PC- & Konsolen-Peripherie

Vertagear SL5000SE – Premium-Look mit qualitativem Komfort?

Vertagear – Eine Marke, unter der Gamer und Ingenieure Produkte für die gesamte Gaming-Community herstellen. Äußerlich zeigt sich dies besonders gut anhand der zahlreichen Kooperationen mit ESports-Teams und anderen Gaming-Marken. Dabei liegt der Fokus auf Design, Komfort, Funktionalität und Qualität, ganz nach dem Motto: „Einfallsreichtum hört nie auf und wir auch nicht“.

Um dies zu testen, haben wir uns den SL5000SE etwas genauer angeschaut und wollen unsere Ergebnisse in diesem Beitrag präsentieren. Der SL5000SE ist eine Spezialedition aus der SL5000er-Serie, welcher mit seinen kräftigen mitternachtsblauen Farben gepaart mit gelben Nähten ins Auge sticht. Die Form des Gaming-Stuhls ist wieder klassisch an Racing-Stühlen angelehnt. Wie gut sich der Gaming-Stuhl aus der S-Line von Vertagear im Gaming-Alltag schlägt, erfährt ihr jetzt.

Spezifikationen

Modell VG-SL5000
Farben Schwarz / Rot / Blau / Grün / Weiß / Mitternachtsblau
Tragfähigkeit 150 kg
Empfohlene Höhe
Bis zu 120 kg
Empfohlenes Gewicht
Bis zu 193 cm
Materialien Stahl (Rahmen), UPHR-Schaum, PUC Leder, Aluminiumlegierung (Basis)
Paketdimension 83 x 72 x 37,5 cm
Gesamthöhe (inkl. Sockel)
1235-1335 mm
Rückenlehnenbreite (Schulter)
490 mm
Rückenlehnenbreite (Lendenwirbelsäule) 520 mm
Sitzbreite 575 mm
Sitztiefe 480 mm
Nettogewicht
27,5 kg
Bruttogewicht 28 kg
Preis € 426,00*

Lieferumfang & Aufbau

Geliefert wird der Gaming-Stuhl in einem 28 kg schweren und sehr großen braunen Karton. Von außen wurden das Firmen-Logo und der Produktname des Stuhls in schwarz abgehoben. Nachdem dem Öffnen des Kartons kann man einen ersten Blick auf die einzelnen Elemente werfen. Hier wurde alles in einer klassischen Art und Weise mit Plastikfolie und Plastikschaumstoff verpackt und gesichert. Dabei wurden die für Beschädigungen anfälligsten Elemente wie die Armlehnen, die Base und die Scharniere an der Sitzfläche für die Rückenlehne besonders vorgesorgt. Hat man das ganze Plastik entfernt, geht es auch Ruck-zuck mit der Montage weiter.

Für die Montage legt Vertagear eine Montageanleitung und Montagematerial bestehend aus 4 etwas größeren Schrauben und einem Inbusschlüssel mit Griff – Nach der Montage lässt sich dieser prima für andere aufbauten nutzen. Die vier mitgelieferten Schrauben dienen der Befestigung der Rückenlehne mit der Sitzfläche. Die für den Kipp-Mechanismus benötigten Schrauben befinden sich schon vormontiert an der Unterseite der Sitzfläche, diese müssen demnach eben gelöst werden, um dann den Kipp-Mechanismus zu befestigen. An der Sitzfläche wurden ebenfalls direkt die Armlehnen vormontiert, sodass man sich hier einiges an Zeit zusätzlich spart.

Gesamter Lieferumfang

Im nächsten Schritt geht es darum, die einzelnen Rollen an der Base zu montieren. Hier wird sich auf einem üblichen Slide-In-Mechanismus zurückberufen. Nach ein paar Sekunden steht die Base samt Rollen auf den Boden. Nun muss die Gasdruckfeder, nach Entfernen der roten Sicherheitskappe, in das Loch der Base gesteckt werden und dann die Sitzfläche darauf zu positionieren. Etwas ungewöhnlich ist dabei, dass es kein richtiges Feedback gibt, ob die Gasdruckfeder richtig im Kipp-Mechanismus steckt. Jedoch nach einem ersten Probesitzen saß hier alles fest an seiner Stelle. Der vorletzte Schritt besteht daraus, die Sitzfläche mit der Rückenlehne zu befestigen – Die Schienen gehen dabei in die Rückenlehne, was uns persönlich besonders gut gefallen hat. Das eher lästige rütteln bis alles an der richtigen Stelle ist, wird damit wieder erspart und erleichtert vor allem den Aufbau, wenn man alleine ist.

