PC- & Konsolen-Peripherie

Mini-Soundkarte im Test: EPOS│SENNHEISER GSX 300

Mit der EPOS│SENNHEISER GSX 300 möchte Hersteller EPOS eine Soundkarte auf den Markt bringen, die trotz kleiner Maße für Klanggenuss sorgen können soll. In unserem Test möchten wir die kleine Soundkarte auf Herz und Nieren prüfen. Kann die EPOS│SENNHEISER GSX 300 uns und unsere Ohren überzeugen?

Die Namensgebung

Die EPOS | SENNHEISER GSX 300 ist das kleine Geschwisterchen der erfolgreichen Sennheiser GSX 1000er Serie, die nun auch zu EPOS gehört. Dabei muss man jedoch nur größentechnisch Einbußen hinnehmen. Wirft man nämlich einen Blick auf die Features der Geräte, muss sich die kleine EPOS│SENNHEISER GSX 300 keineswegs hinter den großen Brüdern verstecken.

EPOS ist ein Unternehmen für Audio- und Videolösungen, das Geräte für Unternehmen und die Gaming-Community entwickelt und verkauft. Basierend auf bahnbrechender Audiotechnologie bietet das neu-gegründete, dänische Unternehmen EPOS High-End-Audiolösungen mit zeitgenössischen Design, fortschrittlichen Technologien und außerordentliche Leistungsfähigkeit als wichtigste Einflussfaktoren, an.

Die Gründung von EPOS beruht auf der Entscheidung, die Geschäftsbereiche des Joint Ventures zwischen der Sennheiser Electronic GmbH & Co. KG und Demant A/S – bekannt als Sennheiser Communications – in getrennten Konstellationen weiterzuführen. Parallel zur Einführung eines neuen EPOS-Markenportfolios übernimmt EPOS den Vertrieb des bestehenden Sennheiser Communications Portfolios im Bereich Enterprise und Gaming unter dem Co-Branding EPOS | SENNHEISER.

EPOS ist Teil der Demant-Gruppe, einem weltweit führenden Konzern im Bereich Audio- und Hörgerätetechnologie. Das Unternehmen baut auf mehr als 115 Jahren Erfahrung in Sachen Innovation und Sound auf. Von seinem Hauptsitz in Kopenhagen aus agiert EPOS in einem globalen Markt mit Niederlassungen und Partnern in über 30 Ländern.

Wir durften einen Blick auf die schwarze und die weiße Version der EPOS│SENNHEISER GSX 300 werfen.

Das Äußere

Auf den ersten Blick macht die EPOS│SENNHEISER GSX 300 einen sehr wertigen Eindruck. Dies liegt nicht zuletzt an dem minimalistischen Design. Mir gefällt das sehr gut. Das gilt für beide Farben. Uns lagen zum Test sowohl die schwarze als auch die weiße Version der kleinen Soundkarte vor. Wenn man den kleinen Audio-Freund aus der übersichtlichen Verpackung nimmt und zum ersten mal auf den Tisch stellt fällt der praktische Aspekt auf. Sennheiser setzt bei der Soundkarte auf eine leicht nach oben gerichtete Neigung. Damit kann man die EPOS│SENNHEISER GSX 300 optimal bedienen. 

Vor allem der auffällige Lautstärkeregler ist super zu erreichen. Neben dem Lautstärkeregler befindet sich an der Front lediglich ein weiterer Knopf. Mehr gibt die Vorderseite in Sachen Bedienelementen nicht her. Auf der Rückseite erwartet uns ein ähnlicher Anblick. Neben einem unverzichtbaren 3,5 mm Klinkenanschluss (Ein- und Ausgang für Headset) befindet sich hier außerdem ein Anschluss für die Stromversorgung. Die Energie holt sich die EPOS│SENNHEISER GSX 300 über Micro-USB (leider kein USB-C). Doch darüber hinaus dient der USB-Anschluss auch als generelle Verbindung zum Rechner. 

