News

Elektromobilität: LUCID liefert Elektroautos noch dieses Jahr nach Europa

Nun ist es offiziell: Der junge E-Autohersteller Lucid aus den USA möchte auch in Europa seine Fahrzeuge an den Start bringen. Noch 2022 sollen die ersten Lieferungen stattfinden.

Elektroautos der Premiumklasse

Du bist Enthusiast der Elektromobilität, Tesla, Audi e-tron und VW ID sind dir aber zu schnöde und zu günstig? Dann ist Lucid vielleicht der passende Hersteller für dich. Die Fahrzeuge des US-Unternehmens sollen zu einem Startpreis von 218.000 Euro an den Start gehen. Genauer gesagt sollen zwei unterschiedliche Modelle in den europäischen Handel kommen. Namentlich handelt es sich dabei um den Lucid Air in seinen Ausführungen Dream Edition P und Dream Edition R. Für die stolze Kaufsumme soll man aber auch einiges geboten bekommen. So soll der Motor laut Herstellerangaben insgesamt 828 kW bieten können, was umgerechnet knapp 1.111 PS entspricht.

In der europaweit ersten Verkaufsstelle von Lucid kann man sich die teuren E-Flitzer näher ansehen. (Bild: Lucidmotors)

Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 270 km/h dürften die beiden Fahrzeuge dann wohl zu den schnellsten Elektroautos auf deutschen Straßen zählen. Doch auch in den unteren Geschwindigkeitsregionen klingen die Werte beachtlich. So soll der Lucid Air Dream Edition P beispielsweise binnen 2,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen können. Die Edition R ist mit 2,9 Sekunden nur minimal langsamer. Auch bei der PS-Zahl hat die Edition P die Nase vorn. Das macht die Edition R aber mit einer höheren Reichweite von beachtlichen 900 km (WLTP) wett.

Auslieferung Ende 2022

Lange soll es nicht dauern, bis Lucid die Straßen Europas erobern möchte. So sollen bereits Ende diesen Jahres die ersten Modelle in unsere Gefilde geliefert werden. Die passende Marketingtrommel wird bereits jetzt ordentlich gerührt. So öffnet beispielsweise morgen, den 13. Mai 2022, ein exklusiver Verkaufsraum des US-Herstellers in München. Dabei handelt es sich dann um die Europapremiere des Unternehmens. München soll aber erst der Anfang sein. Stück für Stück möchte Lucid neue Zweigstellen in Europa errichten, wo die eigenen E-Autos angepriesen werden können.

Natürlich hat Lucid nicht nur Supersportwagen zu horrenden Preisen im eigenen Repertoire. Mit dem Air Pure, Air Touring und Air Grand Touring sind auch Fahrzeuge im Angebot, die man in eine Reihe mit den Elektroautos von Mercedes, Audi und Porsche stellen kann. Wann die Modelle für die breite Masse allerdings in Europa an den Start gehen, steht noch in den Sternen. Vorerst wird man als Europäer also wohl oder übel mindestens 218.000 Euro berappen müssen, um am Steuer eines Lucid Platz nehmen zu dürfen.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

5,070 Beiträge 1,863 Likes

Nun ist es offiziell: Der junge E-Autohersteller Lucid aus den USA möchte auch in Europa seine Fahrzeuge an den Start bringen. Noch 2022 sollen die ersten Lieferungen stattfinden. Elektroautos der Premiumklasse Du bist Enthusiast der Elektromobilität, Tesla, Audi e-tron und VW ID sind dir aber zu schnöde und zu günstig? Dann ist Lucid vielleicht der … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"