News

Fairphone 2: Sieben Jahre altes Smartphone bekommt Android 10

Es gibt Neues vom Fairphone. Das wohl bekannteste Unternehmen für umweltfreundliche Smartphones, hat bekanntgegeben, dass man für die zweite Generation nun Android 10 ausrollt. Dies soll aber nicht im Rahmen eines Releases eines Fairphone 3 stattfinden. Stattdessen bekommt das mittlerweile sieben Jahre alte Fairphone 2 sein Update auf die Android-Version spendiert.

So geht Langlebigkeit

Seit jeher steht das Fairphone für Langlebigkeit und die Bedeutsamkeit von Wiederverwertung. Um dieses Ziel zu erreichen, konzentrierte sich das niederländische Unternehmen stets auf die Austauschbarkeit der verbauten Komponenten. So muss im Falle eines Defektes nicht das gesamte Smartphone erneuert werden. Stattdessen lassen sich die einzelnen Hardware-Bestandteile einfach separat nachkaufen. Dieses modulare Design sorgt außerdem dafür, dass das Fairphone in Sachen Technik quasi niemals hinterher hängt.

Sollte es einmal langsam werden, kann man einfach einen moderneren Prozessor oder Arbeitsspeicher einsetzen. Selbiges gilt natürlich auch für den Akku, welcher erfahrungsgemäß bei allen Smartphones mit der Zeit schwächer wird. In Zeiten von immer mehr verklebter Hardware in Smartphones ist dies alles andere als typisch. Hier kommt man um eine teure Reparatur durch den Fachhändler nicht herum. Da verwundert es auch kaum, dass stattdessen viele Kunden gleich zu einem Neugerät greifen.

Doch wichtig ist nicht nur die Langlebigkeit der Hardware eines Gerätes. Auch die Software spielt eine große Rolle. Insbesondere bei Android-Smartphones ist es alles andere als typisch, dass man beim Kauf eines Neugerätes auch die Sicherheit hat, dass dieses längere Zeit auf dem neuesten Stand ist. Fairphone geht auch hier einen anderen Weg wie der Hersteller nun unter Beweis stellt. So hat das Unternehmen angekündigt, dass Nutzer des mittlerweile betagten Fairphone 2 Stück für Stück ein Update auf Android 10 erhalten.

Sieben Jahre Software-Support

Kennern vom Fairphone ist es keineswegs neu, dass der Hersteller seine Geräte viele Jahre mit Sicherheits- und Softwareupdates bei der Stange hält. Dies war auch bei der ersten Generation des Smartphones der Fall. So wurde das im Jahr 2013 auf den Markt gebrachte Fairphone 1 bis zu Android 9 versorgt. Angesichts der Tatsache, dass das Gerät mit Android 5 in den Handel kam, ist das wirklich erstaunlich und alles andere als typisch. Mit der zweiten Generation toppt Fairphone dies noch einmal. Obwohl bereits vor sieben Jahren Verkaufsstart des Geräts war, bekommt es nun ein Update auf Android 10.

Fairphone schwimmt gegen den Strom

Die Smartphone-Sparte ist ein Hauptverursacher für den jährlich anwachsenden Elektroschrott auf der Welt. Dafür sorgen die knapp 1,4 Milliarden Smartphones, welche Jahr für Jahr im Mülleimer landen. Fairphone möchte diesem Trend ein stückweit entgegensteuern und als gutes Vorbild vorangehen. Dabei sollen Fairphones vor allem eines machen: lange durchhalten. Nur so kann man dafür sorgen, dass das eigene Smartphone nicht häufig ersetzt werden muss.

Unkompliziertes Reparieren

Um sein Fairphone zu reparieren, muss man selbst kein erfahrener Smartphone-Bastler sein. Das modulare Design ist so konzipiert, dass man es auch als Laie spielend leicht durchblickt. Wenn man doch einmal Fragen zum Einbau der im Online-Shop verfügbaren Hardware-Teile hat, lohnt sich ein Blick in die Videoanleitungen von Fairphone. Da auch die Ersatzteile nach Möglichkeit aus recyceltem Material bestehen, unterstützt das niederländische Unternehmen ein Voranschreiten des umweltfreundlichen Produktzyklus.

Besonders cool ist der Service von Fairphone, dass man als Kunde sein altes Smartphone einschicken kann und in bare Münze verwandeln kann. Dieses wird im Anschluss recycelt und zum Bau eines Fairphones oder einer Hardware-Komponente wiederverwendet. Hierfür gibt es für die Käufer auch eine Gutschrift, die man beim Kauf des Fairphones einsetzen kann. Wer derzeit sein altes Gerät einschickt, kann davon ausgehen, dass es als Hardwarespender für ein Fairphone 4 herhält.

Kundennähe scheint wichtig zu sein

Die Niederländer betonen in ihrer Ankündigung zum Ausrollen von Android 10 für Fairphone 2 die enge Zusammenarbeit mit der Community. Dabei hat man offenbar aus den Fehlern gelernt, die das Ausrollen von Android 9 mit sich brachten. Damals ließ das Update nämlich lange Zeit auf sich warten. Zum nun erfolgten Ausrollen äußert sich Agnes Crepet, Head of Software Longevity & IT bei Fairphone mit folgenden Worten:

„Wir sind stolz darauf, dass wir Android 10 für Fairphone 2-Nutzer verfügbar machen konnten und damit unser Ziel von fünf Jahren Support für unsere Geräte übertroffen haben. Wir möchten unsere Nutzer dazu ermutigen, ihre Telefone länger zu behalten und die Bereitstellung von Software-Updates ermöglicht es ihnen, dies zu tun. Wir wollen der Branche zeigen, dass es möglich ist, nachhaltiger zu wirtschaften, insbesondere wenn es um Software geht.“

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

4,175 Beiträge 1,551 Likes

Es gibt Neues vom Fairphone. Das wohl bekannteste Unternehmen für umweltfreundliche Smartphones, hat bekanntgegeben, dass man für die zweite Generation nun Android 10 ausrollt. Dies soll aber nicht im Rahmen eines Releases eines Fairphone 3 stattfinden. Stattdessen bekommt das mittlerweile sieben Jahre alte Fairphone 2 sein Update auf die Android-Version spendiert. So geht Langlebigkeit Seit … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"