News

Apple Mixed-Reality-Headset: Zwei neue Patente eingereicht

Das Apple Mixed-Reality-Headset wird immer konkreter. Während sich die Gerüchte um das VR-/AR-Headset weiter verdichten, hat der Tech-Gigant nun zwei Patente beim US-Patent- und Markenamt eingereicht und erteilt bekommen.

Apple Mixed-Reality-Headset: Zwei neue Patente erteilt

Das Apple Mixed-Reality-Headset könnte tatsächlich Realität werden. Darauf deuten zumindest zwei neue Patente hin, die das U.S. Patent and Trademark Office dem Technologiekonzern nun erteilt hat. Dabei beschreibt das erste Patent das Front-Panel eines entsprechenden Head-Mounted Device (HMD), das mit einem spiegelnden Display fast wie eine Art Skibrille anmutet.

Das einseitig verspiegelte, infrarotdurchlässige Spiegelsystem setzt laut Patently Apple auf eine ähnliche Verspiegelung, wie es auch bei einigen Ski- und Sonnenbrillen der Fall ist. So werden einerseits die Augen der Nutzerin bzw. des Nutzers verborgen. Andererseits dürfte das Apple HMD mehrere Sensoren und optische Komponenten vorweisen, die durch die Spiegelschicht ebenfalls verdeckt würden.

Das Patent für das Apple Mixed-Reality-Headset mit der Nummer 11,314,005 dient also vor allem dem Design des Headsets, um die technischen Bestandteile zu verbergen und so für einen besseren Look zu sorgen.

Induktives Ladesystem des Apple HMD

Das zweite Patent mit der Nummer 11,314,281 dreht sich um das Ladesystem des HMD-Systems von Apple. Es beschreibt das Head-Mounted-Display, das sich aus einer Anzeigeeinheit, einem Kopfband, einem Energiespeicher und einer oder mehrerer Empfangsspulen zusammensetzt.

Über eine Art Kopfhörer-Ständer wird das Mixed-Reality-Headset offenbar induktiv aufgeladen, sobald das Gerät dort platziert wird. Dafür sind die Empfangsspulen auf der Rückseite des Kopfbandes montiert, um so eine induktive Ladestation beim Einhängen in den Ständer zu ermöglichen.

Eine Bestätigung für das Apple Mixed-Reality-Headset stellen die beiden erteilten Patente allerdings noch immer nicht dar. Offiziell angekündigt wurde das HMD bislang nicht. Aktuell geht man davon aus, das eine etwaige Veröffentlichung erst im Jahr 2023 erfolgen dürfte.

Zuletzt hieß es, Apple könnte die Vorstellung des VR-/AR-Headsets für das vierte Quartal 2022 planen und das Gerät dann Anfang 2023 veröffentlichen. Aktuelle Gerüchte sprechen von einem 4K-Mikro-LED-Display, WiFI 6E-Konnektivität und einer autarken Nutzung. Entsprechend dieser Spezifikationen dürfte der Preis allerdings ziemlich happig ausfallen.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

9,446 Beiträge 2,616 Likes

Das Apple Mixed-Reality-Headset wird immer konkreter. Während sich die Gerüchte um das VR-/AR-Headset weiter verdichten, hat der Tech-Gigant nun zwei Patente beim US-Patent- und Markenamt eingereicht und erteilt bekommen. Apple Mixed-Reality-Headset: Zwei neue Patente erteilt Das Apple Mixed-Reality-Headset könnte tatsächlich Realität werden. Darauf deuten zumindest zwei neue Patente hin, die das U.S. Patent and Trademark … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"