News

Dreame W10 Pro und D10 Plus: Neue Saug- und Wischroboter starten in Deutschland

Mit dem Dreame W10 Pro und D10 Plus bringt der Hersteller zwei neue Saug- und Wischroboter in Deutschland auf den Markt. Was die beiden Roboter unterscheidet und wann sie erhältlich sind, erfahrt ihr hier.

Dreame W10 Pro und D10 Plus in Deutschland

Beim Dreame D10 Plus handelt es sich quasi um eine verbessere und stärkere Version des D9, der samt einer Absaugstation daherkommt. So kommt der D10 Plus auf eine Saugkraft von 4.000 Pascal, was eine noch bessere Reinigungsleistung verspricht. Verbessert wurde zudem die Hauptbürste des Roboters, die vor allem mit Tierhaaren besser zurecht kommen soll.

Dabei eignet sich der D10 Plus für Hart- und Teppichböden und kommt mit seiner Akkulaufzeit von 5.200 mAh sogar mit Wohnungen mit einer Größe von über 100 m² zurecht und hält knapp 150 Minuten lang durch. Die Lautstärke von 65 dB hält sich dabei noch im Rahmen.

Dreame D10 Plus
Bild: Dreame

Der integrierte Staubbehälter fasst 400 Milliliter, die Entleerung erfolgt nun endlich auch in einer Absaugstation, die bis zu 2,5 Liter fasst. Navigiert wird via Laserdistanz-Messung, während im Wischmodus ein feuchter Mopp zum Einsatz kommt.

Top-Modell Dreame W10 Pro

Nochmal mehr Leistung, allerdings zu einem deutlich höheren Preis, legt der Dreame W10 Pro an den Tag. Dafür sorgt unter anderem eine Objekterkennung mithilfe einer Dual-Kamera an der Vorderseite des Saug- und Wischroboters, die zudem auf KI-Funktionen setzt.

Was genau die leisten, hat der Hersteller allerdings noch nicht verraten. Laut Bildern sind die Kameras aber somit in der Lage, verschiedene Objekte wie Schuhe, Kabel und vieles mehr zu erkennen und zu umfahren.

Dreame W10 Pro
Bild: Dreame

Außerdem gibt es eine Hinderniserkennung per ToF-Sensor. Gesaugt wird mit einer Leistung von 4.000 Pa und das dank 6.400 mAh starkem Akku sogar noch deutlich länger. Hier soll der W10 Pro mit Wohnungen und Häusern bis 300 qm zurecht kommen und 210 Minuten lang durchhalten.

Der W10 Pro fegt dank seines D-förmigen Designs noch besser an Wänden und Ecken entlang. Die Seitenbürste bringt Partikel von der Kante durch Rotation zum Saugeingang. Für den Wischvorgang setzt der Saug- und Wischroboter auf drehende Wischmopps, die in der dazugehörigen Station gereinigt und befeuchtet werden. Denn über einen Wassertank verfügt der Roboter nicht.

Dabei fährt der W10 Pro von Zeit zu Zeit zurück in die Station, um die Mopps reinigen und erneut befeuchten zu lassen. Ist der Reinigungsvorgang abgeschlossen, werden die Mopps sogar getrocknet, um fiese Gerüchte zu verhindern. Möglich macht das ein Heißluft-Trockensystem (2h Sterilisation), das zudem die Bildung von Schimmel und Bakterien verhindert. Die Bürste kommt dabei auf eine Größe von 19,2 cm, um auch größere Flächen effektiv zu reinigen.

Preise und Verfügbarkeit

Der Dreame D10 Plus soll ab Juni 2022 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 399 Euro in Deutschland erhältlich sein. Der Dreame W10 Pro hat noch keinen Erscheinungstermin, wird aber bereits für 1.059 Euro gelistet.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,022 Beiträge 1,872 Likes

Mit dem Dreame W10 Pro und D10 Plus bringt der Hersteller zwei neue Saug- und Wischroboter in Deutschland auf den Markt. Was die beiden Roboter unterscheidet und wann sie erhältlich sind, erfahrt ihr hier. Dreame W10 Pro und D10 Plus in Deutschland Beim Dreame D10 Plus handelt es sich quasi um eine verbessere und stärkere … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"