Spiele für PC & Konsole

Pokémon Go: Der Test zum Spiel

Nachdem Pokémon Go schon einige Tage in Deutschland inoffiziell durch eine APK spielbar war, war letzte Woche der offizielle Release. Nun können wir endlich die Aufgaben eines Pokemon Trainers genießen und uns auf die eigene Suche nach Pokémon begeben. In meiner Umgebung spiele ich Pokémon Go mit mehreren Freunden. Was ich von dem Spiel halte und ob es Spaß macht, werdet ihr in diesem Artikel erfahren!

Leider sind noch keine Trainer-Kämpfe sowie ein Tausch-System in das Spiel eingeführt worden. Niantic arbeitet zurzeit an dem Tausch-System, welches bald nachgeliefert werden soll.

Gameplay

Ich war auf den Straßen im Sauerland unterwegs und habe dort viele Pokémon gefangen, sowie Arenen eingenommen. In Pokémon Go ist es euer Ziel, so viele Pokémon wie nur möglich zu fangen. Dabei ist es auch wichtig, bereits gefundene Pokémon weiter zu fangen.

Die letzten Tage bin ich mit einer Gruppe aus 5 Freunden unterwegs gewesen, was den Spaßfaktor nochmal erhöht. Durch das Fangen von Pokémon bekommt ihr Erfahrungspunkte, Bonbons und Sternenstaub. Dabei sind die unterschiedlichen Bonbons und der Sternenstaub wichtig, um ein Pokémon weiter zu entwickeln oder um euer Pokémon stärker zu machen.

Für jedes Level, das ihr im Spiel aufsteigt, erhaltet ihr auch verschiedene Items wie Beleber, Trank, Pokémon Eier, Rauch und Erfahrungspunkte. Bestimmte Items könnt ihr auch in sogenannten „Pokéstops“ ergattern. Sobald ihr in der Nähe von einem Pokéstop seid, könnt ihr diesen anklicken und benutzen. Außerdem bekommt ihr ab einem bestimmten Level weitere Items, wie zum Beispiel auf Level 8 die Himmihbeere, die es euch ermöglicht ein Pokémon einfacher zu fangen. Ab Level 10 bekommt ihr Supertränke und ab Level 12 Superbälle.

Pokémon Eier müssen, wie im normalen Pokémon Spiel, durch Bewegung zum Schlüpfen gebracht werden. Für manche Eier braucht ihr 2 km und für andere 5 bis 10 km. Die Pokémon Eier können nicht durch Auto- oder Busfahrten zum Schlüpfen gebracht werden.

Des Weiteren könnt ihr euch ab Level 5 zwischen drei Teams entscheiden – Team Intuition (Gelb), Team Weisheit (Blau) und Team Wagemut (Rot). In jeder Stadt gibt es mehrere Arenen, die von unterschiedlichen Teams besetzt werden.

Wenn ihr euch entscheidet gegen eine Arena anzutreten, könnt ihr durch einen Sieg diese Arena für euer Team einnehmen. Nach einer erfolgreichen Übernahme der Arena, könnt ihr Pokémon in die Arena setzen, die diese dann verteidigen. Auch andere Mitglieder von eurem Team können dort Pokémon rein setzen, um die Arena schwieriger zu machen.

Zudem könnt ihr, sobald ihr die Arena eingenommen habt, diese weiter aufleveln. Desto höher das Level der Arena ist, desto mehr Pokémon können insgesamt rein gesetzt werden. Beispielsweise können ab Level 3, drei Pokémon die Arena verteidigen.

In-App-Käufe, Langzeit Motivation, Spielzeit & Maximallevel

In-App-Käufe sind in Pokémon Go nichts neues. Es war von Anfang an klar, dass es in Pokémon Go Mikrotransaktionen geben wird. Um ehrlich zu sein, sind diese auch nicht wirklich billig und bringen euch keinen wirklichen Vorteil gegenüber anderen Pokémon Trainern. Ihr könnt beispielsweise Pokébälle, Lockmodule, Rauch, Glücks-Eier, Eibrutmaschinen und vieles mehr kaufen. Jedoch könnt ihr dort keine Bonbons für Pokémon kaufen, was auch gut ist.

Die Frage ist nur, wie es mit der Langzeit Motivation aussieht. Entwickler Niantic leistet gute Arbeit, denn in den nächsten Wochen oder Monaten kommen mehrere Updates, wie zum Beispiel das Tausch-System oder das Kampf-System gegen andere Trainer sowie Bugfixes.

Um ein guter Pokémon Trainer zu werden, müsst ihr schon einiges an Spielzeit in Pokémon Go investieren. Desto höher euer Trainer Level ist, desto höher ist die Chance, dass ihr bessere Pokémon fangt. Doch mit Freunden macht Pokémon Go gleich viel mehr Spaß. Durch Facebook- und WhatsApp-Gruppen lernt man ebenfalls neue Leute kennen, mit denen man sich die Zeit vertreiben kann.

Das Maximallevel in Pokémon Go ist bisher noch nicht bekannt. Einige Spieler schätzen das Maximallevel auf 40 – 50. Auf dieser Seite erfahrt ihr mehr darüber, auf welchem Level ihr welche Belohnungen bekommt.

Grafik

Die Grafik in Pokémon Go ist nicht besonders gut, doch darum geht aus auch nicht. Hier geht es hauptsächlich um das Gefühl verschiedene Pokémon zu fangen. Dargestellt wird Pokémon Go auf einer Google Maps ähnlichen Version, wo ihr als Trainer dann Pokémon sehen könnt.

