Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

Quersus ICOS Edition One Test: Premium-Stuhl mit Sitzkomfort

Um auch bei langen Gaming-Sessions keine Rückenschmerzen erleiden zu müssen, ist ein bequemer Stuhl unabdingbar. Doch wenn man sich einmal auf die Suche nach einem passenden Modell begibt, ist schnell Überforderung gegeben. Selbst das Segment der High-End-Gaming-Stühle wächst und gedeiht derzeit mehr als prächtig. Das liegt nicht zuletzt daran, dass immer mehr Personen im Homeoffice arbeiten. Da ist der Griff zum etwas teureren Gaming-Stuhl schnell gemacht, da man Arbeit und Hobby optimal miteinander verknüpfen kann. Im Quersus ICOS Edition One Test wollen wir heute genau ein solches Modell unter die Lupe nehmen. Mal schauen, ob der polnische Hersteller mit der starken Konkurrenz Schritt halten kann.

Technische Daten

Gesamthöhe mit Basis 127 cm bis 144 cm
Höhe Sitzfläche mit Basis 43 cm bis 53 cm
Höhe Rückenlehne 84-90 cm
Breite Rückenlehne innen 24 cm
Breite Rückenlehne außen (breitester Punkt) 55 cm
Tiefe der Sitzfläche 50-55 cm
Breite der Sitzfläche 53 cm
Gesamttiefe (ohne Basis) 64-69 cm
Breite Armlehnen 10 cm
Tiefe Armlehnen 25 cm
Höhe der Armlehnen von Sitzfläche aus 17 cm bis 24 cm
Herstellergarantie 5 Jahre
Maximales Gewicht 150 kg
Preis 549,00 Euro (29 Euro Aufpreis für Personalisierung)

Quersus ICOS Edition One Test: Auspacken

Leider begann unser Test mit einem kleinen Dämpfer. So bin ich tatsächlich ein wenig von der Verpackung des Gaming-Stuhls enttäuscht. Quersus selbst betont, dass man den Stuhl mit maximaler Sicherheit verpackt. In der Praxis sah das so aus, dass ich meine gelbe Tonne mit vier prall gefüllten Müllbeuteln voller Verpackungsmaterial aus Kunststoff füllen durfte.

Ob man angesichts der immer wichtiger werdenden Nachhaltigkeit im Jahr 2023 noch so eine Verpackung anbieten kann, ist mehr als fraglich. So umhüllt Quersus beispielsweise jede einzelne Rolle mit einem speziellen Schutz.

Quersus ICOS Edition One Test
Für das Auspacken solltest du ausreichend Platz in deiner Mülltonne parat halten.

Abseits der ökologischen Bedenken hat die Verpackung ihre Arbeit aber sehr gut gemacht. So kam alles unbeschadet bei mir an. Ich hoffe diesbezüglich jedoch auf ein Umdenken für die Zukunft. Hier können auch umweltfreundlichere Materialien wie Pappe und Papier zum Einsatz kommen.

Quersus ICOS Edition One Test: Einfache Montage

Seit jeher konnte Quersus seinen Ruf aufrecht erhalten, hochwertige Gaming-Stühle zu konzipieren, die vor allem eines bieten: Anpassbarkeit. Da man viele Stunden am Tag auf dem Sitzmöbel verbringt, ist Ergonomie auch extrem wichtig. Schließlich beugt ein gesunder Sitz Rückenschmerzen vor. Doch anpassbar ist nicht nur die Form des Stuhls. Auch bei der Optik kannst du dich austoben.

Quersus ICOS Edition One Test

So lässt sich der Gaming-Stuhl gegen Zahlung eines kleines Aufpreises auch mit deinen eigenen Wunschlogos bestücken. Beispielsweise kannst du das Firmenlogo von Quersus durch deinen Namen oder ein ganz anderes Bild ersetzen. Angesichts des von Hause aus bereits hohen Preises für den Stuhl, wirkt der Aufpreis leider ein wenig überteuert. Da Quersus einen allerdings nicht zur Individualisierung zwingt, muss jeder selber wissen, ob er soviel Geld obendrauf zahlen möchte oder nicht.

