PC- & Konsolen-Peripherie

Sandisk Professional Pro-G40 SSD Test: Die bis dato schnellst externe SSD

Während die meisten externen SSDs Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1.050 MB/s erreichen, gibt das neue Modell der Professional-Reihe von SanDisk Vollgas: Dank Thunderbolt-3-Anbindung erreicht die Speicherlösung laut Angabe des Herstellers bis zu 2.900 MB/s beim Lesen und 1.900 MB/s beim Schreiben. Mit diesem rasanten Tempo und einer robusten Bauweise will man all diejenigen ansprechen, die auch im Außeneinsatz eine zuverlässige und schnelle Speicherlösung wünschen. Ob sich der Kauf lohnt, klärt unser Sandisk Professional Pro-G40 SSD Test.

Technische Daten

Kapazität 1 TB; 2 TB (Testmodell); 4 TB
Schnittstelle USB 3.2 Gen 2 (10 Gbps, Typ-C);
Thunderbolt 3 (40 Gbps, Typ-C)
Max. Lese-/Schreibgeschwindigkeit (MB/s) 3.000/2.500
Besonderheiten
IP68-Wasser- und -Staubschutz, stoßfest aus einer Fallhöhe von bis zu 3 m, stoßsicher bis 1.800 kg
Lieferumfang externe SSD, USB-C-auf-USB-C-Kabel (0,20 m)
Abmessungen 111 mm x 58 mm x 12 mm (L x B x H)
Gewicht 121,3 g
Garantie 5 Jahre
Preis
€ 298,14 *

Sandisk Professional Pro-G40 SSD Test: Design und Verarbeitung

Fotografen, Videografen und Creators, die eine robuste externe SSD für den Outdoor-Einsatz suchen sind zweifelsohne die Zielgruppe für die Sandisk Professional Pro-G40 SSD. Denn die dunkelgrau gehaltene externe Speicherlösung kann einiges ab.

Das robuste und in großen Teilen gummierte Gehäuse ist dank IP68-Zertifizierung nicht nur gegen Staub und Wasser geschützt, es soll auch Stöße von bis zu 1.800 kg und Stürze aus drei Metern Höhe problemlos wegstecken.

Mit einem Gewicht von 121,3 Gramm und Abmessungen von 111 mm x 58 mm x 12 mm ist die Pro-G40 SSD auch schwerer und größer als die meisten anderen externen SSDs – wie auch der Größenvergleich mit der Samsung T7 und der vergleichsweise winzigen Crucial X9 Pro (unser Test) zeigt.

Dennoch ist die SSD klein genug, um in jeder Tasche und jedem Rucksack problemlos Platz zu finden. Im Lieferumfang enthalten ist lediglich ein USB-C- auf USB-C-Kabel samt Thunderbolt-3-Unterstützung mit einer Länge von gerade einmal 20 Zentimetern. Das ist ausreichend, etwas mehr Länge hätte aber ebenfalls nicht geschadet.

Zusätzliche Tools und Software-Lösungen sind nicht enthalten, auch nicht im Speicher der externen SSD. Diese lassen sich aber problem- und kostenlos auf der Homepage des Herstellers downloaden, falls gewünscht. Mit WD Dashboard oder WD Utilities bietet man einige praktische Tools an.

Die robuste Bauweise der Sandisk Professional Pro-G40 SSD weiß im Test absolut zu gefallen. Die Verarbeitung lässt kaum Wünsche offen. Mit Ausnahme vielleicht der Gummierung, die relativ schnell als Staub- und Schmutzmagnet fungiert. Auch Kratzer auf der Oberseite sind schnell erkennbar, wie man an unserem bereits gebrauchten Testmuster erkennen kann.

Lobenswert: SanDisk gibt ganze fünf Jahre Herstellergarantie auf das Laufwerk.

Performance-Test der Sandisk Professional Pro-G40 SSD

Die Sandisk Professional Pro-G40 SSD verfügt über einen einzigen USB-C-Anschluss an der Unterseite. Dieser weist aber die Besonderheit auf, dass es sich dabei um einen Thunderbolt-3-Anschluss handelt.

Mit der zusätzlichen Besonderheit, dass auch USB 3.2 Gen 2 Typ C unterstützt wird. Je nachdem, an welchem Anschluss du die externe SSD verwendest, bekommst du also entweder das maximale Tempo mit 40 Gbit/s oder aber ein niedrigeres Tempo (10 Gbit/s) bei deutlich verringertem Stromverbrauch und niedrigerer Wärmeentwicklung.

Sandisk Professional Pro-G40 SSD
Eine Status-LED findet sich ebenfalls an der Oberseite.

SanDisk selbst gibt für die Pro-G40 SSD auf der eigenen Website Geschwindigkeiten von bis zu 3.000 MB/s beim sequenziellen Schreiben und bis zu 2.500 MB/s beim sequenziellen Lesen an – auf der Verpackung stehen hingegen 2.700 MB/s / 1.900 MB/s.

