie
Software
Preis-Leistungs-Verhältnis

90/100

Eine rundum gelungene Maus - kabellos, schnell, schön!

Logitech G703 LIGHTSPEED im Preisvergleich



€ 72,52
Zu Amazon

€ 49,00
Zu eBay

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Tom Hackmann

Bereits in jungen Jahren ist Gaming zur Leidenschaft geworden. Durch diesen Einstieg ist mein Interesse an PC-Hardware entstanden - so habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und verfasse nicht nur Testberichte, sondern arbeite auch Vollzeit in der IT.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

3,251 Beiträge 1,471 Likes

Logitech ist einer der großen Hersteller am Peripherie-Markt – und überzeugt seit jeher durch qualitative und gut durchdachte Produkte. Heute testen wir eine weitere Gaming-Maus für euch – die Logitech G703. Bei dieser handelt es sich um das direkte Upgrade zur G403, welche von mir selbst ewig täglich genutzt wurde. Die G703 möchte durch einige … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"