Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

Tronsmart Bang Mini im Test: Genug Lärm für die nächste Hausparty?

Der neue portable Bluetooth-Lautsprecher Bang Mini aus dem Hause Tronsmart soll mit einem sehr detaillierten Klangbild, 15 Stunden Akkukapazität und LED-Beleuchtung in die Fußstapfen des großen Bang-Lautsprechers treten.

Was der Tronsmart Bang Mini für rund 90 € kann und ob er unseren Erwartungen gerecht wird oder diese gar übertreffen kann, das finden wir im nachfolgenden Test für euch heraus!

Technische Daten

Modell Tronsmart Bang Mini
Farbe Schwarz
Maße 302 x 125 x 173 mm
Gewicht 2,4 kg
Frequenzbereich 65Hz – 20kHz
Bluetooth Bluetooth 5.3 (ca. 15m Reichweite) mit SBC-Codec
Eingangsleistung 5V/2A über Typ-C-Anschluss
Ausgangsleistung 50 Watt
Wasserfestigkeit IPX6 zertifiziert
Spieldauer
  • Bis zu 15 Stunden bei ausgeschalteter LED-Beleuchtung,
  • Bis zu 5 Stunden bei aktivierter LED-Beleuchtung
Ladedauer ca. 4 Stunden
Treiber Zwei mittlere Hochtöner, zwei Subwoofer, drei passive Radiatoren
Extras
  • Koppelbar mit zweiten Bang Mini Lautsprecher
  • NFC-Support
  • LED-Beleuchtung
  • Integrierte Powerbank
  • Integriertes Mikrofon

Lieferumfang

  • herausstechende Verpackung
  • Audiokabel und USB-C Kabel enthalten

Der Bluetooth-Lautsprecher kommt in einem auffällig farbigen Pappkarton daher. Gestützt wird dieser durch seitlich angebrachtes Styropor. Neben einer Anleitung mit SoundPulse®-Infokarte sind zusätzlich je ein USB-C-und ein AUX-Kabel im Lieferumfang enthalten.

Optik & Verarbeitung

  • Portabler Griff für unterwegs
  • LED-Beleuchtung an beiden Enden integriert
  • Gummiabdeckung schützt Ausgänge vor Staub und Wasser

Der Lautsprecher bietet an der Oberseite einen integrierten Griff um ihn portabel hin und her bewegen zu können. Die beiden passiven Strahler mit integrierter LED-Beleuchtung befinden sich an beiden Enden des Lautsprechers. Ummantelt ist die Gehäusemitte durch einen gewebten Stoff während beide Seiten zusätzlich durch harten Kunststoff geschützt werden. Alle Bedienfelder sind auf der Vorderseite des Lautsprechers angebracht. Auf der Rückseite befindet sich der USB-C-Anschluss zum Laden des Geräts sowie weitere Ausgänge. Zum Schutz vor Staub und Wasser sind diese durch eine Gummiabdeckung zusätzlich verdeckt.

Insgesamt macht der Tronsmart Bang Mini durch seine Größe und Verarbeitung einen soliden Eindruck und liegt dank des Griffs auch gut in der Hand. Dies ist auch notwendig, denn mit einem Gewicht von über 2 kg ist der Lautsprecher kein Leichtgewicht.

Ausstattung

  • Wiedergabe von Musik auch per microSD, USB- oder Klinkenanschluss möglich
  • 4.400-mAh-Akku mit Powerbank-Funktion zum Laden des Smartphones

Neben der Verwendung als Lautsprecher lässt sich der Bang Mini im eingeschalteten Zustand auch als Powerbank verwenden. Hierzu bietet sich der USB-Anschluss auf der Rückseite des Lautsprechers an. Ausgeliefert wird das Gerät nämlich mit einem 4.400-mAh-Akku, was heutzutage ein durchschnittliches Smartphone vollwertig von 0 auf 100% aufladen kann. Zum schnelleren Koppeln des Geräts ist am Griff zusätzlich ein NFC-Tag integriert. Zertifiziert ist der Lautsprecher nach dem IPX6-Standard, was ihn somit auch für Partys am Pool interessant macht. Gelegentliche Wasserspritzer sollten dem Bang Mini dadurch nichts anhaben. Ebenso mit an Bord befindet sich ein Mikrofon zum Telefonieren und das sogenannte Feature Stereo-Pairing, was zwei Bang Minis miteinander koppeln lässt. Dadurch lässt sich beispielsweise ein Raum von beiden Seiten gleichermaßen beschallen. Das Testen und Bewerten dieser Funktion war uns jedoch nicht möglich da wir keinen zweiten Tronsmart Bang Mini-Lautsprecher parat hatten.

