Maus

Die Maus – auch Computer- oder PC-Maus bezeichnet – gilt als eine der wichtigsten Bedienungskomponenten und Hardware-Devices von PCs, Home-PCs, Laptops, Netbooks und zum Teil auch kleineren Endgeräten wie größeren Tablets.

 

Die ersten Mäuse, damals noch Trackball genannt, waren Zeigegeräte, die mit den heutigen Modellen so gut wie nichts mehr gemein haben. Erfunden wurden diese im Jahre 1946 vom Britten Ralph Benjamin, der diese im Zweiten Weltkriegs für ein sogenanntes Comprehensive Display System (CDS) nutzte.

 

Eine Maus steuert die Bewegung eines Zeigers in einer grafischen Benutzeroberfläche (GUI). Sie wird mit der Hand des Nutzers rückwärts und vorwärts sowie links und rechts bewegt.

 

Es gibt in der Regel zwei Tasten, wobei meist die linke Taste für das Öffnen von Ordnern und Dokumenten sowie Webseiten und sonstigen Anwendungen genutzt wird. Unter Windows dient die rechte Taste dazu, zusätzliche Einstellungen vornehmen zu können. Viele Mäuse besitzen inzwischen mehr Tasten und ein Scrollrad.