PC- & Konsolen-Peripherie

PowerA MOGA XP-Ultra: Modularer Controller im Test

Ihr braucht einen neuen Controller für die Xbox? Hier kommt der erste, offiziell lizensierte Controller für die Xbox Series X|S und Xbox One. Von PowerA haben wir schon einige Controller getestet, mit dem MOGA XP-Ultra schafft es der Hersteller nun zu einer Lizenz. Der Controller ist aber nicht nur für die Konsole aus dem Hause Microsoft geeignet, sondern bietet eine 4-in1-Modularität und einen Haufen weiterer Funktionen. Für den angeschlagenen Preis von 129,99 Euro (UVP) muss der PowerA MOGA XP-Ultra aber auch einiges bieten. Ob wir ein stimmiges Gesamtpaket erhalten, erfahrt ihr bei uns im Test.

Technische Details

Größe 109,9 x 160 x 56,8 mm (H x B x T)
Gewicht 303 g (mit Griff)
351 g (Griff und Handyhalter)
225 g (ohne Griff, mit Handyhalter)
178 g (ohne Griff und Handyhalter)
Farben Schwarz
Kabel 3 m USB-C zu USB-A
Kompatibilität Xbox Series X|S, Xbox One, PC, Android (Bluetooth)
Besonderheiten 2 Rumble-Motoren, Drei-Wege-Trigger-Locks, modulares 4-in-1-System, 2000 mAh Akku
Lieferumfang Controller, USB-C-Kabel, Handyhalterung
Preis Preis: € 78,05 *

Lieferumfang

Der MOGA XP-Ultra ist für den Spagat zwischen mobilem und stationärem Gaming gedacht. Der modulare Controller kann durch die abnehmbaren Griffen auf ein kompaktes Maß gebracht werden. So lässt er sich einfacher mitnehmen und beispielsweise einfach im Rucksack mitnehmen. Seid ihr unterwegs, könnt ihr im abnehmbaren Clip ein Smartphone einspannen.

Alle Einzelteile sind vernünftig eingepackt und kommen ohne viel Schnickschnack aus. Neben dem Controller und dem Clip finden wir noch eine kurze bebilderte Montageanleitung sowie einen Code für eine einmonatige Mitgliedschaft des Game Pass Ultimate. Auf jeden Fall angebracht, da der MOGA XP-Ultra der erste offizielle Dritthersteller-Controller ist.

Design und Verarbeitung

Wie schon bei den anderen Controllern von PowerA geht man keine Kompromisse ein. Die Verarbeitung des MOGA XP-Ultra ist durchgängig gut. Bedenken hatten wir bei dem Übergängen der abnehmbare Griffe. Wir können euch aber beruhigen. Selbst nach längeren Gaming-Session sind diese kaum zu bemerken und das obwohl die Daumen permanent darauf liegen.

Auch ansonsten sind keinerlei unsauber verarbeitete Stellen zu finden. Besonders scharfe Kanten sind bei Peripherie, die gerne mehrere Stunden in der Hand gehalten wird, mehr als unglücklich. PowerA macht hier aber einen sehr guten Job.

Dass es sich um einen Xbox-Controller handelt, ist direkt erkennbar. Zum Einen liegt dies an der Form, auch wenn die Abmessungen etwas größer sind. Zum Anderen ist mittig das Xbox-Logo gesetzt und die Buttons sind entsprechend beschriftet. Durch die abnehmbaren Griffe wirkt das Design aber sehr kantig. Die Standard-Controller sowie die andere Hersteller wirken hingegen einfacher und moderner. Selbstverständlich ist dies der Modularität zuzuschreiben, Kompromisse sind manchmal eben einzugehen.