Die Technik

Die kleine EPOS│SENNHEISER GSX 300 ist alles andere als nur ein eigenständiger Verstärker für deinen Kopfhörer. Es handelt sich vielmehr um eine waschechte Soundkarte. Zur Anwendung kommt die EPOS│SENNHEISER GSX 300 damit bei analogen Kopfhörern und Headsets, die einen Klinkenanschluss haben. Der besagte Knopf neben dem Lautstärkeregler hat einiges in Petto. Da die Geräte der 1000er-Serie an der Front weit mehr Knöpfe bieten, scheint die kleine Soundkarte hier im Nachteil zu sein. Doch das ist keineswegs der Fall. Hier muss sich die EPOS│SENNHEISER GSX 300 keinesfalls hinter den größeren Geschwister-Geräten verstecken.

Datenblatt

USB-Standard USB 2.0
Klirrfaktor (THD) < 0,01 %
Kabellänge 1200 mm
Abmessungen 91 × 81 × 41 mm
Gewicht 169 Gramm
Anschlüsse 3,5 mm Headsetanschluss, 3,5 mm Mikrofonbuchse, Micro USB
Haupt-Audio 24 Bit 96 kHz (Stereo), 16 Bit 48 kHz (7.1)
Kompatibilität PC
Empfohlene Kopfhörerimpedanz

25 – 75 Ω

Preis (UVP) € 69,90 *
Die GSX 1200 von Sennheiser bietet weit mehr Anschlussmöglichkeiten.

Equalizer

Bei der EPOS│SENNHEISER GSX 300 könnt ihr euch zwischen einem Stereo-Modus oder einem Modus mit räumlichen 7.1 Klang entscheiden. Detaillierte Klangeinstellungen nehmt ihr im Equalizer vor. Hier sind bereits diverse Presets vorhanden, die ihr ganz bequem nutzen könnt. Überraschungen dürft ihr hier jedoch nicht erwarten. Sennheiser setzt vielmehr auf die Klassiker – das dürfte den meisten jedoch vollkommen reichen. Sollte man jedoch ein spezielles Klangbild vermissen, kann man sich im Rahmen des Equalizers einfach ein eigenes erstellen. Sogar detaillierte Einstellungen wie den Nachhall des Raumklangs kann man vornehmen. Nicht nur am Klang, sondern auch an der Stimmaufnahme des Mikrofons kann geregelt werden. So bietet die EPOS│SENNHEISER GSX 300 eine Unterdrückung von Störgeräuschen und eine effektive Stimmverstärkung. 

Neben dem Lautstärkeregler befindet sich an der Vorderseite lediglich ein weiterer Knopf. Dieser kann entweder zwischen den Presets oder Stereo bzw. 7.1-Modus wechseln.

Ein Knopf – mehrere Funktionen

Ich bin zugegebenermaßen Fan von einer möglichst planen Oberfläche, wenn es um technische Geräte geht. Zu viele Knöpfe können das Design schnell zu Nichte machen. Allerdings darf darunter niemals die Funktionalität leiden. Sennheiser setzt auf der Vorderseite neben dem Lautstärkeregler auf nur einen weiteren Knopf. Dieser kann nach eigenem Belieben konfiguriert werden. Entweder man wechselt dank eines Knopfdrucks zwischen Stereo- und 7.1-Sound. Welcher Modus gegenwärtig eingestellt ist, kann man dem leuchtenden Ring um den Lautstärkeregler entnehmen (blau = Stereo, rot = 7.1). Alternativ kann man per Knopfdruck zwischen den Presets wechseln.

Die Farbe des Rings um den Lautstärkeregler gibt Auskunft über den gegenwärtigen Sound-Modus.

Die Software

Dank der praktischen und übersichtlichen Software könnt Ihr eure ganz persönlichen Presets anlegen. Darüber hinaus bietet sie einige spannende Features und andere Spielereien rund um den Sound der kleinen Soundkarte. Da die Software jedoch vergleichsweise übersichtlich ist, dürft ihr hier keine Wunder erwarten. Durchschnittsnutzern dürften die Einstellungsmöglichkeiten aber allemal genügen.

Die Software ist erfreulich übersichtlich.

