News

Elon Musk kauft Twitter für 44 Milliarden US-Dollar

Er hat es tatsächlich getan. Tesla-Chef Elon Musk, gleichzeitig der reichste Mann der Welt, hat den Kurznachrichtendienst Twitter gekauft und damit seine Ankündigung in die Tat umgesetzt. Twitter soll daraufhin von der Börse genommen werden, auch eine umfangreiche Umstrukturierung steht im Raum.

Elon Musk kauft Twitter

Das ging schnell. Nachdem Musk Twitter am 14. April ein Angebot zur Übernahme gemacht hatte, hat der Kurnachrichtendienst diesem nun zugestimmt. Das teilte man am Montag mit. Man habe eine „definitive Einigung“ zur vollständigen Übernahme zugestimmt.

Tesla-Chef Musk kauft für 54,20 US-Dollar pro Aktie die verbleibenden Anteile, nachdem er bereits seit Kurzem 9,2 Prozent des Unternehmens gekauft hatte. Somit beläuft sich der Gesamtwert der Transaktion auf rund 44 Milliarden US-Dollar.

Twitter soll danach von der Börse genommen werden. Jetzt müssen nur noch die Aktionäre entscheiden, ob sie das Angebot von Musk annehmen wollen. Die sogenannte Giftpille, mit der sich das Unternehmen gegen die Übernahme wehren wollte, blieb demnach erfolglos.

Fokus auf freie Meinungsäußerung

Musk will die freie Meinungsäußerung auf Twitter vorantreiben. Diese sah der Milliardär bereits seit geraumer Zeit bedroht und könnte nach der Übernahme zusätzlich in den Fokus rücken. „Ich hoffe, dass selbst meine größten Kritiker auf Twitter bleiben, weil es das ist, was freie Meinungsäußerung bedeutet,“ schreibt der Südafrikaner auf dem Kurznachrichtendienst.

Mit rund 84 Millionen Followern zählt Musk zu den beliebtesten und gleichzeitig aktivsten Twitter-Nutzern. Zudem wolle er „Twitter besser als je zuvor machen“. Dazu sollen neue Funktionen eingeführt werden und der Algorithmus zu einem Open-Source-Code umfunktioniert werden, um „das Vertrauen zu erhöhen, Spam-Bots zu bekämpfen und alle Menschen zu authentifizieren,“ schreibt Musk weiter.

Twitter Verwaltungsrat-Vorsitzender Bret Taylor sieht die Übernahme durch Elon Musk gemeinsam mit seinem Gremium als besten Weg nach vorne für die Aktionäre. Gemeinsam habe man der Übernahme nach „sorgfältigen und umfassenden Prüfungen“ zugestimmt.

Sollten die Aktionäre nun zustimmen, steht dem Twitter-Kauf nichts mehr im Wege. Dann könnte es mit den ersten Umstrukturierungen sehr schnell gehen. Unter anderem wollte Musk bereits einen Editier-Button für Nachrichten einfügen.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,016 Beiträge 2,106 Likes

Er hat es tatsächlich getan. Tesla-Chef Elon Musk, gleichzeitig der reichste Mann der Welt, hat den Kurznachrichtendienst Twitter gekauft und damit seine Ankündigung in die Tat umgesetzt. Twitter soll daraufhin von der Börse genommen werden, auch eine umfangreiche Umstrukturierung steht im Raum. Elon Musk kauft Twitter Das ging schnell. Nachdem Musk Twitter am 14. April … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"