Anschluss und Kompatibilität

Nach den vorausgegangen Infos ist klar, dass wir den MOGA XP-Ultra auf zwei verschiedene Arten betreiben können. Die einfachste ist kabellos per Bluetooth. Hierbei spielt es keine Rolle, mit welchem Gerät ihr den Controller verbindet. Drei Sekunden die Verbindungstaste gedrückt halten und ihr könnt koppeln. Außerdem kann der Controller kabelgebunden genutzt werden. Hierzu befindet sich an der Oberseite ein USB-C-Anschluss. Mit dem beiliegenden Kabel können ist dies auch schnell erledigt.

Wir fassen also zusammen, dass wir drei Geräte mit dem Controller verbinden können: Wireless eine Xbox, wireless per Bluetooth und kabelgebunden per USB-C-Kabel. Leider kann per Bluetooth nur ein Gerät verbunden werden. Ihr könnt also nicht euren PC und euer Smartphone per Bluetooth verbinden, sondern müsstet den Pairing-Prozess jedes Mal neu starten. Noch besser wäre, wenn wir mehrere Geräte per Bluetooth verbinden könnten. Zum Durschalten zwischen der zwei Modi (Xbox Wireless/Bluetooth) wird zwei mal hintereinander die Verbindungstaste gedrückt.

Handhabung

Der PowerA MOGA XP-Ultra liegt gut in der Hand. Im Vergleich zum normalen Xbox Controller ist dieser etwas klobiger. Gerade für große Hände eignet sich der MOGA XP-Ultra also noch besser. Die abnehmbare Griffe haben eine texturierte Oberfläche für besseres Handling in hitzigen Situationen. Das ganze wird so bei zwei der vier Schultertasten fortgeführt. Die beiden Joystick sind für besseren Halt auch texturiert.

Interessant ist aber auch die handliche „Mini“-Version. Um unterwegs eine schnelle Runde zu spielen, ist die kommt die kompakte Form sehr gelegen. Auch hier ist die Rückseite texturiert.

Auf der Rückseite des MOGA XP-Ultra sind noch zwei extra Buttons angebracht. Diese könne On-The-Fly belegt werden. Dabei ist jede mögliche Taste möglich. Die beiden Tastens sind einfach zu erreichen. Mit dem Button in der Mitte wird der Programmierungsmodus aktiviert.

Die Akkuleitung ist mit 2000 mAh angegeben. Die Laufzeit ist mit 60 Stunden angegeben, die wir auch fast erreichen konnte. Mit einer vollen Akkuladung haben wir 57 Stunden (+- 30 Minuten) zocken können. Hier kommt es sicherlich darauf an, in welcher Intensität gespielt wird und welcher Verbindungsmodus genutzt wird. Aber 95 Prozent vom angegebenen Wert zu erreichen, ist im Rahmen.

Fazit

Mit dem MOGA XP-Ultra schafft es PowerA den offiziell ersten lizensierten Controller für die Xbox auf den Markt zu bringen. Durch die Modularität und die Möglichkeit ein Handy anzuklemmen, hat man sich außerdem ein interessantes Konzept überlegt. Mit einem UVP von 129,99 Euro muss man schon ein bisschen mehr Geld auf den Tisch legen, dafür bekommt man aber ein rundum gutes Paket.

Ob die Xbox-Lizenz das Peripherie-Gerät nun allzu besonders macht, sei dahin gestellt.

PowerA MOGA XP-Ultra

Verarbeitung
Ausstattung
Ergonomie
Preis-Leistungs-Verhältnis

93/100

PowerA spielt die Modularität des MOGA XP-Ultra super. Die Xbox-Lizenz ist nur ein nettes Gimmick.

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

13,225 Beiträge 3,027 Likes

Ihr braucht einen neuen Controller für die Xbox? Hier kommt der erste, offiziell lizensierte Controller für die Xbox Series X|S und Xbox One. Von PowerA haben wir schon einige Controller getestet, mit dem MOGA XP-Ultra schafft es der Hersteller nun zu einer Lizenz. Der Controller ist aber nicht nur für die Konsole aus dem Hause … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"