Nun wird die Rückenlehne mit den Schrauben festgezogen und als Letztes die Kissen auf dem fertigen SL5000SE gespannt. Insgesamt verlief der ganze Aufbau sehr einfach und ging stressfrei vonstatten. Das Ganze spiegelte sich in der Aufbauzeit wieder. In ungefähr 20 Minuten, mit einer etwas geübten Hand, schafft man den Aufbau ganz alleine ohne Probleme. Hier wurden sich Gedanken gemacht, wie man den Aufbau so unkompliziert wie es möglich ist machen kann – Genau das ist Vertagear auch gelungen. Alle Elemente des Gaming-Stuhls passen, wie sie es sollen, zusammen und bieten damit eine souveräne Qualität.

Design & Verarbeitung

Nachdem der Aufbau also erfolgreich abgeschlossen worden ist, können wir uns das Design mit der eingehenden Verarbeitung anschauen. Dazu fangen wir als Erstes bei der Rückenlehne an – Von oben bis unten konnten wir hier keine Mängel an der Qualität der Verarbeitung feststellen. Keine der Nähte ist locker, sodass das PUC-Kunstleder perfekt ineinander abschließt. Der Stoff fühlt sich sehr geschmeidig an der Haut an und übermittelt so ein angenehmes Gefühl. In Kombination mit dem Kunstleder entsteht eine hochwertige Optik am gesamten Stuhl, welche uns besonders überzeugt. Den einzigen nicht ganz perfekter Punkt finden wir an der Seite, besser gesagt an den Schrauben wieder. Hier schließen sie nicht vollständig mit dem Leder ab, wodurch eine kleine Kante steht, die jedem Perfektionisten ins Auge fällt. Optional lässt sich die Rückenlehne noch etwas aufhübschen – Mit einem zusätzlich zu kaufenden RGB-Kit können die oberen Löcher zum Leuchten gebracht werden.

Etwas tiefer geht es weiter mit der Sitzfläche. Diese weist grundlegend auch keine Verarbeitungsfehler auf, alles sitzt wie es muss – Wobei wir da direkt beim Thema wären. Für die Sitzfläche und der Rückenlehne wurde sich für ein hauseigenen UPHR-Schaum entschieden. Dieser soll, gegenüber Standard-Schaumstoffen mit einer Belastungsgrenze von 2,5 Pfund pro Kubikfuß, 62 % mehr aushalten. Eine verlängerte Lebensdauer soll damit gewährleistet sein, was sich schlussendlich in der Praxis zeigt. Gleichzeitig weist der Schaumstoff Eigenschaften von Memory-Schaums auf und soll sich gegen Missbildungen schützen. Für die Unterstützung der Arme gibt es dann noch die verstellbaren 4D Armlehnen. Diese lassen sich erstaunlich gut und flüssig bedienen und rasten dann auch wieder standhaft in den Stellen ein.

Als Letztes werfen wir noch mal einen genaueren Blick auf die Base samt den Rollen. Die 5-Stern-Basis besteht aus Aluminium mit einer schwarz-matten Lackierung. Leider ist diese bei uns mit deutlich sichtbaren Kratzern an einen der Füße geliefert worden – Wir hoffen, dass es nur bei unser getesteten Produkt der Fall ist. Wie bei der Rückenlehne gibt es für die Base ein optionales RGB-Kit zu erwerben. Abgesehen davon steckt in der Mitte natürlich eine Gasdruckfeder der Klasse 4. Mit dieser lässt sich dann variabel die Höhe des Stuhls mit einem kleinen Hebel an der rechten Seite einstellen. Seltsamerweise wurde hier auf eine Plastikabdeckung verzichtet, womit der Lift samt Schmiere offen steht. Die Penta RS1 Caster Rollen sehen optisch sehr schön aus und ähneln der Optik nach klassischen Sportfelgen. Mithilfe einer Polyurethan-Beschichtung lassen sich die Rollen sehr geschmeidig über Oberflächen bewegen – Wie wir es in dieser Art noch nicht erlebt haben.

Sitzkomfort & Ergonomie

Wie sieht es schlussendlich mit dem Sitzkomfort aus? In erster Linie ist dieser sehr gut und angenehm – Sowohl kurze als auch lange Gaming-Sessions, lassen sich problemlos auf dem SL5000SE aushalten. Der verwendete Schaumstoff ist etwas härter und gemütlich, weist dadurch eine längere Haltbarkeit auf. Außerdem passt sich der Schaumstoff nach einiges Zeit gut der eignen Köperform an, dank den integrierten Eigenschaften von Memory-Schaum. Für alle Elemente des Stuhls, abgesehen des Stahlrahmens, gibt es eine vergleichsweise geringe Herstellergarantie von zwei Jahren. Ausgenommen ist dabei das Stahlskelett – Hier schreibt der Hersteller eine 10-jährige Garantie aus.