Hast du dich auf der offiziellen Webseite für ein Design entschieden, dauert es nicht lange, bis der Gaming-Stuhl dann bei dir ist. Wie sooft empfiehlt es sich, für die Montage eine zweite Person als Unterstützung zu haben. Ich persönlich konnte den Stuhl aber auch problemlos selbst aufbauen. Es fühlte sich sogar so an, als hätte es länger gedauert, das Verpackungsmaterial abzuwickeln, als den Stuhl selbst aufzubauen.

Quersus ICOS Edition One Test

Während des Aufbaus fiel mir auf, dass Quersus eine sehr gute Vorarbeit geleistet hat. So hat der Hersteller nicht nur darauf geachtet, die vormontierten Schrauben an Ort und Stelle zu platzieren. Obendrein verfügt der Stuhl über integrierte Kurbeln, die das Festziehen selbiger kinderleicht gestaltet. Dein Werkzeug kannst du also getrost in der Kiste lassen. In Summe benötigte ich dank guter Aufbauanleitung nur etwas über 30 Minuten.

  • Du suchst den passenden Gaming-Stuhl? Wir haben die besten Modelle für jedes Budget aufgelistet.

Quersus ICOS Edition One Test: Design setzt auf Understatement

Einmal aufgebaut, will man natürlich auch schnell Platz nehmen. Bevor es soweit ist, werfen wir aber erstmal einen Blick auf die Optik. Und diese punktet aus meiner Sicht mit einem erfreulich unaufgeregten Design. Anders als andere Hersteller kommt der ICOS recht unauffällig daher und wirkt gleichzeitig widerstandsfähig. Unser Testmodell kommt in einer schicken Kombination aus Schwarz und Anthrazit daher.

Quersus ICOS Edition One Test

Während die Abschnitte im dunklen Grau aus hochwertigem Stoff gefertigt sind, kommen die schwarzen Abschnitte in weichem Kunstwildleder daher. An der Kopfstütze prangt der Firmenschriftzug, an der Rückenlehne liest man den Namen ICOS. Hier wird auch darauf hingewiesen, dass es sich um die Edition One handelt. Ein kleiner Kritikpunkt fiel mir aber bereits nach kurzer Zeit auf. So zieht das schwarze Kunstwildleder Staub und anderen Schmutz geradezu magisch an. Nachdem mein Hund einmal an dem Stuhl entlanglief, versammelten sich bereits die ersten hellen Haare auf ihm.

Quersus ICOS Edition One Test

Eine Fusselbürste solltest du also parat haben. Alternativ greifst du zu einer anderen Farbe. Auch der Rest des Gaming-Stuhls macht einen robusten und sehr gut verarbeiteten Eindruck. So setzt Quersus beim Fuß auf hochwertiges Aluminium. Dieses vereint Stabilität und ein leichtes Gewicht optimal miteinander. Ein Highlight sind die schicken Rollen. Hier setzt Quersus nicht nur auf ein hohles Design, das an ein Kugellager erinnert. Obendrein fahren die Räder geschmeidig und vor allem leise über den Boden.

Quersus ICOS Edition One Test: Ergonomie trifft auf Sitzkomfort

Nun ist endlich der Zeitpunkt gekommen, um auf dem schicken Gaming-Stuhl Platz zu nehmen. Dabei ist der ICOS ein echtes Komfortwunder. Auf den ersten Blick wirkt die Sitzfläche nämlich eher hart als weich. Als ich mich aber auf den Gaming-Stuhl setzte, wurde ich eines besseren belehrt. Natürlich sitzt du hier nicht auf einer Ledercouch mit Federkern. Dennoch ist der Sitz überaus bequem. Ich würde ihn am ehesten als mittelfest bezeichnen. Dieses Konzept hat zur Folge, dass ich selbst nach mehreren Tagen des mehrstündigen Sitzens keine Rückenschmerzen hatte. Schließlich hielt mich der Sitz dank seiner Polsterung in einer aufrechten Position.