Kein Umschalten zwischen Lautsprecher und Kopfhörer

Was wir schmerzlich vermisst haben, ist die Möglichkeit, bequem zwischen Headset und den Lautsprechern umherzuschalten. Das scheitert schon allein daran, dass das EPOS│SENNHEISER GSX 300 keinen zweiten Ausgang besitzt. Hier muss sich die kleine Soundkarte seinen großen Geschwistern aus der 1000er-Serie leider geschlagen geben. Dort war die Wechselfunktion nämlich eines der spannendsten und vor allem komfortabelsten Features.  

Klangtest

Schlussendlich muss eine Soundkarte vor allem in einer Disziplin überzeugen: Dem Klang. Es ist kein Geheimnis, dass die EPOS│SENNHEISER GSX 300 maßgeschneidert für Gaming konzipiert wurde. Dennoch möchte jeder Gamer auch mal den ein oder anderen Song mit seinem PC-Setup genießen können. Dementsprechend teste ich die EPOS│SENNHEISER GSX 300 zunächst im Stereo-Modus, um die musikalischen Fähigkeiten zu überprüfen. Anschließend wechsle ich in den 7.1-Modus und schaue mir an, wie Games und Filme rüberkommen.

Im Equalizer kann ich den Klang nach meinen Vorstellungen anpassen.

Musik

Die EPOS│SENNHEISER GSX 300 überzeugt bei Musik vor allem durch einen sehr neutralen Klang. Als Allrounder spiegelt sie im Stereo-Modus so ziemlich jedes Genre gut wieder. Angefangen bei einem satten Bass über gute Mitten bis hin zu angenehmen Höhen konnte mich die EPOS│SENNHEISER GSX 300 hier durchaus überzeugen. Mehr habe ich in dem Preissegment nicht erwartet. 

Praktische Features wie die Geräuschunterdrückung oder der Stimmenverstärker sind erfreulicherweise in der Software an Bord.

Filme und Games

Da die EPOS│SENNHEISER GSX 300 einen 7.1 Modus bietet, teste ich die Audiowiedergabe bei Games und Filmen mit Raumklang. Auf den ersten Ton überzeugt mich der Raumklang durchaus. Zwar gehen im 7.1 Modus spürbar andere Attribute wie Dynamik, Präzision und Auflösung flöten – das stört aber nur bei ganz genauem Hinhören. Bei einem soliden Action-Film bekommt man diese Einbußen kaum zu spüren. Die Explosionen und Verfolgungsjagden erhalten durch den Raumklang eine weite Bühne, die sich hören lassen kann. Hier macht die EPOS│SENNHEISER GSX 300 richtig Spaß. Beim Gaming erlaubt der 7.1 Modus eine gute Gegnerortung. Zwar könnte diese durchaus genauer sein, aber auch dies kann man in dem Preissegment wohl nicht erwarten.

Muss es Raumklang sein?

Der 7.1 Modus ist durchaus eine Bereicherung für jeden Film und jedes Spiel. Schlussendlich handelt es sich hierbei allerdings immer um eine Geschmackssache. Sicherlich hätte der Hersteller hier noch weitaus mehr aus der EPOS│SENNHEISER GSX 300 herausholen können. Ob ein Update die kleinen Kinderkrankheiten wie ungenaue Gegnerortung ausmerzen kann, bleibt abzuwarten. Schließlich steht und fällt hier alles mit der Auflösung der EPOS│SENNHEISER GSX 300. Und diese ist mit 16/48-Bit alles andere als State of the art. Bis EPOS hier eventuell Verbesserungen vornimmt, sollte man zumindest beim Musikhören im Stereo-Modus verbleiben. Man darf jedoch nicht vergessen, dass es sich hier um eine Soundkarte mit einer UVP weit unter 100 Euro handelt. Klanglich ist das also Meckern auf hohem Niveau. Wer mehr will, muss auch mehr Geld in die Hand nehmen.

