Eingabegeräte Testberichte

Die Riotoro Aurox Black Gaming-Maus im Test

Design und Verarbeitung

Das kantige Design der Riotoro Aurox ist gut mit den überstehenden Elementen und der RGB-Beleuchtung kombiniert. Sie sieht dadurch sehr schnittig aus und ist ein wahrer Hingucker. Die verschraubte Kabelhalterung in Silber sorgt zusätzlich noch für das gewisse Extra. Die Verarbeitung wirkt sehr hochwertig, auch wenn alle Bestandteile aus Plastik gefertigt wurden.

Die angesprochene RGB-Beleuchtung beschränkt sich nicht nur auf das Logo, sondern wird entlang der Kanten und Übergänge ebenfalls ausgestrahlt. Die Farben lassen sich in der Software anpassen. Zudem wird die Farbe auch dafür genutzt, um darzustellen, welches der acht DPI-Einstellungen ausgewählt worden ist.

Software

Die Aurox Gaming Software ist leicht verständlich und sehr übersichtlich gestaltet. Es gibt vier Profile, die man in drei Kategorien verändern kann. Im ersten Reiter lassen sich alle acht Taster mit einer neuen vorgegebenen Funktion oder einem eigenen Makro belegen.

Riotoro Aurox Black

Der zweite Reiter ermöglicht es die Performance-Einstellungen anzupassen. In bis zu acht Stufen pro Profil lassen sich die DPI festlegen. Von 100 DPI bis zu 10.000 DPI lassen sich die Werte in 50er Schritten einstellen.

Zusätzlich lässt sich die Beschleunigung in elf Stufen den eigenen Wünschen anpassen. Selbstverständlich kann man auch die Abtastrate von standardmäßig 1000 Hz auf 500, 250 oder 125 Hz festlegen.

Riotoro Aurox Black

Der dritte und letzte Reiter gibt einem die Möglichkeit die RGB-Beleuchtung anzupassen. Man hat die Möglichkeit einen Farbwechsel von bis zu acht Farben festzulegen. Dabei kann man vorgefertigte nutzen, oder eine eigene Mischung bestimmen. Zusätzlich lässt sich die Helligkeit um eine Stufe verringern oder ausschalten. Als Effekt wird nur ein „Breathing“-Effekt angeboten, allerdings lässt sich auch eine Farbe in dauerhafter Beleuchtung einstellen.

Riotoro Aurox Black

Praxistest

In der Praxis kommt es immer stark auf das eigene Empfinden und die eigenen Präferenzen an. Deshalb geht immer das eigene Ausprobieren vor. Wir konnten jedoch für uns Folgendes feststellen.

Riotoro Aurox Black

Die Maus ist zwar extra für Rechtshänder konzipiert, jedoch ist sie dahingehend ergonomisch nicht geformt. Ich habe also schon nach relativ kurzer Zeit das Gefühl gehabt, dass meine Hand nicht entspannt, sondern immer etwas angespannt auf der Maus lag. Bei einem anderen Handgriff mag das jedoch anders sein. Außerdem lassen sich alle Tasten gut erreichen und leicht bedienen.

Zur Diskussion: Stell Fragen und teile uns deine Meinung mit!

Vorherige Seite 1 2 3Nächste Seite
Tags

Jonathan Klein

Ich studiere Elektrotechnik und bin leidenschaftlicher Zocker. In meiner Freizeit bin ich im CVJM aktiv unterwegs und beschäftige mich gerne mit allem rund ums Thema Gaming und Computer.

Ähnliche Beiträge

Back to top button