Wichtig ist dabei natürlich die Anpassung des Stuhls an die persönlichen Körpermaße. Hierfür lässt sich neben der Sitzhöhe auch die Sitztiefe anpassen. Darüber hinaus lässt sich der Neigungswinkel auf bis zu 140 Grad erhöhen. Ähnlich wie Recaro setzt auch Quersos auf eine integrierte Lordosenstütze. Manch einem mag diese vielleicht nicht groß genug sein. Ich persönlich empfand sie als überaus angenehm. Allerdings lag das sicherlich auch daran, dass sie sich perfekt an meinen Rücken anschmiegte. Da sie sich nicht verstellen lässt, muss man schlichtweg hoffen, dass die eigene Körperform mit dem ICOS harmoniert.

Quersus ICOS Edition One Test

Während des Tests punktete der Gaming-Stuhl mit einer geschmeidigen Bedienung. Rückenlehne und Sitz ließen sich optimal anpassen. Knarzen oder andere Negativeffekte konnten wir dabei nicht feststellen. So lässt sich der ICOS optimal an die eigenen Sitzbedürfnisse anpassen. Was für den Rücken gilt, gilt auch für die Kopfstütze. Diese kannst du in der Höhe einstellen. Mir persönlich reichte die Polsterung absolut aus. Ich kann mir aber vorstellen, dass sich manch einer ein wenig mehr Polsterung gewünscht hätte. Dennoch ist der Sitzkomfort hier deutlich höher als ein Vertagear PL4800 (Test).

Wenn wir über Einstellungsmöglichkeiten sprechen, dürfen wir natürlich auch die 4D-Armlehnen nicht außen vor lassen. Wie der Name bereits sagt, kannst du diese nicht nur nach links und rechts bzw. vorne und hinten verstellen. Auch in der Höhe sind sie anpassbar. Das Verstellen geht hier etwas weniger geschmeidig vonstatten als bei den anderen Komponenten. Doch auch, wenn man hier etwas mehr Kraft benötigt, um Einstellungen vorzunehmen, fühlt sich das System zu keinem Zeitpunkt instabil an.

Fazit

Der Quersus ICOS Edition One hinterließ in unserem Test einen überaus positiven Eindruck. Insbesondere in der Königsdisziplin, dem Sitzkomfort, punktete der Gaming-Stuhl. Dabei waren selbst mehrere Stunden am Stück kein Problem, was man sicherlich der mittelfesten Polsterung zu verdanken hat. Hier sei aber gesagt, dass es sich beim bequemen Sitz stets um eine subjektive Angelegenheit handelt. Nicht allein deshalb solltest du beim ICOS unbedingt Probe sitzen. Auch die nicht verstellbare Lordosenstütze erfordert, dass du hier zunächst einmal Platz nimmst, bevor blind zuschlägst. Abseits der Lordosenstütze punktet des Sitzmöbel allerdings mit vielen Einstellungsmöglichkeiten, die eine maßgeschneiderte Anpassung an die eigene Körperform ermöglichen. Während die hohe Verarbeitungsqualität sowie die hochwertigen Materialen den durchaus hohen Preis rechtfertigen, wünsche ich mit bei der Verpackung dringend Besserung. Hier muss Quersus definitiv ökologischer denken.

Quersus ICOS Edition One

Verarbeitung
Sitzkomfort
Ergonomie
Preis-Leistungs-Verhältnis

91/100

Der Quersus ICOS Edition One bietet maximalen Sitzkomfort, bei dem viele Konkurrenten nicht mithalten können.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

12,298 Beiträge 2,795 Likes

Um auch bei langen Gaming-Sessions keine Rückenschmerzen erleiden zu müssen, ist ein bequemer Stuhl unabdingbar. Doch wenn man sich einmal auf die Suche nach einem passenden Modell begibt, ist schnell Überforderung gegeben. Selbst das Segment der High-End-Gaming-Stühle wächst und gedeiht derzeit mehr als prächtig. Das liegt nicht zuletzt daran, dass immer mehr Personen im Homeoffice … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"