Fazit

EPOS hat mit der EPOS│SENNHEISER GSX 300 auf alle Fälle seine selbst gesteckten Ziele erreicht. Klanglich kann die kleine Soundkarte durchaus überzeugen. Dies gilt nicht nur für Games, sondern auch für Musik und Filme. Damit ist die EPOS│SENNHEISER GSX 300 auf alle Fälle eine klanglich weitaus bessere Alternative zum schlechten Sound, den so einige Mainboards bieten. Im Vergleich zu seinen großen Geschwistern der 1000er-Serie ist die EPOS│SENNHEISER GSX 300 etwas schwach auf der Brust. Das betrifft zwar nicht die umfangreichen Features, aber den Klang an sich.

Allerdings bietet die EPOS│SENNHEISER GSX 300 zwei entscheidende Vorteile gegenüber seinen großen Geschwistern. Neben dem geringeren Preis punktet die Mini-Soundkarte vor allem durch seine schmalen Abmessungen. Die hübsche Soundmaschine überzeugt sowohl im edlen weiß, als auch im dezenten schwarz und schmückt jeden Schreibtisch. Hier hat EPOS richtig gute Arbeit geleistet. Das nette Design hat auch praktischen Mehrwert. So kann man die EPOS│SENNHEISER GSX 300 richtig gut bedienen.

Was mich persönlich wirklich stört, sind die doch etwas eingeschränkten Anschlussmöglichkeiten. Wenn man sich hier ein wenig bei der Konkurrenz umsieht, punkten diese in dieser Angelegenheit doch mit weit mehr Möglichkeiten. So wird man bei der EPOS│SENNHEISER GSX 300 dann zwangsläufig mit dem Problem konfrontiert, nicht unkompliziert zwischen Headset und Lautsprechern umschalten zu können. Dabei schafft man sich doch gerade aufgrund solcher Features eine Soundkarte an. Dennoch handelt es sich bei der EPOS│SENNHEISER GSX 300 um eine grundsolide Soundkarte, die ihre Arbeit durchweg gut macht. Sie sieht nicht nur verdammt gut aus, sondern punktet auch mit einem guten Klang. Wer jedoch in puncto Klang sehr anspruchsvoll ist, sollte sich vielleicht doch nach einer leistungsstärkeren und etwas teureren Soundkarte umsehen.

EPOS│SENNHEISER GSX 300

Verarbeitung
Soundqualität
Aufnahmequalität
Ausstattung
Preis-Leistungs-Verhältnis

83/100

Mit der EPOS│SENNHEISER GSX 300 erhält man eine Soundkarte mit gutem Klang, die mein persönlicher Anwärter auf einen Design-Award ist.

EPOS I Sennheiser GSX 300, Gaming Dac / externe USB-Soundkarte mit 7.1 Surround Sound, hochauflösende Audio EQ Voreinstellungen für Gaming, Filme und Musik – Gaming Soundkarte für PC und Mac, Weiß im Preisvergleich



€ 69,90
Zu Amazon

€ 69,99
Zu Saturn

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Simon

Administrator

5,470 Beiträge 4,096 Likes

Mit der EPOS│SENNHEISER GSX 300 möchte Hersteller EPOS eine Soundkarte auf den Markt bringen, die trotz kleiner Maße für Klanggenuss sorgen können soll. In unserem Test möchten wir die kleine Soundkarte auf Herz und Nieren prüfen. Kann die EPOS│SENNHEISER GSX 300 uns und unsere Ohren überzeugen?
Die Namensgebung
Die EPOS | SENNHEISER GSX 300 ist das kleine Geschwisterchen der erfolgreichen Sennheiser GSX 1000er Serie, die nun auch zu EPOS gehört. Dabei muss man jedoch nur größentechnisch Einbußen hinnehmen. Wirft man nämlich einen Blick auf die Features der Geräte, muss sich die kleine EPOS│SENNHEISER GSX 300 keineswegs hinter den großen Brüdern verstecken.
EPOS ist ein Unternehmen für Audio- und Videolösungen, das Geräte für Unternehmen und die Gaming-Community entwickelt und verkauft. Basierend auf bahnbrechender Audiotechnologie bietet das neu-gegründete, dänische Unternehmen EPOS High-End-Audiolösungen mit zeitgenössischen Design, fortschrittlichen Technologien und...

Lese weiter....

Antworten 1 Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"