Wenn wir schon beim Stahlskelett sind, für die ein oder andere Person könnte es hier etwas enger werden. Durch die an einem Racing-Stuhl angelehnten Design ist die Sitzfläche kleiner als gewohnt ausgefallen. Die Sitzkanten gehen vergleichsweise stark nach oben, sodass man förmlich das Gefühl von einem Renn-Cockpit vermittelt bekommt. Personen mit breiteren Oberschenkeln könnten sich hier etwas einengt fühlen. Abgesehen davon weist der SL5000SE eine enorme Stabilität auf. Die Gasdruckfeder der Klasse 4 ist für bis zu 120 kg stabil und federt angenehm beim Sitzen ab – Etwas unüblich ist es trotzdem, dass hier auf eine Plastikabdeckung verzichtet worden ist. Die Schmiere der Feder steht damit offen in der Luft und sammelt mehr Dreck auf, als es sein müsste.

Die Rückenlehne des SL5000SE ist für Personen bis zu einer Körpergröße von 193 cm ausgelegt und lässt sich bis auf 140° zurücklehnen. Das Ganze reicht voll und ganz aus, um nach in oder nach einer langen Gaming-Session sich nach hinten zu lehnen und sich auszuruhen. Zudem passt die Höhe und Härte der Kopf- als auch Lordosekissen sehr gut – Wobei man das Lordosekissen etwas dünner hätte ausfallen lassen können. In unseren Fall ist es uns nicht gelungen, eine angenehme Sitzposition mit beiden Kissen zu finden. In den meisten Fällen trat beim Zurücklehnen etwas unangenehme Spannung im Bereich des Nackens auf. Verzichtet man jedoch auf einen oder beiden der Kissen, ist der Stuhl nochmals um einiges angenehmer. Insgesamt überzeugt uns jedoch die Qualität und die Ergonomie des SL5000SE in einem positiven Sinne.

Fazit

Hat der Vertagear SL5000SE jetzt denn einen Premium Look mit qualitativem Komfort? Abschließend kann man sagen, dass Vertagear mit den SL5000SE insgesamt ein rund um soliden Gaming-Stuhl gebaut haben. Das wohl mit Abstand überzeugendste ist die Qualität der Verarbeitung und der verwendeten Materialien – Die Optik sieht nicht nur auf den ersten Blick hochwertig aus, sondern dazu noch auf jeden einzelne weiter folgenden. Der Stoff ist angenehm auf der Haut, der Komfort ist ordentlich gut. Dabei ist es etwas schade, das wir etwas an Abzügen bei den Kissen als auch bei den Kratzern machen müssen. Sitzen und rollen lässt es sich dennoch sehr gut auf dem Vertagear SL5000SE.

Für rund € 426,00* (UVP: $399.99) ist der Gaming-Stuhl aktuell in seiner edlen Optik zu haben. Ein recht fairer Preis für das, was man geboten bekommt. Für jeden, der etwas Renn-Cockpit-Feeling in seinen Gaming-Sessions haben möchte, ist der SL5000SE in jeden Fall geeignet. Von uns gibt es deshalb einen gut verdienten Silver-Award und eine mit guten Gewissen ausgesprochene Kaufempfehlung!

Vertagear SL5000SE

Design
Verarbeitung
Ausstattung
Sitzkomfort
Preis-Leistungs-Verhältnis

88/100

Vertagear hat mit dem SL5000SE ein rund um soliden Gaming-Stuhl mit edler Optik, mit angenehmen Komfort und mit einer soliden Qualität gebaut.

VERTAGEAR SL5000SE im Preisvergleich



€ 426,00
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Tobias Lidzba

Zurzeit absolviere ich eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration. Beruflich bedingt bin ich somit immer auf den neusten Stand bei IT-Themen. Gaming ist außerdem ein großer Bestandteil in meinen Leben.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

1,981 Beiträge 949 Likes

Vertagear – Eine Marke, unter der Gamer und Ingenieure Produkte für die gesamte Gaming-Community herstellen. Äußerlich zeigt sich dies besonders gut anhand der zahlreichen Kooperationen mit ESports-Teams und anderen Gaming-Marken. Dabei liegt der Fokus auf Design, Komfort, Funktionalität und Qualität, ganz nach dem Motto: „Einfallsreichtum hört nie auf und wir auch nicht“. Um dies zu … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"