Zur Wiedergabe von Musik stehen dem Bang Mini neben dem Koppeln über Bluetooth, der Klinkenanschluss, sowie auch ein USB- und microSD-Anschluss zur Verfügung. Somit lässt sich auch anderweitig der Raum zum Beben bringen anstatt, wie üblich, fest auf Bluetooth angewiesen zu sein.

Tronsmart Bang Mini Test: Bedienung

  • 7 Softbuttons auf der Vorderseite
  • Keine App-Unterstützung

Um den Lautsprecher mit allen Features zu bedienen, so stehen uns auf der Vorderseite sieben verschiedene Softbuttons zur Verfügung. An dieser Stelle befindet sich auch die Akkuanzeige, welche sich durch vier LEDs visuell bemerkbar macht. Beginnend mit dem Power-Button auf der linken Seite des Geräts reihen sich die Bluetooth-typischen Funktionen Leiser, Play/Pause und Lauter nacheinander an. Zum Überspringen oder Laden des letzten Songs reicht ein doppeltes Drücken des Lauter- bzw. Leiser- Buttons. Cooles Feature: Durch doppeltes Drücken auf den Play/Pause-Button öffnet sich am Smartphone der Sprachassistent. Im Anschluss folgt der SoundPulse EQ, welcher das Musikerlebnis auf ein neues Level heben soll. Der zweite Softbutton von rechts versetzt den Lautsprecher in den Pairing-Modus für das Koppeln mit einem weiteren Bang Mini. An letzter Stelle ist zusätzlich die Steuerung für die LED-Beleuchtung vorhanden, welche zum Beat entsprechend die Farben wechseln kann.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Testberichts verfügt der Bang Mini leider über keine Anpassungsmöglichkeiten in der Tronsmart App. Dies ist schade, da sich mit dem großen Bruder (Tronsmart Bang) hierüber verschiedene LED-Modi in der App einstellen und auch per Equalizer bessere Feinabstimmungen zur Musik tätigen lassen. Ob dieses Feature bewusst entfernt wurde oder noch nachgeliefert wird ist derweil ungewiss.

LED-Beleuchtung

  • Unterschiedliche LED-Modi auswählbar
  • Hingucker-Effekt für Partys

Die LED-Beleuchtung an beiden Enden sind durchaus entspannend, sofern keine Musik aktiv läuft. Hierzu stehen uns zwei Farbmodi zur Auswahl: ein Atem-Effekt oder Kreis-Effekt. Wird ein Song gestartet, so passen sich die Farben jedoch automatisiert dem Beat an, was in vielen Liedern ein komplettes Farbenspiel zur Folge hat. Dies ist auf alle Fälle ein cooler Effekt für Partys, da sich vielfältige Farbkombinationen ergeben und der Raum etwas visuell ausgeleuchtet wird. Da die LED-Leuchten eventuell auch nicht jede Person ansprechen, so lassen sich diese per Button ebenso ausschalten.

Akkulaufzeit

  • Solide Akkulaufzeit, welche unter LED-Einsatz jedoch stark abnimmt
  • ca. 12,5 Stunden ohne LEDs, ca. 4 Stunden mit LED-Beleuchtung im Test

Laut Hersteller soll der Tronsmart Bang Mini bei ausgeschalteter Beleuchtung bis zu 15 Stunden Musik wiedergeben können bis dieser wieder ein Ladegerät sehen sollte. Ist die LED-Beleuchtung an, so sinkt die Wiedergabezeit jedoch auf 5 Stunden herab. In unseren Test konnten wir diese Laufzeit nicht vollständig erreichen. Bei einer durchgehenden Lautstärke von 60% und ausgeschalteter Beleuchtung hing der Lautsprecher bei rund 12,5 Stunden wieder an der Steckdose – mit Beleuchtung war dies schon nach knapp 4 Stunden der Fall. Der Bang Mini wird mit dieser Laufzeit für übliche Partys locker gerecht, dennoch rät es sich für lange Nächte die Beleuchtung auszuschalten.

Tronsmart Bang Mini Test: Klang

  • Werkszustand: kaum Dynamik, flacher Bass
  • SoundPulse EQ-Funktion verbessert den Klang jedoch deutlich

Klanglich setzt der Lautsprecher für seine Preisklasse keine Maßstäbe und dennoch kann man mit seiner Ausstattung sehr gut auch mittlere und größere Räume beschallen. Beeindruckend ist dabei die maximale Lautstärke, denn der Bang Mini kann richtig aufdrehen!

