News

Amazon Devices: 10.000 Entlassungen bei Tech-Riesen

In der Amazon Devices-Sparte des Tech-Riesen kommt es zu einer gewaltigen Entlassungswelle. Betroffen sein soll vor allem die Sparte, die für den in die Krise geratenen Sprachassistenten Alexa zuständig ist.

Amazon Devices mit rund 10.000 Entlassungen

Amazons Sprachassistent Alexa kriselt gewaltig. Seit Tagen halten sich hartnäckig die Meldungen darüber, dass das einstige Baby von Amazon-Gründer Jeff Bezos schon bald auf dem Abstellgleis landen könnte.

Der neue Amazon-Chef Andy Jassy könnte Alexa und die Produktion von Echo-Geräten aus Gründen der Kosteneffizienz deutlich herunterfahren. Erste Auswirkungen hat dies nun offenbar bereits auf die für Alexa zuständige Amazon Devices-Abteilung, wie zumindest die New York Times berichtet. Amazon-Sprecher Brad Glasser lehnte offenbar eine Stellungnahme gegenüber der US-Zeitung ab.

Demnach sollen, unter Berufung auf Personen mit internen Kenntnissen, rund 10.000 Stellen gestrichen und rund drei Prozent der Belegschaft entlassen werden. Die Massenentlassung soll offenbar noch in dieser Woche publik gemacht werden. Betroffen sein soll vor allem die Retail- und Personalabteilung.

Damit reagiert das Unternehmen auf die sinkenden Aktienkurse und Absatzzahlen innerhalb des Geschäftsjahres und folgt dem Beispiel von Facebook-Mutterkonzern Meta, der seinerseits in der vergangenen Woche ebenfalls über 11.000 Beschäftigte entlassen hatte.

Wie es mit Alexa und den Echo-Geräten weitergeht, steht aktuell noch in den Sternen. Ende September hatte Amazon den neuen Echo Dot (Gen 5) und ein neues Modell mit Uhr vorgestellt.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,201 Beiträge 2,109 Likes

In der Amazon Devices-Sparte des Tech-Riesen kommt es zu einer gewaltigen Entlassungswelle. Betroffen sein soll vor allem die Sparte, die für den in die Krise geratenen Sprachassistenten Alexa zuständig ist. Amazon Devices mit rund 10.000 Entlassungen Amazons Sprachassistent Alexa kriselt gewaltig. Seit Tagen halten sich hartnäckig die Meldungen darüber, dass das einstige Baby von Amazon-Gründer … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"