News

AverMedia Live Gamer EXTREME 3: Günstige 4K-Capture-Card mit VRR vorgestellt

Mit der AverMedia Live Gamer EXTREME 3 hat der Hersteller eine neue Capture Card vorgestellt, die Aufnahmen in 4K mit 30 Bildern pro Sekunde in SDR aufzeichnet und variable Bildwiederholraten (Variable Refresh Rate – VRR) unterstützt und zu einem vergleichsweise günstigen Preis angeboten wird.

Die AverMedia Live Gamer EXTREME 3 im Detail

Nach der Live Streamer CAP 4K – BU113 (unser Test) schickt AverMedia eine neue Capture Card ins Rennen, die sich vor allem an Besitzerinnen und Besitzer der PlayStation 5- und Xbox Series X-Konsole richtet.

Die externe Plug-and-Play-Capture-Card nimmt Gameplay in bis zu 4K mit 30 FPS in SDR auf erlaubt gleichzeitig das Spielen in 4K mit 60 FPS und HDR-Wiedergabe. Sie ist außerdem die erste Capture-Karte von AVerMedia, die variable Bildwiederholraten (Variable Refresh Rate – VRR) unterstützt.

VRR ermöglicht es dem Monitor und dem Spielgerät, jedes Bild zu synchronisieren, um ein flüssiges, ruckelfreies Gameplay zu ermöglichen. So kannst du dich ganz auf die Action konzentrieren, ohne durch grafischen Verzögerungen abgelenkt zu werden.

Dank Ultra-Low-Latency-Funktion gibt es zudem keine Verzögerungen zwischen Spielquelle und Monitor, während das Aufnahmesignal in gleicher Geschwindigkeit an den Live-Stream übertragen wird. Zumal dank des UVC-Standards die AverMedia Live Gamer EXTREME 3 sofort nach dem Auspacken funktioniert, ohne dass Treiber installiert werden müssen.

Audio-Mixing und Software

Geboten werden zudem zwei 3,5-mm-Klinkenanschlüsse, dank denen externe Audioinhalte mit in den Stream gemischt werden können und gleichzeitig eine Monitoring-Funktion geboten wird.

Als Software kommt RECentral von AverMedia zum Einsatz, um die Funktionen der Live Gamer EXTREME 3 zu erweitern. RECentral ermöglicht, neben zahlreichen anderen neuen Funktionen, das gleichzeitige Streaming auf mehrere Plattformen mit der Multistream-Funktion und das Aufnehmen und Streamen in zwei verschiedenen Auflösungen.

AverMedia Live Gamer EXTREME 3
Bild: AverMedia

Die Features im Überblick:

  • 4Kp30 SDR-Aufnahme und 4Kp60 HDR-Pass-Through
  • Plug & Play UVC-Gerät
  • Variable Bildwiederholrate mit bis zu 1440p120
  • Ultraniedrige Latenz
  • Multistream mit RECentral
  • Audio Line-in & Line-out

Die Spezifikationen der AverMedia Live Gamer EXTREME 3:

  • Schnittstelle: USB 3.2 (Gen 1) Typ-C (Plug and Play, UVC)
  • Videoeingang: HDMI 2.0
  • Videoausgang (Pass-Through): HDMI 2.0
  • Audio-Eingang: HDMI 2.0 / 3-polige 3,5-mm-Buchse
  • Audioausgang (Pass-Through): HDMI 2.0 / 3-polige 3,5-mm-Buchse
  • Max. unterstützte Auflösungen (Videoeingang): 2160p60 / 1440p120
  • Maximale Aufnahmeauflösung: 2160p30 / 1080p60
  • Abmessungen: (B x T x H) 112,5 x 66,1 x 20,9 mm
  • Gewicht: 85 g

Preis und Verfügbarkeit

Die AverMedia Live Gamer EXTREME 3 ist ab sofort zu einer UVP von 179,90 Euro im Handel erhältlich. Weitere Details findest du auf der offiziellen Produktwebsite.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,796 Beiträge 1,903 Likes

Mit der AverMedia Live Gamer EXTREME 3 hat der Hersteller eine neue Capture Card vorgestellt, die Aufnahmen in 4K mit 30 Bildern pro Sekunde in SDR aufzeichnet und variable Bildwiederholraten (Variable Refresh Rate – VRR) unterstützt und zu einem vergleichsweise günstigen Preis angeboten wird. Die AverMedia Live Gamer EXTREME 3 im Detail Nach der Live … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"