Die Firma Tronsmart bewirbt den Lautsprecher mit einem außergewöhnlichen Stereo-Klang. Dies ist jedoch erst durch Aktivierung des SoundPulse EQ Mode möglich. Im Standard-Modus fehlt dem Lautsprecher nämlich leider die notwendige Dynamik, weshalb Melodien oftmals verschwimmen und relativ undeutlich hervorkommen. Sowohl die Höhen wie auch Tiefen bieten in diesem Zustand keine ausgewogene Differenzierung, was das Musikerlebnis durchaus trüben kann. Der Bass ist leider recht flach und kommt kaum hervor. Für einen Lautsprecher dieser Größe wirkt die Musik daher etwas kraftlos.

Ganz anders klingt der Bang Mini hingegen, wenn man den SoundPulse EQ-Mode aktiviert. Plötzlich dominiert der Bass schon eher und auch das Klangbild verändert sich zum Positiven. Die Musik weist eine deutlich bessere Dynamik auf und es sind nun Höhen wie Tiefen klarer hörbar, welche zuvor hauptsächlich verwaschen klangen. Sämtliche Lieder über verschiedene Genres hinweg bieten in diesem Modus mehr Potential, weshalb diese Option definitiv als Standard voreingestellt werden sollte! Wünschenswert wäre nach eigenem Empfinden dennoch ein Hauch mehr Bass für diesen Lautsprecher.

Tronsmart Bang Mini Test: Fazit

Der Tronsmart Bang Mini bietet zahlreiche positive Eigenschaften in der Preisklasse bis 100 €. Hervorzuheben ist in jedem Fall das sehr ausgewogene Klangbild des Lautsprechers bei Aktivierung des SoundPulse EQ-Modus. Bei ausgeschalteter Funktion klingt der Bang Mini recht flach und langweilig, sodass er in der Masse zahlreicher Lautsprecher auch schnell untergehen würde. Daher ist die Aktivierung dieser Funktion von Beginn an ein Must-Have um das volle Potential aus der Box zu entfachen.

Die LED-Beleuchtung am Gerät ist ein nettes Feature, jedoch geht dies leider enorm zu Lasten der Akkulaufzeit. Wer eine Party durch die Nacht plant, dem rät es sich zusätzlich eine Powerbank einzupacken oder optional die Beleuchtung zu deaktivieren.

Für das Beschallen mittlerer Räume oder als lauter Party-Speaker im Freien eignet sich der Bang Mini demnach optimal. Tronsmart hat mit dem Bang Mini einen ansprechenden Bluetooth-Lautsprecher geschaffen, bei welchem die Optik und Verarbeitung des Lautsprechers stimmt und obendrein mit einem guten Gesamtpaket glänzen kann.

Tronsmart Bang Mini

Tronsmart Bang Mini

Verarbeitung
Ausstattung
Akkulaufzeit
Soundqualität
Preis-Leistungs-Verhältnis

87/100

Tronsmart hat mit dem Bang Mini einen wertigen Nachfolger für den großen Bruder Bang gesetzt, welcher die Lautsprecher-Produktpalette entsprechend um den mittleren Bereich sinnvoll ergänzt. Durch die klare Klangqualität (SoundPulse EQ Mode) und vielen smarten Extras wie NFC, LED-Beleuchtung und IPX6-Zertifizierung kann die nächste Hausparty/Strandparty gerne kommen!

Niklas

Als versierter Softwareentwickler kann ich mich für sämtliche Themen rund um den PC vollstens begeistern. Diese Leidenschaft begann schon zu meinen Kindheitstagen und war wegweisend für meine persönliche Laufbahn. In meiner Freizeit bin ich auch dem Gaming nicht abgeneigt und stelle gerne meine Skills in kompetitiven Matches mit Freunden auf die Probe.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,089 Beiträge 2,108 Likes

Der neue portable Bluetooth-Lautsprecher Bang Mini aus dem Hause Tronsmart soll mit einem sehr detaillierten Klangbild, 15 Stunden Akkukapazität und LED-Beleuchtung in die Fußstapfen des großen Bang-Lautsprechers treten. Was der Tronsmart Bang Mini für rund 90 € kann und ob er unseren Erwartungen gerecht wird oder diese gar übertreffen kann, das finden wir im nachfolgenden … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"