News

Epic Games möchte mit Unterstützung von Sony „Metaverse“ aufbauen

Die Einkaufskörbe der Gamingsparten von Microsoft und Sony scheinen sich unvermittelt weiter zu füllen. So ist nun eine weitere große Investition der Sony Group bekannt geworden. Diese möchte die stolze Summe von 1 Milliarde US-Dollar in das Studio Epic Games investieren. Spannenderweise stehen dieses Mal aber nicht bloße Exklusivrechte an kommenden Spielen im Raum. Vielmehr möchte der japanische Tech-Konzern Epic beim Aufbau eines Metaverse unterstützen.

Sony zeigt sich spendabel

Hinter der umfangreichen Investition des Herstellers der PlayStation 5 steht eine Bitte um Geld des Entwicklerstudios Epic Games. Dieses möchte sein ganz eigenes Metaverse auf den Weg bringen und hat dafür bereits 2 Milliarden US-Dollar sammeln können. Nach Adam Riese beteiligt sich Sony folglich zu 50 Prozent an dem Projekt. Noch spannender ist wohl der Geldgeber, der die zweite Milliarde zur Verfügung stellt. Mit KIRKBI handelt es sich dabei nämlich um einen Aktienhalter, der zur LEGO Group gehört. Allein die Tatsache, dass sich zwei so namhafte Unternehmen an dem Metaverse von Epic Games beteiligen, zeigt, dass es sich um ein vielversprechendes Projekt zu handeln scheint.

Entertainment steht im Vordergrund

Doch was hat Epic Games mit seinem ganz eigenen Metaverse vor? Möchte man etwa in Konkurrenz zu Mark Zuckerbergs virtueller Realität in Form eines sozialen Netzwerks treten? Allen Anschein nach scheint dies nicht der Plan zu sein. Wenn man sich das Schaffenswerk der drei Unternehmen ansieht, kann man schnell schlussfolgern, in welche Richtung das entstehende Metaverse zielen soll. So dürfen wir hier ganz sicher eine umfangreiche Plattform für VR-Games erwarten. Nach eigenen Angaben der Unternehmen soll das bald entstehende Metaverse eine

„Verbindung zwischen digitalen und physischen Welten“

ermöglichen. Kenichiro Yoshida CEO der Sony Group sagt diesbezüglich:

„Wir sind begeistert, als kreatives Unterhaltungsunternehmen in Epic zu investieren, um unsere Beziehungen im Bereich des Metaverse zu vertiefen, einem Raum, in dem Schöpfer und Nutzer ihre Zeit miteinander teilen“

Wenn man sich vor Augen führt, dass das neue PSVR für die PlayStation 5 in den Startlöchern steht, kann man die Euphorie von Yoshida durchaus nachvollziehen. Schließlich bietet sich hier eine optimale Gelegenheit zur Verknüpfung an. Der CEO der Sony Group sagt weiter

„Wir sind außerdem zuversichtlich, dass die Expertise von Epic, einschließlich ihrer leistungsstarken Spiele-Engine, in Kombination mit den Technologien von Sony unsere verschiedenen Bemühungen, wie die Entwicklung neuer digitaler Fan-Erlebnisse im Sport und unsere virtuellen Produktionsinitiativen, beschleunigen wird“

Epic Games hat große Pläne

Der Aufstieg, den Epic Games in den letzten Jahren vollführen konnte, ist fast schon einzigartig in der Spielebranche. Erlebte das Entwicklerstudio in den 90er Jahren mit wegweisenden Games wie Doom einen gigantischen Erfolg, ebbte dieser in den 2000ern leider wieder ab. Mit seiner Gelddruckmaschine Fortnite konnte das Studio dann aber wieder einen wahren Boom erleben und sich nach dem Vorbild von Valve eine eigene Gaming-Plattform in Form des Epic Games Store aufbauen. Hier bietet sich die virtuelle Realität als perfekte Ergänzung an. CEO Tim Sweeney sagt zu seinem kommenden Projekt:

„Wenn wir die Zukunft der Unterhaltung und des Spielens neu erfinden wollen, brauchen wir Partner, die unsere Vision teilen. Diese haben wir in unserer Partnerschaft mit Sony und KIRKBI gefunden“

Auch, wenn es sich um viel Geld handeln mag, zeigt sich der CEO überaus zuversichtlich. So sagt Sweeney weiter

„Diese Investition wird unsere Arbeit am Aufbau des Metaverse beschleunigen und Räume schaffen, in denen Spieler mit Freunden Spaß haben, Marken kreative und immersive Erlebnisse schaffen und Entwickler eine Community aufbauen und sich entfalten können.“

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

4,630 Beiträge 1,730 Likes

Die Einkaufskörbe der Gamingsparten von Microsoft und Sony scheinen sich unvermittelt weiter zu füllen. So ist nun eine weitere große Investition der Sony Group bekannt geworden. Diese möchte die stolze Summe von 1 Milliarde US-Dollar in das Studio Epic Games investieren. Spannenderweise stehen dieses Mal aber nicht bloße Exklusivrechte an kommenden Spielen im Raum. Vielmehr … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"