Werte, die wir im Benchmark-Test so auch unterschreiben können. Binden wir die externe SSD per USB-C an, erreicht diese im AS-SSD Benchmark 968,57 MB/s lesend und 751,99 MB/s schreibend. Sehr gute Ergebnisse, mit denen man in etwa auf Augenhöhe mit der Crucial X9 Pro liegt. Lediglich bei der 4K-Leistung und den Zugriffszeiten liegt man etwas dahinter.

Interessant wird es dann aber, wenn wir die Sandisk Professional Pro-G40 SSD an einem Thunderbolt-Anschluss betreiben, denn schon schießen die Werte spürbar in die Höhe. AS-SSD attestiert der externen SSD satte 2.699,99 MB/s beim Lesen und 2.289,28 MB/s beim Schreiben.

Im CrystalDiskMark stehen sogar 3.148,00 MB/s lesend und 2.590,82 MB/s schreibend zu Buche. Auch die 4K-Werte und Zugriffszeiten profitieren deutlich vom Wechsel zu Thunderbolt 3.

USB-C:

Thunderbolt 3:

Gerade bei großen Dateien macht das auf Dauer einen enormen Unterschied, denn hier hält die Pro-G40 SSD auch bei großen Datenmengen das Arbeitstempo konstant aufrecht. Im USB-C-Modus mit 10 Gbit/s fällt die Geschwindigkeit beim Dauertest jedoch minimal hinter die Crucial X9 Pro zurück.

Test USB-C Thunderbolt 3
Seq. Lesen (AS-SSD) 933,89 MB/s 2699,99 MB/s
Seq. Schreiben (AS-SSD) 745,14 MB/s 2.289,27 MB/s
4K 24,04 MB/s / 31,35 MB/s 37,68 MB/s / 13,90 MB/s
4K-64Thrd 102,13 MB/s / 106,51 MB/s 1.110,63 MB/s / 320,87 MB/s
Zugriffszeit 0,120 ms / 0,119 ms 0,031 ms / 0,386 ms
SEQ1M (CrystalDiskMark) Read 1.018,01 MB/s 3.148,00 MB/s
SEQ1M (CrystalDiskMark) Write 782,12 MB/s 2.241,67 MB/s

Tatsächlich entspricht es der Wahrheit, dass die SSD beim Anschluss via Thunderbolt deutlich wärmer wird. Allerdings arbeitet die externe Speicherlösung auch unter Dauerlast mit rund 46 Grad Celsius noch kühler als die meisten Konkurrenten mit Metallgehäuse. Per USB-C ist dann kaum eine Zunahme der Temperatur zu erkennen.

Sandisk Professional Pro-G40 SSD Test: Fazit

Die Sandisk Professional Pro-G40 SSD punktet nicht zuletzt dank Thunderbolt-3-Anbindung mit einer Performance, die ihresgleichen sucht. Lese- und Schreibgeschwindigkeiten suchen, wie auch 4K-Tests und Zugriffszeiten bei Verbindung via Thunderbolt ihresgleichen und verweisen sämtliche von uns bislang getesteten externen SSDs auf die Plätze.

Auch die Geschwindigkeiten beim Anschluss per USB-C können überzeugen und liegen in etwa auf Augenhöhe mit der Konkurrenz, lediglich bei den 4K-64-Thrd-Werten schwächelt das SanDisk-Laufwerk ein wenig.

Ein Manko hat das Ganze jedoch und das ist der Preis. Mit einer UVP von 510,99 Euro für die von uns getestete Variante mit 2 Terabyte Speicherplatz ist die externe SSD mehr als doppelt so teuer wie die Crucial X10 Pro, die ebenfalls hervorragende Geschwindigkeiten an den Tag legt, dafür aber auch nicht so robust ausfällt.

Wer bereit ist, so viel Geld in die Hand zu nehmen und von en Vorteilen der Thunderbolt-3-Konnektivität profitieren kann, erhält hier eine exzellente externe SSD, die schwer zu schlagen sein dürfte.

Sandisk Professional Pro-G40 SSD Test: Gold Award

Sandisk Professional Pro-G40 SSD

Zugriffszeiten
Transferrate (Lesen)
Transferrate (Schreiben)
Preis-Leistungs-Verhältnis

92/100

Die Sandisk Professional Pro-G40 SSD ist extrem robust und hinsichtlich des Tempos (bislang) unschlagbar. Einziger Kritikpunkt ist der Preis, der mehr als doppelt so hoch ausfällt, wie bei den schnellsten externen SSDs auf dem Markt. Diese erreichen jedoch nicht ganz das Tempo der Pro-G40.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

12,947 Beiträge 3,018 Likes

Während die meisten externen SSDs Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1.050 MB/s erreichen, gibt das neue Modell der Professional-Reihe von SanDisk Vollgas: Dank Thunderbolt-3-Anbindung erreicht die Speicherlösung laut Angabe des Herstellers bis zu 2.900 MB/s beim Lesen und 1.900 MB/s beim Schreiben. Mit diesem rasanten Tempo und einer robusten Bauweise will man all diejenigen ansprechen, die … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"