News

Huawei FreeBuds 4: Bluetooth-In-Ears mit ANC vorgestellt

Huawei hat mit den FreeBuds 4 die neueste Generation seiner kabellosen In-Ear-Kopfhörer vorgestellt. Das Konkurrenzprodukt zu AirPods und Co. soll dank 14,3 mm großem LCP Treiber nicht nur einen satten neutralen Sound gewährleisten können. Weitere Features wie eine aktive Geräuschunterdrückung (ANC) und das besondere „Open Fit Design“ runden das bislang positive Gesamtbild ab.

Vorteile für Besitzer eines Huawei-Smartphones

Wie bei Apples AirPods sollen auch FreeBuds-Besitzer einen entscheidenden Vorteil genießen können, wenn sie sich für eine Nutzung mit einem hauseigenen Huawei-Smartphone entscheiden. So kommt hier beispielsweise die automatische Pop Up Funktion zum Einsatz, welche automatisch eine Verbindung herstellt sobald der Deckel aufgeklappt wird. Dank Bluetooth 5.2 soll aber auch bei anderen Geräten problemlos eine stabile Verbindung möglich sein. Besonders praktisch klingt auch die Möglichkeit, zwei Geräte parallel koppeln zu können. So kann man die Musikquelle unkompliziert wechseln ohne nervige neuerliche Pairing-Vorgänge durchlaufen zu müssen. Beide kabellosen Kopfhörer bringen jeweils ein Gewicht von 4,1 Gramm mit sich und werden durch Touch-Gesten auf der Oberfläche bedient.

Ob Huawei das schicke Rot auch für europäische Kunden noch verfügbar machen wird? (Bild: Huawei)

Hierbei lassen sich nicht nur allgemeine Einstellungen wie Lautstärke regulieren. Auch Features wie das ANC werden hier an- bzw. ausgeschaltet. Nimmt man die FreeBuds 4 aus den Ohren, pausiert die Wiedergabe. Sobald man sie jedoch wieder einsetzt, beginnt auch die Musikwiedergabe wieder von Neuem. Die Akkuleistung klingt nicht wegweisend, aber solide. Mit vollem Akku sollen die beiden In-Ears vier Stunden durchhalten können. Das voll aufgeladene Case soll wiederum für 18 weitere Stunden sorgen. Aufgeladen wird das Transport- und Akkucase mittels USB-C. Gegen einen Aufpreis möchte Huawei jedoch auch ein Case anbieten, welches drahtlos mittels Qi-Ladefläche geladen werden kann.

Preis und Verfügbarkeit

Am 6. Juli soll es soweit sein. Dann kommen die neuen FreeBuds 4 in den Farben „Silver Frost“ und „Ceramic White“ in den deutschen Handel. Huawei selbst möchte eine UVP von 149 Euro aufrufen. Solltest du ein Case bevorzugen, dass sich ohne USB-C-Kabel induktiv laden lassen kann, fallen hingegen 169 Euro an.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

2,245 Beiträge 955 Likes

Huawei hat mit den FreeBuds 4 die neueste Generation seiner kabellosen In-Ear-Kopfhörer vorgestellt. Das Konkurrenzprodukt zu AirPods und Co. soll dank 14,3 mm großem LCP Treiber nicht nur einen satten neutralen Sound gewährleisten können. Weitere Features wie eine aktive Geräuschunterdrückung (ANC) und das besondere „Open Fit Design“ runden das bislang positive Gesamtbild ab. Vorteile für … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"