Jetzt kommen wir zur Augmented Reality. Wenn ihr ein Pokémon findet und es fangen wollt, schaltet ihr automatisch auf eure Kamera um. Dort seht ihr den Hintergrund eurer Kamera mit einem Pokémon. Es macht sehr viel Spaß die Pokémon in Augmented Reality zu fangen, da es ein ganz anderes Gefühl ist, als auf einem Gameboy oder Nintendo DS.

Steuerung

Die Steuerung von Pokémon Go ist sehr simpel. Den Spielercharakter bewegt ihr durch GPS-Tracking. In der unteren rechten Bildschirmecke habt ihr eine Liste mit Pokémon, die sich in eurer Nähe befinden. Dann könnt ihr ganz normal drauf klicken, wie bei anderen Apps auch.

Sobald ihr auf ein Pokémon trefft, schaltet sich eure Kamera ein. Dort könnt ihr das Pokémon dann durch eine Wischbewegung auf dem Display mit einem Pokéball fangen. Jedoch müsst ihr darauf achten, wie viel Schwung ihr in den Wurf hineinsteckt. Es kann passieren, dass der Ball zu lasch oder zu stark geworfen wird und ihr dadurch das Pokémon nicht trefft.

Kampfsystem-Steuerung

In der Arena geht es logischerweise um das Kämpfen und einnehmen einer Arena. Die Steuerung im Kampf ist ganz simpel. Um euren Gegner anzugreifen braucht ihr nur auf das Display drücken und schon führt euer Pokémon eine Attacke aus. Durch eine Wischbewegung nach rechts, kann das Pokémon ausweichen. Wenn ihr mehrere Attacken ausgeführt habt, lädt sich in der oberen linken Bildschirmecke eine Leiste für eure Superattacke auf. Sobald der Balken voll ist, könnt ihr euren Finger für ein paar Sekunden auf das Display halten und schon führt das Pokémon die Superattacke aus.

Performance

Pokémon Go ist seit wenigen Tagen in Deutschland offiziell im App- und Google Play Store zum Download verfügbar. Leider gibt es immer noch Serverprobleme sowie Freezes der App, wenn ihr ein Pokémon fangt. Entwickler Niantic arbeitet derzeit an den Problemen und am 01. August soll ein Update erscheinen. Des Weiteren werden weitere Server für Pokémon Go installiert, um die Server stabil zu halten.

In den ersten Tagen waren die Server-Probleme sehr stark und man konnte so gut wie kaum spielen. Mittlerweile hat es sich gebessert. Ich war mit fünf Freunden 3 Stunden unterwegs und wir hatten einmal für 15 Minuten einen Serverfehler.

Manchmal stürzt das Spiel beim Fangen eines Pokémon ab, was sehr ärgerlich ist. Aber ich vermute das liegt an den instabilen Servern, die demnächst besser laufen sollten.

Spielspaß

Der Spielspaß von Pokémon Go ist beeindruckend. Ich hätte nie erwartet, dass Pokémon Go soviel Spaß bereiten kann. Besonders wenn man das Spiel in seiner Umgebung mit Freunden spielt und mit denen unterwegs ist, macht das Spiel noch mehr Spaß. Innerhalb von drei Tagen bin ich 20 km gelaufen und habe sehr viele Pokémon gefangen und weiter entwickelt. Auch die Kämpfe gegen die anderen Teams durch die Arenen machen sehr viel Spaß.

Zudem könnt ihr euch mit euren Freunden messen, wer das stärkste Pokémon hat. Daraus entsteht dann ein Wettkampf und man möchte natürlich der beste sein, was einen noch mehr anspornt raus zu gehen.

Fazit

Ich und meine Freunde können euch Pokémon Go ohne Zweifel ans Herz legen. Jedoch ist ohne das Wearable Pokémon Go Plus nach 2-3 Stunden der Akku eures Smartphones leer, da ihr das Smartphone Display die ganze Zeit anschauen müsst.

In Pokémon Go ist es euer Ziel so viele Pokémon zu fangen und weiter zu entwickeln wie möglich. Nachdem ihr ein paar Pokémon gefangen habt, geht es daran die Arenen in eurer Umgebung für euer Team einzunehmen. Bisher macht mir das Spiel sehr viel Spaß und ich kann es nur weiter empfehlen. Des Weiteren animiert es die Spieler, die sonst nur vor ihrem PC sitzen, raus an die frische Luft zu gehen!

Eine Bildergalerie sowie Gameplay zum Spiel findet ihr weiter unten.

Pro
Contra
Gameplay
80%
  • Pokémon fangen auf neuen Wegen (AR)
  • Bonbons sammeln um Pokémon zu entwickeln
  • PokéStops besuchen um neue Items zu bekommen
  • Man geht endlich wieder mit Freunden raus
  • Langweiliges Kampfsystem
Grafik
100%
  • Schöne Grafik
Steuerung
100%
  • Sehr einfache Steuerung
  • Sehr schnell zu lernen
Performance
60%
  • Läuft ganz stabil
  • Kleinere Abstürze der App
  • Server instabil
Spielspaß
100%
  • Eine Menge Spielspaß
  • Man lernt neue Leute kennen
  • Mit Freunden macht das Spiel noch mehr Spaß

Bewertung88

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"