News

DOCSIS 4.0: Vodafone Deutschland testet Kabel mit 10 Gbit/s

Vodafone Deutschland hat mit dem Test des DOCSIS 4.0-Standards im Kabelnetz begonnen. Damit sollen Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gbit/s möglich werden. Bereits Ende Oktober 2022 hatte man einen Ausbau des Kabelnetzes beschlossen.

Vodafone Deutschland testet DOCSIS 4.0

Im Oktober hatte Vodafone Deutschland den Ausbau des Kabelnetzes verkündet und will so bis zu sieben Millionen Haushalte in Deutschland per fibre-to-the-home (FTTH) anbinden – innerhalb der kommenden sechs Jahre. Damit sollen Geschwindigkeiten von bis zu 3 Gbit/s ermöglicht werden.

Für DOCSIS 4.0 stellte man über das hybride Glasfasernetzwerk der FibreCo Kapazitäten von bis zu 10 Gbit/s in Aussicht. Diesen Standard testet man nun offenbar bereits, wie aus einer neuen Präsentation des Mutterkonzerns vom 15. November 2022 hervorgeht.

Demnach sollen auf lange Sicht rund fünf Prozent der Haushalte im schnellen „High-split 3.1“-Standard Geschwindigkeiten von über 3 Gbit/s erhalten, während DOCSIS 4.0 sich aktuell in der Test- und Validationsphase befände. Einen entsprechenden Zeitplan für die höheren Geschwindigkeiten gibt es noch nicht.

Immerhin sei DOCSIS 3.1 bereits in rund 95 Prozent des Netzes verfügbar. Ben Padovan, Group Head Corporate Communications der Vodafone Group, bestätigte gegenüber dem Magazin Golem.de, dass sich die Folie der Präsentation um den Rollout des bestehenden Hybridnetzes drehe – damit ist von Deutschland die Rede, da die Vodafone Group nur hierzulande ein hybrides Koaxial-Glasfasernetzwerk betreibe, so das Magazin weiter.

So arbeite man kontinuierlich daran, das eigene hybride Glasfasernetz weiter auszubauen und mithilfe von Node Splits, DOCSIS High-split 3.1 und neuer Technologien wie DOCSIS 4.0 die Übertragungsgeschwindigkeiten kontinuierlich zu verbessern, wie aus der Präsentation hervorgeht. Wie schnell der Ausbau vonstattengeht oder wann mit bis zu 10 Gbit/s im hybriden Glasfasenetz zu rechnen ist, lässt sich derzeit aber noch nicht abschätzen.

Fakt ist, dass dafür aber auch erstmal entsprechende Endgeräte geschaffen werden müssen, die derart hohe Geschwindigkeiten auch ermöglichen. Vodafone arbeite derzeit an ersten Chipsätzen und Kabel-Routern sowie weitere Netzkomponenten, wie man bereits in einer Stellungnahme im September verraten hatte. Bevor man diese testen könne, müsse allerdings erst das Design des eigenen Glasfasernetzes entsprechend an diese Anforderungen angepasst werden.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,742 Beiträge 2,416 Likes

Vodafone Deutschland hat mit dem Test des DOCSIS 4.0-Standards im Kabelnetz begonnen. Damit sollen Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gbit/s möglich werden. Bereits Ende Oktober 2022 hatte man einen Ausbau des Kabelnetzes beschlossen. Vodafone Deutschland testet DOCSIS 4.0 Im Oktober hatte Vodafone Deutschland den Ausbau des Kabelnetzes verkündet und will so bis zu sieben Millionen … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"